Der Zufall, das Universum und du Buchzusammenfassung - das Wichtigste aus Der Zufall, das Universum und du
Einleitung anhören
00:00

Zusammenfassung von Der Zufall, das Universum und du

Florian Aigner

Die Wissenschaft vom Glück

4.4 (107 Bewertungen)
30 Min.

Kurz zusammengefasst

Der Zufall, das Universum und du von Florian Aigner ist ein Buch, das das Konzept des Zufalls in unserer Welt erforscht. Es beleuchtet, wie der Zufall in den Bereichen Wissenschaft, Gesellschaft und persönlichem Leben eine Rolle spielt.

Inhaltsübersicht

    Der Zufall, das Universum und du
    in 10 Kernaussagen verstehen

    Audio & Text in der Blinkist App
    Kernaussage 1 von 10

    Wir Menschen suchen nach Gründen, wo keine sind.

    Der französische Lyriker Émile Deschamps (1791-1871) aß in seinem Leben genau dreimal Plumpudding. Jedes Mal begegnete Deschamps dabei ein und demselben Mann, Monsieur de Fontgibu, den Deschamps eigentlich nur flüchtig kannte. Zweimal geschah das in einem Lokal. Beim dritten Mal aß Deschamps privat bei Freunden zu Hause: De Fontgibu tauchte dort auf, weil er sich in der Adresse geirrt hatte! Kann so etwas wirklich Zufall sein?

    Es kann und es gibt keinen Beweis für das Gegenteil. Trotzdem suchen wir Menschen verzweifelt nach Gründen, Mustern und Zusammenhängen, sobald etwas Unwahrscheinliches passiert. Selbst Wissenschaftler suchen mitunter nach Erklärungen für merkwürdige Zufälle und Verbindungen. Der Psychoanalytiker C.G. Jung (1875-1961) prägte z.B. den Begriff der Synchronizität, der das Phänomen beschreibt, wenn Ereignisse als miteinander verbunden wahrgenommen werden, es aber keine kausale Beziehung zwischen ihnen gibt. Und die Kollegen des theoretischen Physikers und Nobelpreisträgers Wolfgang Pauli (1900-1958) foppten ihren Freund mit der Wortneuschöpfung des „Pauli-Effekts“: Pauli war felsenfest davon überzeugt, dass seine physikalischen Instrumente vorzugsweise dann den Geist aufgaben, wenn er in der Nähe war.

    Dabei lassen sich die meisten Zufälle einfach erklären. Pauli hielt sich als Physiker naturgemäß ständig in der Nähe physikalischer Apparate auf. Und Geräte gehen ständig kaputt. Da war es nur wahrscheinlich, dass Geräte auch mal in seiner Gegenwart versagten. Dasselbe gilt für das Lottospiel: Die Gewinner können ihr Glück kaum fassen. Dabei steht von vornherein mit absoluter Sicherheit fest, dass dieses Glück mindestens einen der Teilnehmer ereilt. Nur wen es trifft, ist zufällig.

    Obendrein sind Menschen notorisch schlecht darin, Wahrscheinlichkeiten einzuschätzen. Das kann fatale Konsequenzen haben. Die Britin Sally Clark z.B. verlor 1996 und 1998 jeweils ein Neugeborenes durch plötzlichen Kindstod. Der Kindstod gilt als Ausschlussdiagnose, wenn keine bekannte Ursache gefunden wird. Der Kinderarzt stellte eine Rechnung auf: Wenn die Wahrscheinlichkeit eines plötzlichen Kindstodes 1:8.543 beträgt, müsse die Wahrscheinlichkeit zweier solcher Tode 1:(8.543x8.543) betragen, also 1:73 Millionen oder anders formuliert: sehr, sehr unwahrscheinlich. Da blieb als Erklärung nur Mord. Dessen wurde die Mutter auch beschuldigt und zu lebenslanger Haft verurteilt.

    Erst das Berufungsverfahren deckte den Rechenfehler auf. Arzt und Richter hatten nicht berücksichtigt, mit welcher Wahrscheinlichkeit eine Mutter ihr eigenes Kind ermordet. Die ist bei Neugeborenen nämlich noch geringer als ein plötzlicher Kindstod. Ein zweifacher Kindsmord durch die eigene Mutter ist also noch unwahrscheinlicher als ein zweifacher Kindstod. Sally Clark wurde schließlich freigesprochen.

    Denkfehler wie diese machen wir alle. Wenn etwas Unwahrscheinliches passiert, können wir nur schwer an Zufall glauben. Aber ist es wirklich plausibler, dass Monsieur de Fontgibu Plumpudding essenden Dichtern nachstellte? Zufall bedeutet nämlich nicht, dass es keine Ursache gibt!

