Die Vorsorgelüge Buchzusammenfassung - das Wichtigste aus Die Vorsorgelüge
Einleitung anhören
00:00

Zusammenfassung von Die Vorsorgelüge

Holger Balodis & Dagmar Hühne

Wie Politik und private Rentenversicherung uns in die Altersarmut treiben

3.8 (57 Bewertungen)
31 Min.

Kurz zusammengefasst

Die Vorsorgelüge von Holger Balodis und Dagmar Hühne ist ein Buch, das die gängigen Finanzratschläge hinterfragt und eine alternative Perspektive auf Vorsorge und Geldanlage bietet. Es liefert wichtige Erkenntnisse, um fundierte finanzielle Entscheidungen treffen zu können.

Themen
Inhaltsübersicht

    Die Vorsorgelüge
    in 13 Kernaussagen verstehen

    Audio & Text in der Blinkist App
    Kernaussage 1 von 13

    Die Argumentation der Finanzwirtschaft und die anschließende Kürzung der gesetzlichen Rente machten den Weg frei für private Vorsorge.

    Seit der Rentenreform 1957 hat sich das Umlageverfahren in der gesetzlichen Rentenversicherung bewährt. Erwerbstätige zahlen so viele Beiträge ein, wie Menschen im Rentenalter und Kranke als Rente benötigen. 52 Millionen Versicherte zahlen Beiträge für 20 Millionen Rentner – das sind rund 250 Milliarden Euro pro Jahr. 1,3 Millionen Renten kommen jedes Jahr dazu und ebenso viele Zuschüsse fallen weg: Altersrenten, Erwerbsminderungsrenten, Waisenrenten, Kuren und Rehas.

    Auch wenn der Beitragssatz seit 1960 von 14% auf 20% im Jahr 2013 stieg, ist die Kaufkraft des Einzelnen trotz Inflation und höherer Rentenbeiträge heute wesentlich höher. Das Umlageverfahren ist auch krisensicher – sei es ein Platzen der Internetblase, ein Zusammenbruch der Finanzmärkte oder staatliche Verschuldung. Solange Gehälter gezahlt werden, fließt auch Geld in die Rentenkasse. Jenes wird sofort wieder als Rente ausgezahlt – es gibt keinen Spartopf, der bei einem Börsencrash verloren geht.

    Nach der Wiedervereinigung jedoch geriet das Umlageverfahren in die Kritik, besonders durch die hohe Arbeitslosenquote in den neuen Bundesländern. Die Folge: Weniger Erwerbstätige zahlten weniger Beiträge für mehr frühverrentete Arbeitslose, wodurch wiederum der Beitragssatz des Rentenumlageverfahrens stieg. 

    Insbesondere die Finanzwirtschaft drehte diese Logik jedoch um. Sie argumentierte: Durch wachsende Rentenbeiträge steigen die Lohnkosten der Arbeitgeber, wodurch Arbeitskräfte zu teuer werden – die gesetzliche Rente verursacht die Arbeitslosigkeit, die Beiträge gehören gesenkt.

    Mit Erfolg: Gerhard Schröders Agenda 2010 setzte das Leistungsniveau der gesetzlichen Rente herunter und begrenzte die künftige Steigerung des Beitragssatzes auf 20%. Doch ein geringer Beitragssatz bedeutete von nun an auch weniger Einzahlungen in das Umlagesystem. Hinzu kam der demografische Wandel mit immer mehr älteren und wenigen jungen Bürgern, der die gesetzliche Rente immer geringer ausfallen ließ und zu mehr Altersarmut führte. Die Finanzwirtschaft hatte ihr Ziel erreicht: Eine zusätzliche private Vorsorge wurde unumgänglich. Mit der Riester-Rente führte Schröders Regierung die ergänzende private Altersvorsorge ein und zwang die Bürger in die Eigenverantwortung.

    Du möchtest die gesamte Zusammenfassung von Die Vorsorgelüge sehen?

