Oben und unten Buchzusammenfassung - das Wichtigste aus Oben und unten
Einleitung anhören
00:00

Zusammenfassung von Oben und unten

Jakob Augstein & Nikolaus Blome

Abstieg, Armut, Ausländer – was Deutschland spaltet

3.5 (128 Bewertungen)
20 Min.

Kurz zusammengefasst

Oben und unten ist eine politische Analyse, die die sozialen und politischen Verwerfungen unserer Zeit aufzeigt. Die Autoren liefern eine provokante Perspektive auf die Spaltung der Gesellschaft und fordern zum Umdenken auf.

Inhaltsübersicht

    Oben und unten
    in 7 Kernaussagen verstehen

    Audio & Text in der Blinkist App
    Kernaussage 1 von 7

    Über das Ausmaß der Armut in Deutschland lässt sich streiten.

    Wenn Rentner Pfandflaschen aus der Mülltonne fischen müssen, ist das für den deutschen Staat ein Armutszeugnis. Denn dass es in einem so reichen Land wie unserem überhaupt Armut gibt, ist ein Skandal erster Klasse – in diesem Punkt sind sich Augstein und Blome einig. Die Frage, was Armut konkret bedeutet und wie groß das Problem ist, bringt die beiden Streithähne aber ganz schnell auseinander.

    Angesichts offizieller Zahlen kommt Augstein zu dem Schluss, dass wir in einer zutiefst ungerechten und undurchlässigen Gesellschaft leben: Fast 13 Millionen Menschen hatten 2015 laut Statistischem Bundesamt weniger als 60 Prozent des durchschnittlichen Haushaltseinkommens zur Verfügung, waren also definitionsgemäß von Armut bedroht – das sind mehr als 15 Prozent der Deutschen. Und selbst das Bundesbildungsministerium muss zugeben: Herkunft bestimmt hierzulande in hohem Maß über Bildung wie in fast keiner anderen Industrienation und damit auch über die Aufstiegschancen. Wer unten ist, bleibt es auch. Dieses strukturelle Problem muss die Politik beseitigen.

    Alles „Sozial-Geseufze“, meint Blome. Wer von Armut bedroht ist, ist eben nur von ihr bedroht – nicht von ihr betroffen. So fallen Studierende in die Statistik, weil sie während ihres Studiums knapp bei Kasse sind, obwohl ihnen danach ein gutes Einkommen winkt. Und auch die eingangs angeführten Rentner sind in seinen Augen besser dran als von den „Propagandisten“ der Sozialverbände dargestellt: Die gesetzliche Rente allein ist zwar niedrig, aber allzu oft wird ignoriert, dass rund die Hälfte der Rentner Zusatzeinkünfte hat. Nur rund zweieinhalb Prozent beziehen die Grundsicherung im Alter. Statistiken können also täuschen. Wer sich die Tatsachen anschaut, wird womöglich weniger Armut finden als angenommen. Und dafür jede Menge Erfolgsgeschichten: Zum Beispiel haben es seit 2005 rund 2,5 Millionen Menschen aus der Arbeitslosigkeit in einen Job geschafft.

    Doch was sind das für Jobs? Die beiden Journalisten haben dazu mit dem Vorsitzenden der Arbeitnehmergewerkschaft IG Metall, Jörg Hoffmann, gesprochen. Dem ist der Niedriglohnbereich ein Dorn im Auge. Ganze 2,6 Millionen Menschen arbeiten dort. Und Hoffmann weiß, dass auch bei dem relativ gut verdienenden Facharbeiter bei VW die Angst wächst, eines Tages dort zu landen. Eine Angst, die die Gesellschaft destabilisiert und gegen die nur sichere Arbeitsverhältnisse helfen.

    Wenn wir über die Konflikte im Land sprechen, zählt Armut offenbar dazu – selbst wenn sie nur als Bedrohung wahrgenommen und nicht wirklich erlebt wird.

    Du möchtest die gesamte Zusammenfassung von Oben und unten sehen?

    Kernaussagen in Oben und unten

    Mehr Wissen in weniger Zeit
    Sachbücher auf den Punkt gebracht
    Sachbücher auf den Punkt gebracht
    Kernaussagen aus Sachbüchern in ca. 15 Minuten pro Titel lesen & anhören mit den „Blinks”
    Zeitsparende Empfehlungen
    Zeitsparende Empfehlungen
    Titel, die dein Leben bereichern, passend zu deinen Interessen und Zielen
    Podcasts in Kurzform
    Podcasts in Kurzform Neu
    Kernaussagen wichtiger Podcasts im Kurzformat mit den neuen „Shortcasts”

    Worum geht es in Oben und unten?

