Waldwissen Buchzusammenfassung - das Wichtigste aus Waldwissen
Einleitung anhören
00:00

Zusammenfassung von Waldwissen

Peter Wohlleben, Pierre L. Ibisch

Vom Wald her die Welt verstehen. Erstaunliche Erkenntnisse über den Wald, den Menschen und unsere Zukunft

4.5 (401 Bewertungen)
19 Min.

Kurz zusammengefasst

Waldwissen von Peter Wohlleben, Pierre L. Ibisch ist ein Buch, das faszinierende Einblicke in die Geheimnisse des Waldes gibt. Es vermittelt Wissen über die Vielfalt des Waldes und seinen Einfluss auf unser Ökosystem. Ein informatives Lesevergnügen für Naturliebhaber.

Inhaltsübersicht

    Waldwissen
    in 5 Kernaussagen verstehen

    Audio & Text in der Blinkist App
    Kernaussage 1 von 5

    Der Wald als Netzwerk

    Kühle, frische Luft, es riecht erdig nach Laub und Pilzen, und ein paar Vögel kannst du vielleicht auch Zwitschern hören. Merkst du, wie sich angesichts einer solchen Vorstellung dein Herz weitet? Wälder sind ein Quell der Lebensfreude, der Ruhe und der Reflexion. Die alten Bäume sind so viel älter, so viel größer als du und ich. Sie sind eine Brücke aus der Vergangenheit in die Zukunft – schon deshalb kann man eigentlich nur ergriffen sein, wenn man einen alten, natürlich gewachsenen Wald betritt.

    Aber ein Wald ist mehr als nur Bäume. Machen wir also die Augen auf und schauen am besten mal nach unten, zum Waldboden und auf die Wurzelebene. Hier breitet sich, unter der Erde und für Spaziergänger unsichtbar, ein weit verzweigtes Netz aus. Wissenschaftler nennen es das Wood Wide Web, also das Internet des Waldes. Ermöglicht wird es durch die Pilzfäden sogenannter Mykorrhizapilze, einer Gruppe von Pilzarten, die in Symbiose mit Pflanzen leben. Über ihre Pilzfädengeflechte sind Bäume und andere Pflanzen im Wald unterirdisch miteinander verbunden.

    Die Mykorrhizapilze verbessern die Versorgung der Bäume mit Wasser und Nährstoffen, vor allem Phosphat und Stickstoff. Sie decken bis zu 80 Prozent des Bedarfs der Bäume und Pflanzen. Im Gegenzug liefern diese ihnen bis zu 20 Prozent des Kohlenstoffs, den sie gebunden haben. Eine echte Win-win-Beziehung, typisch Symbiose also.

    Bei diesem Netzwerk geht es aber nicht nur um Nährstoffaustausch. Die Pflanzen nutzen es auch, um mittels chemischer und elektrischer Signale miteinander zu kommunizieren und sich gegeseitig zu warnen, wenn Gefahr droht. So können sie sich besser gegen ihre natürlichen Feinde behaupten. Bäume mögen zwar nicht in der Lage sein, wegzulaufen, aber sie können über Ausscheidungen Bakterien herbeirufen, die dann Antibiotika produzieren und den Krankheitserreger bekämpfen. Gerade ältere Bäume mit einem ausgeprägten Mykorrhiza-Netzwerk sind dank dieses Frühwarnsystems wesentlich resistenter gegen Schädlingsbefall. Anders als lange Zeit angenommen wurde, wächst die Weisheit und Wehrfähigkeit des Waldes nämlich mit seinem Alter.

    Das über Jahrmillionen entstandene Zusammenspiel von Pflanzen, Mikroorganismen, Mykorrhizapilzen und vielen weiteren Organismen ist komplex. Nur auf den Baum zu schauen, um den Wald zu verstehen, geht also nicht. Beim Menschen ist es ja nicht anders: Auch hier sind die Zusammenhänge sehr komplex – und sie hängen oft von Mikroorganismen ab, wie etwa dem Mikrobiom im Darm, das sich unter anderem auf unsere Stimmung auswirkt. Wir beherbergen in unserem Körper 100 Billionen Mikroben. Das ist zehnmal so viel, wie wir Körperzellen haben. So gesehen sind wir Menschen zusammengesetzte Mehrfachorganismen, deren Organismen in Symbiose miteinander leben und eine komplexe Lebensgemeinschaft bilden. Ein Metaorganismus, oder Holobiont in der Fachsprache.

    Du ahnst es schon: Auch Bäume sind Holobionten. Schon ein Gramm Boden um die Pflanzenwurzeln herum, die sogenannte Rhizosphäre, kann Millionen Bakterien, mehrere Tausend Einzeller, zudem Fadenwürmer, mehrere Hunderttausend Pilze und mehr als fünf Kilometer Pilzfäden enthalten. Unvorstellbar! Wenn man sich überlegt, was also allein in einem Gramm Boden los ist, wird klar, was für hochkomplexe Systeme Wälder sind.

