Speichern und Strafen Buchzusammenfassung - das Wichtigste aus Speichern und Strafen
Einleitung anhören
00:00

Zusammenfassung von Speichern und Strafen

Adrian Lobe

Die Gesellschaft im Datengefängnis

4.3 (119 Bewertungen)
21 Min.

Kurz zusammengefasst

Speichern und Strafen von Adrian Lobe analysiert die Auswirkungen der digitalen Überwachung auf unsere Gesellschaft. Lobe zeigt auf, wie Daten über uns gesammelt werden und welche Konsequenzen das für unsere Zukunft haben kann.

Inhaltsübersicht

    Speichern und Strafen
    in 8 Kernaussagen verstehen

    Audio & Text in der Blinkist App
    Kernaussage 1 von 8

    Wir könnten bald in einer algorithmischen Kontrollgesellschaft leben. 

    Entsperrst du dein Handy mit deinem Fingerabdruck? Schaust du auf deinem Smartphone regelmäßig nach, wo du dich gerade befindest? Wir lieben es, uns selbst zu überwachen. Oft, weil es bequem und praktisch ist, aber auch, weil es Spaß macht. Und unsere Mobiltelefone liefern dafür alles Nötige. Sie sind vollgepackt mit Überwachungstechnologie: einer Kamera, Fingerabdruck- und Näherungssensoren oder auch einem integrierten Thermometer. 

    Ob wir unsere Schritte zählen, unseren Standort lokalisieren oder uns via Mikrofon überwachen lassen – wir sammeln all diese Daten weitestgehend freiwillig und geben sie weiter. Das Blöde daran: Solche Informationen können im Zweifelsfall auch gegen uns verwendet werden. Im Prinzip tun Alexa und Siri das, was auch ein Gefängniswärter tut. Sie kontrollieren unsere Anwesenheit, zeichnen unser Verhalten auf und hören uns ab. Jede biometrische Gesichtskontrolle entscheidet über mögliche Konsequenzen. Für eine juristische Sekunde hält man uns fest und steckt uns gewissermaßen in Untersuchungshaft. Wir empfinden diese permanenten Festnahmen nur deswegen als nicht so schlimm, weil dabei lediglich unser Datenkörper „abgetastet“ wird. Doch wenn sich die Gesichtserkennung im öffentlichen Raum weiter verbreitet, befinden wir uns sozusagen in Dauerhaft. 

    Die Datensammelwut führt unmittelbar in eine algorithmische Kontrollgesellschaft. Um uns herum entstehen Mauern – ohne dass wir es merken. Teil unserer Realität ist es zum Beispiel, dass Algorithmen uns anhand unserer Daten beurteilen und uns, teilweise vollkommen unbemerkt, wortwörtlich aus dem gesellschaftlichen Verkehr ziehen. So entscheiden bereits heute automatisierte Systeme darüber, wer ein Land betreten darf und wer nicht. 

    Wer Pech hat, landet auf einer sogenannten No-Fly-Liste. Beim Antrag eines Reisevisums in die USA werden unter anderem Fotos, Fingerabdrücke, Reisepläne, Adressbücher und Bankkarten geprüft. Außerdem durchsucht ein Algorithmus bei einigen Antragstellern sogar deren Facebook- oder Twitter-Accounts nach belastendem Material. Die gesammelten Daten gleicht er mit einer Terrordatenbank ab – gibt es zu viele Überschneidungen, schlägt er Alarm. Leider verdächtigt er oft die Falschen.

    Eine Untersuchung der University of Western Ontario konnte zeigen, dass Kanada 100.000 unbescholtene Staatsbürger als potenzielle Terroristen führt. So landete auch ein Sechsjähriger allein aufgrund seines Namens und seiner Religionszugehörigkeit auf einer No-Fly-Liste. 

    Du möchtest die gesamte Zusammenfassung von Speichern und Strafen sehen?