    Links gegen rechts – so eindeutig lassen sich die politischen Fronten heute nur noch selten beschreiben. Das wissen auch die beiden Journalisten Jakob Augstein und Nikolaus Blome. In den Blinks zu Oben und unten (2019) diskutieren sie über die aktuellen Konfliktlinien der deutschen Politik: die Kluft zwischen Arm und Reich, die Rolle des Kapitalismus und der Globalisierung, das Erstarken von Populisten und natürlich den richtigen Umgang mit Einwanderern. Dabei wagen die beiden sich auch aus dem Elfenbeinturm und treffen verschiedene Gäste, die aus erster Hand berichten, wie sie die „neue deutsche Spaltung“ erleben.

    Bestes Zitat aus Oben und unten

    „In Deutschland haben die Vielen zu wenig Vermögen und nicht die Wenigen zu viel davon. – Nikolaus Blome

    —Jakob Augstein & Nikolaus Blome
    example alt text

    Wer Oben und unten lesen sollte

    • Jeder, der sich für Politik interessiert
    • Mitglieder von Debattierclubs
    • Alle, die Talkshows lieben

    Über den Autor

    Augstein und Blome treffen seit 2011 einmal wöchentlich in einer gleichnamigen Talksendung bei Phoenix aufeinander und haben 2016 bereits den Gesprächsband Links oder rechts? veröffentlicht. Die Rollen sind dabei klar verteilt: Jakob Augstein, Verleger, Geschäftsführer und Chefredakteur der Wochenzeitung Der Freitag, gibt den „liebenswürdigen Steinzeit-Kommunisten“, der trotz seines eigenen Reichtums linken Utopien anhängt. Nikolaus Blome, bis Herbst 2019 stellvertretender Chefredakteur der Bild-Zeitung, zwischenzeitlich auch Leiter des Hauptstadtbüros des Nachrichtenmagazins Der Spiegel, nimmt die Rolle des freundlichen Liberal-Konservativen von nebenan ein.

    Kategorien mit Oben und unten

    Ähnliche Zusammenfassungen wie Oben und unten

    ❤️ für Blinkist️️️ 
    Ines S.

    Ich bin begeistert. Ich liebe Bücher aber durch zwei kleine Kinder komme ich einfach nicht zum Lesen. Und ja, viele Bücher haben viel bla bla und die Quintessenz ist eigentlich ein Bruchteil.

    Genau dafür ist Blinkist total genial! Es wird auf das Wesentliche reduziert, die Blinks sind gut verständlich, gut zusammengefasst und auch hörbar! Das ist super. 80 Euro für ein ganzes Jahr klingt viel, aber dafür unbegrenzt Zugriff auf 3000 Bücher. Und dieses Wissen und die Zeitersparnis ist unbezahlbar.

    Ekaterina S.

    Extrem empfehlenswert. Statt sinnlos im Facebook zu scrollen höre ich jetzt täglich zwischen 3-4 "Bücher". Bei manchen wird schnelle klar, dass der Kauf unnötig ist, da schon das wichtigste zusammen gefasst wurde..bei anderen macht es Lust doch das Buch selbständig zu lesen. Wirklich toll

    Nils S.

    Einer der besten, bequemsten und sinnvollsten Apps die auf ein Handy gehören. Jeden morgen 15-20 Minuten für die eigene Weiterbildung/Entwicklung oder Wissen.

    Julia P.

    Viele tolle Bücher, auf deren Kernaussagen reduziert- präzise und ansprechend zusammengefasst. Endlich habe ich das Gefühl, Zeit für Bücher zu finden, für die ich sonst keine Zeit habe.

    Leute mochten auch die Zusammenfassungen

    4,7 Sterne
    Durchschnittliche Bewertung im App Store und Play Store
    31 Millionen
    Downloads auf allen Plattformen
    10+ Jahre
    Erfahrung als Impulsgeber für persönliches Wachstum
    Die besten Ideen aus den Top-Sachbüchern

    Hol dir mit Blinkist die besten Erkenntnisse aus mehr als 7.000 Sachbüchern und Podcasts. In 15 Minuten lesen oder anhören!

    Jetzt kostenlos testen