Die hohe Kunst des Alterns Buchzusammenfassung - das Wichtigste aus Die hohe Kunst des Alterns
Einleitung anhören
00:00

Zusammenfassung von Die hohe Kunst des Alterns

Otfried Höffe

Kleine Philosophie des guten Lebens

4.3 (146 Bewertungen)
21 Min.

Kurz zusammengefasst

Die hohe Kunst des Alterns ist ein Buch, das praktische Ratschläge und Einsichten über das Älterwerden bietet. Es zeigt, wie wir die Herausforderungen des Alters annehmen, unsere Lebensqualität verbessern und unser Glück finden können.

Inhaltsübersicht

    Die hohe Kunst des Alterns
    in 8 Kernaussagen verstehen

    Audio & Text in der Blinkist App
    Kernaussage 1 von 8

    Im deutschen Gesundheitssystem steht bei der Altenfürsorge vor allem ökonomisches Denken im Vordergrund.

    Ein Großteil der alten Menschen ist darauf angewiesen, dass man ihnen hilft, sie pflegt und ihnen Zuneigung schenkt. Unser Pflegesystem sieht aber v.a. Letzteres nicht vor. Hohes Alter wird hier hauptsächlich als Kostenfaktor gesehen, was dazu führt, dass man mit alten Menschen umgeht, als seien sie eine defekte Ware.

    Das liegt in erster Linie daran, dass unsere Gesundheit wie so vieles andere auch der kühlen Logik des Kapitalismus und damit der Wirtschaftlichkeit unterworfen ist. Der Wirtschaftswissenschaftler Bert Rürup fand bspw. heraus, dass deutsche Krankenhäuser in der Zeit zwischen 1991 und 2006 mit 45% weniger finanziellen Mitteln auskommen mussten. Diese drastische Kürzung betrifft alte Menschen ganz besonders, da sie im Vergleich zu anderen Altersgruppen überdurchschnittlich häufig in Krankenhäusern behandelt werden.

    Der ökonomische Druck wirkt sich auch auf die Art der Behandlungen aus. So versucht man aus Kostengründen besonders auf den geriatrischen Stationen, die Aufenthaltsdauer der Patientinnen und Patienten zu verkürzen. Selbst dann, wenn ein längerer stationärer Aufenthalt angebracht wäre.

    Gleichzeitig wird aus ökonomischen Überlegungen heraus zu häufig operiert. Denn Operationen bringen den Krankenhäusern Geld – auch wenn ihr medizinischer Sinn zweifelhaft ist. In beiden Fällen scheint die Wirtschaftlichkeit mehr zu zählen als das Wohl der Patienten.

    Dass die Wirtschaftlichkeit immer mehr die Überhand gewinnt, sieht man ebenfalls daran, dass in Krankenhäusern und Pflegeheimen medizinische Direktoren zunehmend durch kaufmännische ersetzt werden. Der betriebswirtschaftliche Blick bestimmt den Alltag in diesen Einrichtungen. Aus Pflegeheimen werden Betriebe, Patienten werden zu Kunden bzw. zur Profitquelle – oder eben zum Kostenfaktor.

    Am zynischsten offenbart sich diese Wirtschaftsmentalität in der Formulierung des „sozialverträglichen Frühablebens“. Je früher Menschen sterben, so die Logik, desto weniger fallen sie der Gesellschaft finanziell zur Last.

    Pflege und Fürsorge für Hilfebedürftige sind für die Betroffenen jedoch essenziell, unabhängig davon, wie hoch die Kosten sind und ob Effizienzkriterien eingehalten werden. Daher ist es höchst bedenklich, wenn derartige ökonomische Motive den Pflegebereich bestimmen. Denn damit wird älteren Menschen das versagt, was sie würdevoll altern lässt: Zuneigung und Respekt.

    Du möchtest die gesamte Zusammenfassung von Die hohe Kunst des Alterns sehen?