    Du möchtest die gesamte Zusammenfassung von Der Zufall, das Universum und du sehen?

    Kernaussagen in Der Zufall, das Universum und du

    Mehr Wissen in weniger Zeit
    Sachbücher auf den Punkt gebracht
    Sachbücher auf den Punkt gebracht
    Kernaussagen aus Sachbüchern in ca. 15 Minuten pro Titel lesen & anhören mit den „Blinks”
    Zeitsparende Empfehlungen
    Zeitsparende Empfehlungen
    Titel, die dein Leben bereichern, passend zu deinen Interessen und Zielen
    Podcasts in Kurzform
    Podcasts in Kurzform Neu
    Kernaussagen wichtiger Podcasts im Kurzformat mit den neuen „Shortcasts”

    Worum geht es in Der Zufall, das Universum und du?

    Wir Menschen bemühen uns so sehr, für alles im Leben Erklärungen und Gesetze zu finden und kommen doch nicht an ihm vorbei: dem Zufall. Jener unberechenbaren Unwägbarkeit und Abweichung vom Plan. Aber was ist Zufall eigentlich? Kann man ihm wirklich mit gar keiner Formel auf die Schliche kommen? Diese Blinks zeigen auf clevere und unterhaltsame Weise, wie viel öfter als gedacht das pure Glück das Geschehen lenkt und alles Leben und Sein bestimmt.

    Bestes Zitat aus Der Zufall, das Universum und du

    „Zufall ist keine Eigenschaft des Universums, sondern eine Kategorie in unserem Kopf.

    —Florian Aigner
    example alt text

    Wer Der Zufall, das Universum und du lesen sollte

    • Alle, die an Schicksal und den Zufall glauben
    • Alle, die sich für die Sonderbarkeiten unseres Universums interessieren
    • Mathefreaks, Wissenschaftsnerds, rationale und rein intuitive Menschen

    Über den Autor

    Florian Aigner wurde 1979 im österreichischen Linz geboren. Heute ist er renommierter Quantenphysiker, Wissenschaftspublizist und Vorstandsmitglied der „Gesellschaft für Kritisches Denken“ in Wien. In Der Zufall, das Universum und du (2017) sensibilisiert er für den großen Einfluss von Zufall und Wahrscheinlichkeit auf die kleinsten und größten Zusammenhänge im Universum – und macht gemäß seiner Berufung auch einen Abstecher in die skurrile Welt der Quantenphysik.

    Kategorien mit Der Zufall, das Universum und du

    Ähnliche Zusammenfassungen wie Der Zufall, das Universum und du

    ❤️ für Blinkist️️️ 
    Ines S.

    Ich bin begeistert. Ich liebe Bücher aber durch zwei kleine Kinder komme ich einfach nicht zum Lesen. Und ja, viele Bücher haben viel bla bla und die Quintessenz ist eigentlich ein Bruchteil.

    Genau dafür ist Blinkist total genial! Es wird auf das Wesentliche reduziert, die Blinks sind gut verständlich, gut zusammengefasst und auch hörbar! Das ist super. 80 Euro für ein ganzes Jahr klingt viel, aber dafür unbegrenzt Zugriff auf 3000 Bücher. Und dieses Wissen und die Zeitersparnis ist unbezahlbar.

    Ekaterina S.

    Extrem empfehlenswert. Statt sinnlos im Facebook zu scrollen höre ich jetzt täglich zwischen 3-4 "Bücher". Bei manchen wird schnelle klar, dass der Kauf unnötig ist, da schon das wichtigste zusammen gefasst wurde..bei anderen macht es Lust doch das Buch selbständig zu lesen. Wirklich toll

    Nils S.

    Einer der besten, bequemsten und sinnvollsten Apps die auf ein Handy gehören. Jeden morgen 15-20 Minuten für die eigene Weiterbildung/Entwicklung oder Wissen.

    Julia P.

    Viele tolle Bücher, auf deren Kernaussagen reduziert- präzise und ansprechend zusammengefasst. Endlich habe ich das Gefühl, Zeit für Bücher zu finden, für die ich sonst keine Zeit habe.

    Leute mochten auch die Zusammenfassungen

    4,7 Sterne
    Durchschnittliche Bewertung im App Store und Play Store
    31 Millionen
    Downloads auf allen Plattformen
    10+ Jahre
    Erfahrung als Impulsgeber für persönliches Wachstum
    Die besten Ideen aus den Top-Sachbüchern

    Hol dir mit Blinkist die besten Erkenntnisse aus mehr als 7.000 Sachbüchern und Podcasts. In 15 Minuten lesen oder anhören!

    Jetzt kostenlos testen