    Um den Wald als Bioreaktor geht es im nächsten Abschnitt.

    Du möchtest die gesamte Zusammenfassung von Waldwissen sehen?

    Kernaussagen in Waldwissen

    Mehr Wissen in weniger Zeit
    Sachbücher auf den Punkt gebracht
    Sachbücher auf den Punkt gebracht
    Kernaussagen aus Sachbüchern in ca. 15 Minuten pro Titel lesen & anhören mit den „Blinks”
    Zeitsparende Empfehlungen
    Zeitsparende Empfehlungen
    Titel, die dein Leben bereichern, passend zu deinen Interessen und Zielen
    Podcasts in Kurzform
    Podcasts in Kurzform Neu
    Kernaussagen wichtiger Podcasts im Kurzformat mit den neuen „Shortcasts”

    Worum geht es in Waldwissen?

    Wo stünde die Menschheit ohne den Wald? Ohne sein Holz, das unseren Vorfahren das Kochen über Feuer ermöglichte, und ohne die Schiffe, mit denen sie die Weltmeere erkundeten? Ganz sicher nicht da, wo wir heute sind. Wälder sind außerdem Regenmacher und Bioreaktoren und beherbergen unzählige Arten, von denen gerade einmal ein Bruchteil erfoscht ist. In Waldwissen (2023) reflektieren wir gemeinsam, warum nicht nur unsere Vergangenheit von diesem Ökosystem abhängt, sondern auch unsere Zukunft.

    Wer Waldwissen lesen sollte

    • naturbegeisterte Menschen 
    • alle, die den Wald lieben
    • Forstwirte, Jäger, Biologinnen und Umweltschützer

    Über den Autor

    Peter Wohlleben ist studierter Forstwirt, aber vor allem bekannt als Deutschlands leidenschaftlichster Werber für den Schutz der Wälder. Ob in Talksendungen, Vorträgen, seinem Podcast Peter und der Wald oder in seiner Waldakademie in der Eifel ‒ Wohlleben setzt sich für einen neuen Umgang mit dem Ökosystem Wald ein. In unserer Blinkist-Bibliothek findest du einige seiner Bestseller, darunter Das geheime Leben der Bäume (2015), Das Seelenleben der Tiere (2016) und Das geheime Band zwischen Mensch und Natur (2019).

    Pierre L. Ibisch ist Botaniker und Professor für Nature Conservation an der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde.

    Kategorien mit Waldwissen

    Ähnliche Zusammenfassungen wie Waldwissen

    ❤️ für Blinkist️️️ 
    Ines S.

    Ich bin begeistert. Ich liebe Bücher aber durch zwei kleine Kinder komme ich einfach nicht zum Lesen. Und ja, viele Bücher haben viel bla bla und die Quintessenz ist eigentlich ein Bruchteil.

    Genau dafür ist Blinkist total genial! Es wird auf das Wesentliche reduziert, die Blinks sind gut verständlich, gut zusammengefasst und auch hörbar! Das ist super. 80 Euro für ein ganzes Jahr klingt viel, aber dafür unbegrenzt Zugriff auf 3000 Bücher. Und dieses Wissen und die Zeitersparnis ist unbezahlbar.

    Ekaterina S.

    Extrem empfehlenswert. Statt sinnlos im Facebook zu scrollen höre ich jetzt täglich zwischen 3-4 "Bücher". Bei manchen wird schnelle klar, dass der Kauf unnötig ist, da schon das wichtigste zusammen gefasst wurde..bei anderen macht es Lust doch das Buch selbständig zu lesen. Wirklich toll

    Nils S.

    Einer der besten, bequemsten und sinnvollsten Apps die auf ein Handy gehören. Jeden morgen 15-20 Minuten für die eigene Weiterbildung/Entwicklung oder Wissen.

    Julia P.

    Viele tolle Bücher, auf deren Kernaussagen reduziert- präzise und ansprechend zusammengefasst. Endlich habe ich das Gefühl, Zeit für Bücher zu finden, für die ich sonst keine Zeit habe.

    Leute mochten auch die Zusammenfassungen

    4,7 Sterne
    Durchschnittliche Bewertung im App Store und Play Store
    31 Millionen
    Downloads auf allen Plattformen
    10+ Jahre
    Erfahrung als Impulsgeber für persönliches Wachstum
    Die besten Ideen aus den Top-Sachbüchern

    Hol dir mit Blinkist die besten Erkenntnisse aus mehr als 7.500 Sachbüchern und Podcasts. In 15 Minuten lesen oder anhören!

    Jetzt kostenlos testen