Kategorien entdecken

Das sind die Blinks zu

Happy Happy

Wie Sie sich in nur fünf Schritten mit (fast) jedem einigen

Von Lars-Johan Åge
13 Minuten
Audio-Version verfügbar
Happy Happy von Lars-Johan Åge

Wir verhandeln ständig: mit dem Chef über den Bonus, mit dem Teenie darüber, wer den Abwasch macht, und mit unseren Freunden, ob wir uns zum Spieleabend verabreden oder lieber ins Kino gehen. Happy-happy (2020) ist eine Methode, mit der du das erreichst, was du willst – und bei der am Ende alle glücklich mit dem Ergebnis sind. 

  • Alle, die genug von der Ellenbogen-Gesellschaft haben
  • Menschen, die in einer festgefahrenen Verhandlung stecken
  • Coaches, Therapeutinnen, Mediatorinnen und Führungskräfte

Wenn sich einer mit Verhandlungen auskennt, dann Lars-Johan Åge: An der Harvard Law School hat der promovierte Wirtschaftswissenschaftler alles über das Thema gelernt und anschließend unter anderem das FBI und die schwedische Polizei unterstützt, Techniken für das Verhandeln mit Geiselnehmern zu entwickeln. Heute gibt er sein Wissen als Professor an der Universität Gävle in Schweden an seine Studierenden weiter.

 

Original: Happy Happy © 2020 Campus Verlag GmbH, Frankfurt am Main/New York

Kennst du schon Blinkist Premium?

Mit Blinkist Premium erhältst du Zugang zu dem Wichtigsten aus mehr als 3.000 Sachbuch-Bestsellern. Das Probeabo ist 100% kostenlos.

Premium kostenlos testen

Was ist Blinkist?

Blinkist ist eine App, die die großen Ideen der besten Sachbücher in einprägsame Kurztexte verpackt und erklärt. Die Inhalte der über 3.000 Titel starken Bibliothek reichen von Sachbuch-Klassikern, über populäre Ratgeber bis hin zu diskutierten Neuerscheinungen. Basierend auf wissenschaftlichen Erkenntnissen wird jeder Titel von speziell geschulten Autoren aufbereitet und dem Nutzer als Kurztext und Audiotitel zur Verfügung gestellt.

Discover
3.000+ top
nonfiction titles

Get unlimited access to the most important ideas in business, investing, marketing, psychology, politics, and more. Stay ahead of the curve with recommended reading lists curated by experts.

Entdecke die Kernaussagen zu diesem Titel:
Entdecke die Kernaussagen zu diesem Titel:
Entdecke die Kernaussagen zu diesem Titel:

Happy Happy

Wie Sie sich in nur fünf Schritten mit (fast) jedem einigen

Von Lars-Johan Åge
  • Lesedauer: 13 Minuten
  • Verfügbar in Text & Audio
  • 8 Kernaussagen
Jetzt kostenloses Probeabo starten Jetzt lesen oder anhören
Happy Happy von Lars-Johan Åge
Worum geht's

Wir verhandeln ständig: mit dem Chef über den Bonus, mit dem Teenie darüber, wer den Abwasch macht, und mit unseren Freunden, ob wir uns zum Spieleabend verabreden oder lieber ins Kino gehen. Happy-happy (2020) ist eine Methode, mit der du das erreichst, was du willst – und bei der am Ende alle glücklich mit dem Ergebnis sind. 

Kernaussage 1 von 8

Mit der Happy-happy-Verhandlungstechnik gelangst du gut gelaunt zum Ziel.

„Alles Idioten“ und „Der hat überhaupt nichts verstanden!“ Wie oft und gerne regen wir uns über andere auf, die einfach ein Brett vor dem Kopf haben, total fehlgeleitet sind und sowieso überhaupt nicht wissen, was gut für sie ist. Und wenn du den anderen dann erklären willst, wie man etwas angehen sollte, dann blocken sie und schalten auf stur. In dieser oder einer ähnlichen Denkschiene sind wir häufig gefangen, dabei geht es auch ganz anders – viel konstruktiver und vor allem mit besserer Laune. Die Happy-happy-Technik ist eine Methode, die es dir erlaubt, Verhandlungen gut gelaunt und zur allgemeinen Zufriedenheit über die Bühne zu bringen.

Eine theoretische Grundlage ist, die Verhandlung nicht nur ergebnisorientiert, sondern auch als Prozess zu betrachten. Wenn du zum Beispiel in eine Gehaltsverhandlung gehst und nur im Kopf hast, dass du unbedingt 400 Euro mehr pro Monat möchtest, ist die Gefahr groß, dass du scheiterst und frustriert bist. Der Prozess ist entscheidend, und dazu zählen auch scheinbare Nebensächlichkeiten: Wenn dein Chef gerade schlecht gelaunt ist und du mit der Tür ins Haus fällst, geht er vermutlich direkt in die Defensive und schmettert deine Forderung ab. Cleverer ist es, einen Schritt zurückzutreten und sich genau zu überlegen, wie Verhandlungen funktionieren.

Dazu müssen wir uns zuerst die Funktionsweise des menschlichen Gehirns ansehen. Sehr kurz dargestellt, hat es zwei modus operandi: Im Normalfall ist unser vernünftiger Frontallappen am Ruder, doch sobald der Stress zu viel wird, übernimmt die gefühlsgesteuerte Amygdala, die auch als Reptiliengehirn bekannt ist. 

Sie funktioniert ein wenig wie ein Kochtopf, der randvoll mit Wasser gefüllt ist: Alles, was nervt, dreht die Herdflamme ein wenig höher. Der verpasste Bus und die Nachricht, dass deine Projektidee abgelehnt wurde, bringen das Wasser schon zum Köcheln. Wenn dann noch dein Telefon plötzlich den Geist aufgibt, kocht das Wasser über. Die Amygdala übernimmt die Kontrolle. Dein inneres Krokodil kommt zum Vorschein und du würdest am liebsten jedem, der dich anspricht, den Kopf abbeißen.

Mit Krokodilen zu verhandeln ist kompliziert, deswegen lautet die oberste Devise in Verhandlungen, dass sowohl du als auch dein Gegenüber einen kühlen Kopf bewahren solltet. Dabei helfen dir die fünf Schritte der Happy-happy-Verhandlungstechnik, die wir dir in den nächsten Blinks vorstellen.

Mit Premium freischalten Jetzt lesen oder anhören

Inhalt

Mit Premium freischalten Jetzt lesen oder anhören

Bringe mehr Wissen in deinen Alltag!

Sichere dir jetzt Zugang zu den Kernaussagen der besten Sachbücher – praktisch in Text & Audio in nur 15 Minuten pro Titel.
Created with Sketch.