Über das Strafen Buchzusammenfassung - das Wichtigste aus Über das Strafen
Einleitung anhören
00:00

Zusammenfassung von Über das Strafen

Thomas Fischer

Recht und Sicherheit in der demokratischen Gesellschaft

4.2 (42 Bewertungen)
22 Min.

Kurz zusammengefasst

Über das Strafen von Thomas Fischer ist ein Buch, das die verschiedenen Aspekte des Strafens in unserer Gesellschaft untersucht. Es stellt kritische Fragen und regt zum Nachdenken über das Strafrechtssystem an.

Inhaltsübersicht

    Über das Strafen
    in 9 Kernaussagen verstehen

    Audio & Text in der Blinkist App
    Kernaussage 1 von 9

    Das Strafrecht befasst sich in erster Linie mit vergangenen Verbrechen.

    Seit der „Flüchtlingskrise“ haben konservative Kräfte immer wieder härtere Strafen für „ausländische“ oder „fremde“ Straftäter gefordert. Das sollte abschreckend wirken und wieder für mehr Gerechtigkeit in der Gesellschaft sorgen. Da fragt man sich doch: Was kann und darf das Strafrecht eigentlich leisten?

    Starten wir mit einer grundsätzlichen Betrachtung. Das Strafrecht wird auch als Kriminalstrafrecht bezeichnet. Es sanktioniert Verhaltensweisen, die gegen unser geltendes Rechtssystem verstoßen. Das dient natürlich indirekt dem Schutz bestimmter Rechtsgüter wie der Gesundheit und dem Eigentum von Personen oder der Integrität des Staates. Das Strafrecht ist retrospektiv angelegt: Es bestraft Verbrechen, die in der Vergangenheit begangen wurden.

    Forderungen nach härteren Strafen, längerer Untersuchungshaft oder einer Ausweitung der Polizeibefugnisse haben präventiven Charakter, sie sollen Verbrechen verhindern. Solche präventiven Maßnahmen gehören aber streng genommen nicht zum Strafrecht, sondern zum Öffentlichen Recht, dem sogenannten Gefahrenabwehrrecht. Diese so unterschiedlichen Bereiche werden immer wieder durcheinandergebracht, was mit der Stimmung in der Gesellschaft zu tun hat.

    Seit einigen Jahren fürchten viele Menschen, im Zuge der Flüchtlingskrise könnten unbemerkt Kriminelle und potenzielle Straftäter nach Deutschland gelangt sein. Ihre Sorge um die Sicherheit im öffentlichen Raum verstärkte sich durch die mediale Berichterstattung und populistische Stimmungsmache. Ein schärferes Strafrecht soll dabei helfen, die Sicherheit zu wahren.

    Das ist in zweierlei Hinsicht problematisch. Erstens haben wir bereits gesehen, dass das Strafrecht in erster Linie eine repressive und weniger präventive Wirkung hat. Zweitens sind die Ängste hinter solchen Forderungen statistisch nicht haltbar. Die Kriminalitätsrate sinkt seit Jahrzehnten in nahezu allen Bereichen. Es ist wahrscheinlicher, im eigenen sozialen Umfeld Opfer einer Gewalttat zu werden als in einem dunklen Park. Es ist auch wahrscheinlicher, von einem Auto überfahren zu werden, als bei einem Terroranschlag zu sterben.

    Dass die Menschen trotzdem solche Ängste haben, hat mehrere Gründe. Fischer zufolge könnte z.B. die hohe Kriminalitätsfurcht in Ostdeutschland mit der Wende zu tun haben. Nach 1990 brach u.a. das starke Vereinswesen weg, das den Menschen Sicherheit und Halt gegeben hatte. Weitere Erklärungen sind der demografische Wandel und die Digitalisierung, die die Gesellschaft unaufhaltsam verändern und für neue Unsicherheiten sorgen.

    Du möchtest die gesamte Zusammenfassung von Über das Strafen sehen?