    Kernaussagen in Die Vorsorgelüge

    Mehr Wissen in weniger Zeit
    Sachbücher auf den Punkt gebracht
    Sachbücher auf den Punkt gebracht
    Kernaussagen aus Sachbüchern in ca. 15 Minuten pro Titel lesen & anhören mit den „Blinks”
    Zeitsparende Empfehlungen
    Zeitsparende Empfehlungen
    Titel, die dein Leben bereichern, passend zu deinen Interessen und Zielen
    Podcasts in Kurzform
    Podcasts in Kurzform Neu
    Kernaussagen wichtiger Podcasts im Kurzformat mit den neuen „Shortcasts”

    Worum geht es in Die Vorsorgelüge?

    Die Vorsorgelüge (2013) beschreibt den Abbau der gesetzlichen Rentenversicherung: Wie Finanzunternehmen durch Lobbyarbeit Politiker um ihre Finger wickelten und mit geschickter Öffentlichkeitsarbeit Angst vor dem Demografie-Wandel machten – und den Weg frei für eine unrentable sowie kostenintensive private Vorsorge, an der nur die Finanzunternehmen verdienen. Die Blinks zeichnen nach, wie die Misere entstanden ist, und wie wir wieder aus ihr herausfinden.

    Wer Die Vorsorgelüge lesen sollte

    • Rentenversicherte, die wissen möchten, ob die eigene Rente sicher ist
    • Alle, die sich fragen, ob eine private Rentenversicherung die Rentenlücke schließt
    • Erwerbstätige, die überlegen, eine private Rentenversicherung abzuschließen

    Über den Autor

    Holger Balodis und Dagmar Hühne sind Experten für Versicherungen und Finanzen. Mehrere Bücher zum Thema verfassten sie bereits für die Stiftung Warentest und die Verbraucherzentrale. Beide arbeiten außerdem als Autoren für die ARD-Magazine plusminus, Ratgeber Recht und monitor.

    Kategorien mit Die Vorsorgelüge

    Ähnliche Zusammenfassungen wie Die Vorsorgelüge

    ❤️ für Blinkist️️️ 
    Ines S.

    Ich bin begeistert. Ich liebe Bücher aber durch zwei kleine Kinder komme ich einfach nicht zum Lesen. Und ja, viele Bücher haben viel bla bla und die Quintessenz ist eigentlich ein Bruchteil.

    Genau dafür ist Blinkist total genial! Es wird auf das Wesentliche reduziert, die Blinks sind gut verständlich, gut zusammengefasst und auch hörbar! Das ist super. 80 Euro für ein ganzes Jahr klingt viel, aber dafür unbegrenzt Zugriff auf 3000 Bücher. Und dieses Wissen und die Zeitersparnis ist unbezahlbar.

    Ekaterina S.

    Extrem empfehlenswert. Statt sinnlos im Facebook zu scrollen höre ich jetzt täglich zwischen 3-4 "Bücher". Bei manchen wird schnelle klar, dass der Kauf unnötig ist, da schon das wichtigste zusammen gefasst wurde..bei anderen macht es Lust doch das Buch selbständig zu lesen. Wirklich toll

    Nils S.

    Einer der besten, bequemsten und sinnvollsten Apps die auf ein Handy gehören. Jeden morgen 15-20 Minuten für die eigene Weiterbildung/Entwicklung oder Wissen.

    Julia P.

    Viele tolle Bücher, auf deren Kernaussagen reduziert- präzise und ansprechend zusammengefasst. Endlich habe ich das Gefühl, Zeit für Bücher zu finden, für die ich sonst keine Zeit habe.

    Leute mochten auch die Zusammenfassungen

    4,7 Sterne
    Durchschnittliche Bewertung im App Store und Play Store
    31 Millionen
    Downloads auf allen Plattformen
    10+ Jahre
    Erfahrung als Impulsgeber für persönliches Wachstum
    Die besten Ideen aus den Top-Sachbüchern

    Hol dir mit Blinkist die besten Erkenntnisse aus mehr als 7.000 Sachbüchern und Podcasts. In 15 Minuten lesen oder anhören!

    Jetzt kostenlos testen