Kategorien entdecken

In der App öffnen In der App öffnen In der App öffnen
Das sind die Blinks zu

Geheimsache NSU

Zehn Morde, von Aufklärung keine Spur

Von Andreas Förster (Hrsg.)
15 Minuten
Audio-Version verfügbar
Geheimsache NSU: Zehn Morde, von Aufklärung keine Spur von Andreas Förster (Hrsg.)

Die Medien berichteten viel über den Nationalsozialistischen Untergrund (NSU). Scheinbar war alles aufgeklärt: Drei Mitglieder gehörten zu dieser kaum vernetzten Terrorzelle, zwei davon sind tot. Doch wie viel Wahrheit steckt wirklich in dieser Geschichte? Viele Spuren weisen darauf hin, dass nicht alle Tatsachen in den Ermittlungen berücksichtigt wurden. In Geheimsache NSU gehen verschiedene Journalisten aus unterschiedlichen Perspektiven losen Enden, Unklarheiten und offenen Fragen nach.

  • Jeder, den die jüngste Geschichte Deutschlands interessiert
  • Jeder, der mehr über den NSU-Prozess wissen möchte
  • Alle Gegner von Rechtsextremismus und Kritiker des Verfassungsschutzes

Gemeinsam mit zahlreichen anderen Autoren gab Andreas Förster Geheimsache NSU heraus und arbeitet als freier Journalist in Berlin. Er schreibt unter anderem für die Berliner Zeitung, Cicero und den Stern, mit einem Fokus auf Innen- und Sicherheitspolitik. Außerdem arbeitet für er das ZDF und veröffentlichte mehrere Sachbücher.

Kennst du schon Blinkist Premium?

Mit Blinkist Premium erhältst du Zugang zu dem Wichtigsten aus mehr als 3.000 Sachbuch-Bestsellern. Das Probeabo ist 100% kostenlos.

Premium kostenlos testen

Was ist Blinkist?

Blinkist ist eine App, die die großen Ideen der besten Sachbücher in einprägsame Kurztexte verpackt und erklärt. Die Inhalte der über 3.000 Titel starken Bibliothek reichen von Sachbuch-Klassikern, über populäre Ratgeber bis hin zu diskutierten Neuerscheinungen. Basierend auf wissenschaftlichen Erkenntnissen wird jeder Titel von speziell geschulten Autoren aufbereitet und dem Nutzer als Kurztext und Audiotitel zur Verfügung gestellt.

Discover
3.000+ top
nonfiction titles

Get unlimited access to the most important ideas in business, investing, marketing, psychology, politics, and more. Stay ahead of the curve with recommended reading lists curated by experts.

Entdecke die Kernaussagen zu diesem Titel:
Entdecke die Kernaussagen zu diesem Titel:
Entdecke die Kernaussagen zu diesem Titel:

Geheimsache NSU

Zehn Morde, von Aufklärung keine Spur

Von Andreas Förster (Hrsg.)
  • Lesedauer: 15 Minuten
  • Verfügbar in Text & Audio
  • 9 Kernaussagen
Jetzt kostenloses Probeabo starten Jetzt lesen oder anhören
Geheimsache NSU: Zehn Morde, von Aufklärung keine Spur von Andreas Förster (Hrsg.)
Worum geht's

Die Medien berichteten viel über den Nationalsozialistischen Untergrund (NSU). Scheinbar war alles aufgeklärt: Drei Mitglieder gehörten zu dieser kaum vernetzten Terrorzelle, zwei davon sind tot. Doch wie viel Wahrheit steckt wirklich in dieser Geschichte? Viele Spuren weisen darauf hin, dass nicht alle Tatsachen in den Ermittlungen berücksichtigt wurden. In Geheimsache NSU gehen verschiedene Journalisten aus unterschiedlichen Perspektiven losen Enden, Unklarheiten und offenen Fragen nach.

Kernaussage 1 von 9

Bei der Aufklärung der NSU-Morde gibt es viele Widersprüche.

Deutschland begegnet Einwanderung und Integration größtenteils mit viel Offenheit, leider zeigt sich aber auch immer wieder Fremdenfeindlichkeit und in den schlimmsten Fällen artet diese in Gewalttaten aus. Dass diese dunkle Seite schon lange ein Teil Deutschlands ist, zeigen die Taten des Nationalsozialistischen Untergrunds (NSU), denn die vom NSU verübten Morde und Attentate gehören zu den grausamsten rassistisch motivierten Gewaltakten der letzten Jahrzehnte.

Am 23. Februar 2012 verkündete Angela Merkel auf der Trauerfeier für die NSU-Opfer: „Wir tun alles, um die Morde aufzuklären und alle Täter ihrer gerechten Strafe zuzuführen.“ Daran muss jedoch gezweifelt werden. Der Prozess, der die Taten der rechtsextremen Gruppe aufklären soll, läuft im Jahr 2016 immer noch und es herrscht weiterhin viel Unklarheit.

Die Beweislast ist keineswegs so eindeutig, wie sie in der Öffentlichkeit dargestellt wird, denn auf die Ermittler wird viel Druck ausgeübt und Widersprüche werden kaschiert. Die vermeintlich einzige lebende Täterin des NSU, Beate Zschäpe, wurde zwar angeklagt, aber die Vorwürfe gegen sie sind alles andere als wasserdicht. Dies liegt vor allem an der These, dass die ursprünglichen drei NSU-Mitglieder allein gehandelt haben sollen.

Unter hohem politischem Druck wollte man so schnell wie möglich eine belastbare Anklage schaffen, die die Mitverantwortung staatlicher Behörden in den Hintergrund stellt. Der Staat verfolgte die bequemste Erklärung: die These einer abgeschotteten, dreiköpfigen Terrorzelle. Zwei Mitglieder der Zelle sind tot, also muss ihnen nicht einmal die Täterschaft nachgewiesen werden. Um diese These aufrecht zu erhalten, wurden absichtlich Spuren nicht verfolgt, die auf ein weites Geflecht von Helfern verweisen.

In den folgenden Blinks gehen die Autoren all diesen Widersprüchen nach. Sie glauben, dass in den letzten Phasen der Aufarbeitung, in den Untersuchungsausschüssen und vor Gericht in München von außen Einfluss auf die Berichterstattung und die Ermittlungen genommen wurde. In Geheimsache NSU setzen sie sich mit den losen Enden auseinander. So wollen sie aufklären, wie der NSU agieren konnte und ob er wirklich so abgeschottet war, wie man uns verkaufen will.

Mit Premium freischalten Jetzt lesen oder anhören

Inhalt

Mit Premium freischalten Jetzt lesen oder anhören

Bringe mehr Wissen in deinen Alltag!

Sichere dir jetzt Zugang zu den Kernaussagen der besten Sachbücher – praktisch in Text & Audio in nur 15 Minuten pro Titel.
Created with Sketch.