    Kernaussagen in Über das Strafen

    Mehr Wissen in weniger Zeit
    Sachbücher auf den Punkt gebracht
    Sachbücher auf den Punkt gebracht
    Kernaussagen aus Sachbüchern in ca. 15 Minuten pro Titel lesen & anhören mit den „Blinks”
    Zeitsparende Empfehlungen
    Zeitsparende Empfehlungen
    Titel, die dein Leben bereichern, passend zu deinen Interessen und Zielen
    Podcasts in Kurzform
    Podcasts in Kurzform Neu
    Kernaussagen wichtiger Podcasts im Kurzformat mit den neuen „Shortcasts”

    Worum geht es in Über das Strafen?

    Kaum ein Rechtsgebiet steht so oft im Rampenlicht wie das Strafrecht. Sobald eine Straftat die Gemüter im Land erhitzt, fordern Medien und Populisten härtere Strafen als abschreckende Präventivmaßnahme. Über das Strafen (2018) räumt mit diesen falschen Vorstellungen vom Strafrecht auf. Unsere Blinks erklären präzise und besonnen, wie das Strafrecht eigentlich funktioniert und was es wirklich leisten soll.

    Bestes Zitat aus Über das Strafen

    Wusstest du schon: Pro Jahr werden in Deutschland ca. sechs Millionen Strafverfahren eingeleitet, also ca. 16.000 pro Tag.

    —Thomas Fischer
    example alt text

    Wer Über das Strafen lesen sollte

    • Juristen, Politiker und jeder, der sich über die Gesellschaft Gedanken macht
    • Jeder, der wissen will, was das Strafrecht wirklich leisten kann und sollte
    • Menschen, die sich für das Zusammenspiel aus Strafrecht, Politik und Öffentlichkeit interessieren

    Über den Autor

    Thomas Fischer ist einer der berühmtesten deutschen Strafrechtler. Er war bis 2017 Vorsitzender des Zweiten Senats am Bundesgerichtshof und wurde mit der Zeit-Online-Kolumne Fischer im Recht einer breiten Öffentlichkeit bekannt. Sein jährlich aktualisierter Kommentar zum Strafgesetzbuch gilt mittlerweile als Standardwerk zum Thema Strafrecht.

    Kategorien mit Über das Strafen

    Ähnliche Zusammenfassungen wie Über das Strafen

    ❤️ für Blinkist️️️ 
    Ines S.

    Ich bin begeistert. Ich liebe Bücher aber durch zwei kleine Kinder komme ich einfach nicht zum Lesen. Und ja, viele Bücher haben viel bla bla und die Quintessenz ist eigentlich ein Bruchteil.

    Genau dafür ist Blinkist total genial! Es wird auf das Wesentliche reduziert, die Blinks sind gut verständlich, gut zusammengefasst und auch hörbar! Das ist super. 80 Euro für ein ganzes Jahr klingt viel, aber dafür unbegrenzt Zugriff auf 3000 Bücher. Und dieses Wissen und die Zeitersparnis ist unbezahlbar.

    Ekaterina S.

    Extrem empfehlenswert. Statt sinnlos im Facebook zu scrollen höre ich jetzt täglich zwischen 3-4 "Bücher". Bei manchen wird schnelle klar, dass der Kauf unnötig ist, da schon das wichtigste zusammen gefasst wurde..bei anderen macht es Lust doch das Buch selbständig zu lesen. Wirklich toll

    Nils S.

    Einer der besten, bequemsten und sinnvollsten Apps die auf ein Handy gehören. Jeden morgen 15-20 Minuten für die eigene Weiterbildung/Entwicklung oder Wissen.

    Julia P.

    Viele tolle Bücher, auf deren Kernaussagen reduziert- präzise und ansprechend zusammengefasst. Endlich habe ich das Gefühl, Zeit für Bücher zu finden, für die ich sonst keine Zeit habe.

    Leute mochten auch die Zusammenfassungen

    4,7 Sterne
    Durchschnittliche Bewertung im App Store und Play Store
    32 Millionen
    Downloads auf allen Plattformen
    10+ Jahre
    Erfahrung als Impulsgeber für persönliches Wachstum
    Die besten Ideen aus den Top-Sachbüchern

    Hol dir mit Blinkist die besten Erkenntnisse aus mehr als 7.500 Sachbüchern und Podcasts. In 15 Minuten lesen oder anhören!

    Jetzt kostenlos testen