Kategorien entdecken

Das sind die Blinks zu

Eine kurze Geschichte der Menschheit

Was ist besonders am Homo Sapiens?

Von Yuval Noah Harari
19 Minuten
Audio-Version verfügbar
Eine kurze Geschichte der Menschheit von Yuval Noah Harari

Eine kurze Geschichte der Menschheit hält, was der Titel verspricht: Von der Frage, warum sich der Homo sapiens gegen seine anderen menschlichen Konkurrenten durchgesetzt hat, bis zu einem Ausblick auf die Auswirkungen der Gentechnik streift Yuval Noah Harari alle Entwicklungen, die für die Geschichte der Menschheit von Bedeutung waren.

Leseempfehlung aus der Redaktion

„Um Menschen besser zu verstehen, muss man unsere menschliche Geschichte verstehen. Diese Blinks stellen die Entwicklung der Menschen anschaulich dar, vom Homo sapiens bis zur hoch-technologisierten Gesellschaft.“

– Niklas, CEO bei Blinkist

  • Jeder, der wissen will, warum ausgerechnet die Menschen die Erde beherrschen
  • Jeder, der sich dafür interessiert, wie wir dort hingekommen sind, wo wir heute stehen

Yuval Noah Harari ist Professor für Welt- und Militärgeschichte an der Hebräischen Universität Jerusalem. Er schreibt eine regelmäßige Kolumne für die israelische Tageszeitung Haaretz. Eine kurze Geschichte der Menschheit ist sein erstes Buch und wurde in 26 Sprachen übersetzt.

Kennst du schon Blinkist Premium?

Mit Blinkist Premium erhältst du Zugang zu dem Wichtigsten aus mehr als 3.000 Sachbuch-Bestsellern. Das Probeabo ist 100% kostenlos.

Premium kostenlos testen

Was ist Blinkist?

Blinkist ist eine App, die die großen Ideen der besten Sachbücher in einprägsame Kurztexte verpackt und erklärt. Die Inhalte der über 3.000 Titel starken Bibliothek reichen von Sachbuch-Klassikern, über populäre Ratgeber bis hin zu diskutierten Neuerscheinungen. Basierend auf wissenschaftlichen Erkenntnissen wird jeder Titel von speziell geschulten Autoren aufbereitet und dem Nutzer als Kurztext und Audiotitel zur Verfügung gestellt.

Discover
3.000+ top
nonfiction titles

Get unlimited access to the most important ideas in business, investing, marketing, psychology, politics, and more. Stay ahead of the curve with recommended reading lists curated by experts.

Entdecke die Kernaussagen zu diesem Titel:
Entdecke die Kernaussagen zu diesem Titel:
Entdecke die Kernaussagen zu diesem Titel:

Eine kurze Geschichte der Menschheit

Von Yuval Noah Harari
  • Lesedauer: 19 Minuten
  • Verfügbar in Text & Audio
  • 12 Kernaussagen
Jetzt kostenloses Probeabo starten Jetzt lesen oder anhören
Eine kurze Geschichte der Menschheit von Yuval Noah Harari
Worum geht's

Eine kurze Geschichte der Menschheit hält, was der Titel verspricht: Von der Frage, warum sich der Homo sapiens gegen seine anderen menschlichen Konkurrenten durchgesetzt hat, bis zu einem Ausblick auf die Auswirkungen der Gentechnik streift Yuval Noah Harari alle Entwicklungen, die für die Geschichte der Menschheit von Bedeutung waren.

Leseempfehlung aus der Redaktion

„Um Menschen besser zu verstehen, muss man unsere menschliche Geschichte verstehen. Diese Blinks stellen die Entwicklung der Menschen anschaulich dar, vom Homo sapiens bis zur hoch-technologisierten Gesellschaft.“

– Niklas, CEO bei Blinkist

Kernaussage 1 von 12

Aus Ostafrika kommend verbreitete sich der Mensch, wobei der Homo sapiens alle anderen menschlichen Spezies verdrängte.

Der Mensch ist etwas Besonderes: Er herrscht über den gesamten Planeten und alle anderen Lebewesen. Sogar den Weltraum erkundet er. Woher kommt dieses Wunderwesen?

Die ersten Menschen lebten vor ca. 2,5 Millionen Jahren in Ostafrika. Sie entwickelten sich aus der großen, aufrecht gehenden Affenart Australopithecus. Die ersten menschlichen Spezies, wie der Homo rudolfensis oder der Homo erectus, begannen bald, Ostafrika zu verlassen, sich in anderen Gebieten auszubreiten und sich dort an die neuen Gegebenheiten anzupassen. Dadurch entwickelten sich neue Spezies, unter anderem der Neandertaler, der in Europa und Asien lebte.

Der Homo sapiens entstand erst vor ca. 300.000 Jahren. Als er auftauchte, war an ihm eigentlich nichts Außergewöhnliches. Klar, er hatte ein großes Gehirn, ging aufrecht und benutzte Werkzeuge – aber das taten die anderen Menschen auch. Die Neandertaler jagten z.B. große Tiere und nutzten Feuer, um Fleisch zu braten, lange bevor es den Homo sapiens überhaupt gab.

Warum war es also ausgerechnet unsere Spezies, die nach und nach den gesamten Planeten eroberte, während alle anderen Menschenarten verschwanden? Dazu gibt es zwei Theorien: die Kreuzungstheorie und die Verdrängungstheorie. Das Ergebnis der Kreuzung und Verdrängung ist klar: Der Homo sapiens ist seit ca. 12.000 Jahren der einzige Mensch auf unserem Planeten.

Die Kreuzungstheorie geht davon aus, dass sich der Homo sapiens mit anderen Spezies kreuzte, v.a. mit dem Neandertaler, und sich die verschiedenen Spezies so nach und nach ineinander auflösten. Es ist mittlerweile erwiesen, dass eine Vermischung stattfand: Europäer haben heute 1-4% Neandertaler-DNA.

Die Verdrängungstheorie besagt, dass der Homo sapiens dank besserer Fähigkeiten den anderen Spezies nach und nach ihren Lebensraum oder ihre Nahrung wegnahm, oder seine Konkurrenten kurzerhand tötete.

Mit Premium freischalten Jetzt lesen oder anhören

Inhalt

Mit Premium freischalten Jetzt lesen oder anhören

Bringe mehr Wissen in deinen Alltag!

Sichere dir jetzt Zugang zu den Kernaussagen der besten Sachbücher – praktisch in Text & Audio in nur 15 Minuten pro Titel.
Created with Sketch.