Das Prinzip der Mühelosigkeit Buchzusammenfassung - das Wichtigste aus Das Prinzip der Mühelosigkeit
Einleitung anhören
00:00

Zusammenfassung von Das Prinzip der Mühelosigkeit

Marcus Täuber & Pamela Obermaier

Warum manchen alles gelingt und andere immer kämpfen müssen

4.1 (493 Bewertungen)
19 Min.

Kurz zusammengefasst

Das Prinzip der Mühelosigkeit ist ein Buch, das uns zeigt, wie wir unseren Alltag entspannter gestalten können. Mit praktischen Übungen und Einsichten lernen wir, wie wir mühelos und mit Leichtigkeit erfolgreich sein können.

Inhaltsübersicht

    Das Prinzip der Mühelosigkeit
    in 7 Kernaussagen verstehen

    Audio & Text in der Blinkist App
    Kernaussage 1 von 7

    Werde so kreativ wie Albert Einstein.

    Stell dir vor, du willst es dir im Garten gemütlich machen und setzt dich mit einem duftenden Kaffee und einem Buch in den Liegestuhl. Zwei Sekunden später wirft dein Nachbar den Rasenmäher an. Boah. Wie nervig! Oder? Kommt darauf an, in Wirklichkeit ist das Problem nämlich nur in deinem Kopf. Es hängt alles davon ab, was du aus der Situation machst. Du kannst genervt dein Buch wieder einpacken und schlecht gelaunt drinnen fernsehen. Oder du schnappst dir eine Flasche Wein, klingelst beim Nachbarn und fragst ihn, ob er nicht vielleicht Lust hätte, so in einer Stunde den Rasen zu mähen.

    Die zweite Idee ist sympathischer und kreativer. Und Kreativität brauchen wir heute. Denn durch die Digitalisierung und den technischen Fortschritt verändert sich unsere Welt immer schneller – mit dem Kopf durch die Wand zu wollen, ist also eine blödere Idee als jemals zuvor. Wir brauchen einen kreativen Umgang mit den neuen Herausforderungen. 

    Es ist nachgewiesen, dass kreative Menschen in allen Lebensbereichen erfolgreicher sind. Aber wann entsteht Kreativität? Dass wir sie nicht auf Knopfdruck hervorzaubern können, weiß jeder, der schon mal vor einem weißen Blatt Papier saß. 

    Tagträumen ist gut für die Kreativität, denn der Verstand rückt dabei in den Hintergrund, schaut aber trotzdem irgendwie zu. Grundsätzlich entsteht Kreativität, wenn wir unsere Gedanken in verschiedene Richtungen schweifen lassen. Dazu brauchen wir Ruhe. Wir haben sogar ein eigenes Ruhenetzwerk im Kopf. Das springt zum Beispiel an, wenn wir entspannt spazieren gehen. Kein Wunder also, dass viele Genies wie Nikola Tesla oder Wolfgang Amadeus Mozart regelmäßig umher flanierten. Steve Jobs war sogar dafür bekannt, viele seiner Meetings im Gehen abzuhalten.

    Meistens kommen uns die guten Ideen, wenn wir gar nicht gezielt über ein Problem nachdenken. Albert Einstein hatte den Bogen dazu raus. Einerseits konnte er bei seinem Job im Patentamt eine ruhige Kugel schieben. Er hatte also massig Zeit, aus dem Fenster zu schauen, in den Tag zu träumen und sich ganz in Ruhe alle möglichen Gedanken zu machen. Das war sein erster Modus. Der zweite Modus bestand aus Austausch: Mit seiner Frau oder verschiedenen Forschenden sprach er darüber, was ihm in den langweiligen Stunden im Büro so durch den Kopf gegangen war. Diese beiden Modi wechselte er immer wieder ab – und irgendwann kam dann der Geistesblitz.

    Mit ein wenig Versuch und Irrtum kannst du auch herausfinden, unter welchen Umständen dir die kreativsten Ideen kommen. Allerdings – ob Einstein heute überhaupt in Ruhe tagträumen könnte? Oder würde er sich den lieben langen Tag auf YouTube und Instagram herumtreiben? Vermutlich würde eine regelmäßige Social-Media-Pause deiner Kreativität guttun. Versuche es doch mal. Es lohnt sich, denn so schaffst du Raum für Kreativität, und kreative Menschen kommen viel müheloser durchs Leben.