    Kernaussagen in Die hohe Kunst des Alterns

    Mehr Wissen in weniger Zeit
    Sachbücher auf den Punkt gebracht
    Sachbücher auf den Punkt gebracht
    Kernaussagen aus Sachbüchern in ca. 15 Minuten pro Titel lesen & anhören mit den „Blinks”
    Zeitsparende Empfehlungen
    Zeitsparende Empfehlungen
    Titel, die dein Leben bereichern, passend zu deinen Interessen und Zielen
    Podcasts in Kurzform
    Podcasts in Kurzform Neu
    Kernaussagen wichtiger Podcasts im Kurzformat mit den neuen „Shortcasts”

    Worum geht es in Die hohe Kunst des Alterns?

    Die Hohe Kunst des Alterns (2018) wirft einen philosophischen Blick auf unsere alternde Gesellschaft. Die Blinks zeigen, wie wir glücklich und in Würde älter werden können, denn: Altern will gelernt sein!

    Bestes Zitat aus Die hohe Kunst des Alterns

    „Wie alle Tiere sind auch die Menschen nicht nur Lebewesen, sondern ebenso Sterbewesen.

    —Otfried Höffe
    example alt text

    Wer Die hohe Kunst des Alterns lesen sollte

    • Ältere Menschen sowie deren Angehörige und Bekannte
    • Alle, die sich für Philosophie und Ethik interessieren
    • Jeder, der sich einen erfüllten und würdevollen Lebensabend wünscht

    Über den Autor

    Otfried Höffe ist Professor für Philosophie und Leiter der Forschungsstelle Politische Philosophie an der Universität Tübingen. Er ist Autor zahlreicher Monographien u.a. zu den Themen Vernunft, Demokratie und Gerechtigkeit. Zuletzt erschien von ihm die Geschichte des politischen Denkens (2016).

     

    Original: Die hohe Kunst des Alterns © 2018 C.H.Beck, München

    Kategorien mit Die hohe Kunst des Alterns

    Ähnliche Zusammenfassungen wie Die hohe Kunst des Alterns

    ❤️ für Blinkist️️️ 
    Ines S.

    Ich bin begeistert. Ich liebe Bücher aber durch zwei kleine Kinder komme ich einfach nicht zum Lesen. Und ja, viele Bücher haben viel bla bla und die Quintessenz ist eigentlich ein Bruchteil.

    Genau dafür ist Blinkist total genial! Es wird auf das Wesentliche reduziert, die Blinks sind gut verständlich, gut zusammengefasst und auch hörbar! Das ist super. 80 Euro für ein ganzes Jahr klingt viel, aber dafür unbegrenzt Zugriff auf 3000 Bücher. Und dieses Wissen und die Zeitersparnis ist unbezahlbar.

    Ekaterina S.

    Extrem empfehlenswert. Statt sinnlos im Facebook zu scrollen höre ich jetzt täglich zwischen 3-4 "Bücher". Bei manchen wird schnelle klar, dass der Kauf unnötig ist, da schon das wichtigste zusammen gefasst wurde..bei anderen macht es Lust doch das Buch selbständig zu lesen. Wirklich toll

    Nils S.

    Einer der besten, bequemsten und sinnvollsten Apps die auf ein Handy gehören. Jeden morgen 15-20 Minuten für die eigene Weiterbildung/Entwicklung oder Wissen.

    Julia P.

    Viele tolle Bücher, auf deren Kernaussagen reduziert- präzise und ansprechend zusammengefasst. Endlich habe ich das Gefühl, Zeit für Bücher zu finden, für die ich sonst keine Zeit habe.

    Leute mochten auch die Zusammenfassungen

    4,7 Sterne
    Durchschnittliche Bewertung im App Store und Play Store
    31 Millionen
    Downloads auf allen Plattformen
    10+ Jahre
    Erfahrung als Impulsgeber für persönliches Wachstum
    Die besten Ideen aus den Top-Sachbüchern

    Hol dir mit Blinkist die besten Erkenntnisse aus mehr als 7.000 Sachbüchern und Podcasts. In 15 Minuten lesen oder anhören!

    Jetzt kostenlos testen