    Kernaussagen in Speichern und Strafen

    Mehr Wissen in weniger Zeit
    Sachbücher auf den Punkt gebracht
    Sachbücher auf den Punkt gebracht
    Kernaussagen aus Sachbüchern in ca. 15 Minuten pro Titel lesen & anhören mit den „Blinks”
    Zeitsparende Empfehlungen
    Zeitsparende Empfehlungen
    Titel, die dein Leben bereichern, passend zu deinen Interessen und Zielen
    Podcasts in Kurzform
    Podcasts in Kurzform Neu
    Kernaussagen wichtiger Podcasts im Kurzformat mit den neuen „Shortcasts”

    Worum geht es in Speichern und Strafen?

    Auf den ersten Blick scheint alles gut: Smartphones und moderne Technik machen das Leben einfacher und sicherer. Doch das ist nur die halbe Wahrheit. In diesen Blinks zeigen wir dir, wie uns die Digitaltechnik in ein Datengefängnis führt – das wir uns zum Teil sogar selbst bauen.

    Bestes Zitat aus Speichern und Strafen

    „Die Expansion dieser Beobachtungssysteme führt zu einer Entgrenzung polizeirechtlicher Eingriffsbefugnisse.

    —Adrian Lobe
    example alt text

    Wer Speichern und Strafen lesen sollte

    • Jeder, der in Zeiten von Big Data Angst um seine Privatsphäre hat
    • Alle, die etwas über die Welt von morgen erfahren möchten
    • Menschen, denen beim Gedanken an staatliche Überwachung mulmig wird

    Über den Autor

    Adrian Lobe studierte Politik- und Rechtswissenschaften und arbeitet als freier Journalist unter anderem für die Wochenzeitung Die Zeit oder die Süddeutsche Zeitung. Für seinen Essay Wir haben sehr wohl etwas zu verbergen! erhielt Lobe den ersten Journalistenpreis der Stiftung Datenschutz.

     

    Original: Speichern und Strafen © 2019 C.H.Beck, München

    Kategorien mit Speichern und Strafen

    Ähnliche Zusammenfassungen wie Speichern und Strafen

    ❤️ für Blinkist️️️ 
    Ines S.

    Ich bin begeistert. Ich liebe Bücher aber durch zwei kleine Kinder komme ich einfach nicht zum Lesen. Und ja, viele Bücher haben viel bla bla und die Quintessenz ist eigentlich ein Bruchteil.

    Genau dafür ist Blinkist total genial! Es wird auf das Wesentliche reduziert, die Blinks sind gut verständlich, gut zusammengefasst und auch hörbar! Das ist super. 80 Euro für ein ganzes Jahr klingt viel, aber dafür unbegrenzt Zugriff auf 3000 Bücher. Und dieses Wissen und die Zeitersparnis ist unbezahlbar.

    Ekaterina S.

    Extrem empfehlenswert. Statt sinnlos im Facebook zu scrollen höre ich jetzt täglich zwischen 3-4 "Bücher". Bei manchen wird schnelle klar, dass der Kauf unnötig ist, da schon das wichtigste zusammen gefasst wurde..bei anderen macht es Lust doch das Buch selbständig zu lesen. Wirklich toll

    Nils S.

    Einer der besten, bequemsten und sinnvollsten Apps die auf ein Handy gehören. Jeden morgen 15-20 Minuten für die eigene Weiterbildung/Entwicklung oder Wissen.

    Julia P.

    Viele tolle Bücher, auf deren Kernaussagen reduziert- präzise und ansprechend zusammengefasst. Endlich habe ich das Gefühl, Zeit für Bücher zu finden, für die ich sonst keine Zeit habe.

    Leute mochten auch die Zusammenfassungen

    4,7 Sterne
    Durchschnittliche Bewertung im App Store und Play Store
    30 Millionen
    Downloads auf allen Plattformen
    10+ Jahre
    Erfahrung als Impulsgeber für persönliches Wachstum
    Die besten Ideen aus den Top-Sachbüchern

    Hol dir mit Blinkist die besten Erkenntnisse aus mehr als 7.000 Sachbüchern und Podcasts. In 15 Minuten lesen oder anhören!

    Jetzt kostenlos testen