    Du möchtest die gesamte Zusammenfassung von Das Prinzip der Mühelosigkeit sehen?

    Kernaussagen in Das Prinzip der Mühelosigkeit

    Mehr Wissen in weniger Zeit
    Sachbücher auf den Punkt gebracht
    Sachbücher auf den Punkt gebracht
    Kernaussagen aus Sachbüchern in ca. 15 Minuten pro Titel lesen & anhören mit den „Blinks”
    Zeitsparende Empfehlungen
    Zeitsparende Empfehlungen
    Titel, die dein Leben bereichern, passend zu deinen Interessen und Zielen
    Podcasts in Kurzform
    Podcasts in Kurzform Neu
    Kernaussagen wichtiger Podcasts im Kurzformat mit den neuen „Shortcasts”

    Worum geht es in Das Prinzip der Mühelosigkeit?

    Wie machen das diese Gewinnertypen, denen alles wie von selbst gelingt? Ganz einfach: Sie wenden intuitiv das Prinzip der Mühelosigkeit (2019) an. Sie nutzen ihr Gehirn effektiv, um besser zu entscheiden, zu kommunizieren und zu lernen – und das kannst auch du! 

    Wer Das Prinzip der Mühelosigkeit lesen sollte

    • Menschen, die sich fragen, warum ihnen vieles so schwerfällt
    • Alle, die sich mehr Erfolg wünschen
    • Grübler, Zauderer und Mauerblümchen

    Über den Autor

    Der Autor, Trainer und Vortragsredner Marcus Täuber beschäftigt sich vor allem mit angewandter Hirnforschung. Pamela Obermaier ist Unternehmerin und hält ebenfalls Trainings und Vorträge. Das Autorenduo hat bereits zwei gemeinsame Titel veröffentlicht, die du ebenfalls bei uns in der Blinkist-Bibliothek findest.

    Kategorien mit Das Prinzip der Mühelosigkeit

    Ähnliche Zusammenfassungen wie Das Prinzip der Mühelosigkeit

    ❤️ für Blinkist️️️ 
    Ines S.

    Ich bin begeistert. Ich liebe Bücher aber durch zwei kleine Kinder komme ich einfach nicht zum Lesen. Und ja, viele Bücher haben viel bla bla und die Quintessenz ist eigentlich ein Bruchteil.

    Genau dafür ist Blinkist total genial! Es wird auf das Wesentliche reduziert, die Blinks sind gut verständlich, gut zusammengefasst und auch hörbar! Das ist super. 80 Euro für ein ganzes Jahr klingt viel, aber dafür unbegrenzt Zugriff auf 3000 Bücher. Und dieses Wissen und die Zeitersparnis ist unbezahlbar.

    Ekaterina S.

    Extrem empfehlenswert. Statt sinnlos im Facebook zu scrollen höre ich jetzt täglich zwischen 3-4 "Bücher". Bei manchen wird schnelle klar, dass der Kauf unnötig ist, da schon das wichtigste zusammen gefasst wurde..bei anderen macht es Lust doch das Buch selbständig zu lesen. Wirklich toll

    Nils S.

    Einer der besten, bequemsten und sinnvollsten Apps die auf ein Handy gehören. Jeden morgen 15-20 Minuten für die eigene Weiterbildung/Entwicklung oder Wissen.

    Julia P.

    Viele tolle Bücher, auf deren Kernaussagen reduziert- präzise und ansprechend zusammengefasst. Endlich habe ich das Gefühl, Zeit für Bücher zu finden, für die ich sonst keine Zeit habe.

    Leute mochten auch die Zusammenfassungen

    4,7 Sterne
    Durchschnittliche Bewertung im App Store und Play Store
    30 Millionen
    Downloads auf allen Plattformen
    10+ Jahre
    Erfahrung als Impulsgeber für persönliches Wachstum
    Die besten Ideen aus den Top-Sachbüchern

    Hol dir mit Blinkist die besten Erkenntnisse aus mehr als 7.000 Sachbüchern und Podcasts. In 15 Minuten lesen oder anhören!

    Jetzt kostenlos testen