Kategorien entdecken

In der App öffnen In der App öffnen In der App öffnen
Das sind die Blinks zu

Eins oder Null

Wie Sie Ihr Unternehmen mit Digital@Scale in die digitale Zukunft führen

Von Jürgen & Heribert Meffert
15 Minuten
Audio-Version verfügbar
Eins oder Null: Wie Sie Ihr Unternehmen mit Digital@Scale in die digitale Zukunft führen von Jürgen & Heribert Meffert

Unser Wirtschaftssystem hat sich durch die Digitalisierung grundlegend geändert. Dieser Prozess schreitet immer noch fort – in rasendem Tempo. Das bedeutet: Wer den Anschluss nicht verlieren will, muss sich jetzt anpassen, und zwar schnell. Eins oder Null (2017) erläutert anhand zahlreicher Beispiele die Möglichkeiten und Herausforderungen der Digitalisierung und zeigt, was Unternehmen tun können, um sich auf die neuen Gegebenheiten und kommende Veränderungen einzustellen.

  • Unternehmer, die ihre Firma auf Erfolgskurs bringen wollen
  • Jeder, der sich für technische Innovationen interessiert
  • Alle, die die Digitalisierung mal aus einer betriebswirtschaftlichen Perspektive betrachten möchten

Dr. Jürgen Meffert ist promovierter Wirtschaftswissenschaftler und seit 1990 als Unternehmens- und Strategieberater bei McKinsey & Company tätig. Derzeit arbeitet er als Senior Partner im Düsseldorfer Büro. Nebenher hält er Vorträge und schreibt Bücher zum Thema Innovationsmanagement und Digitalisierung. Eins oder Null verfasste er gemeinsam mit seinem Vater Prof. Dr. Heribert Meffert, der als Vorreiter im Bereich Marketingforschung gilt. Bis 2002 leitete Heribert Meffert den ersten Marketing-Lehrstuhl Deutschlands an der Universität in Münster. Seine Publikationen zum Thema Marketing gelten an vielen Hochschulen als Pflichtlektüre.

Kennst du schon Blinkist Premium?

Mit Blinkist Premium erhältst du Zugang zu dem Wichtigsten aus mehr als 3.000 Sachbuch-Bestsellern. Das Probeabo ist 100% kostenlos.

Premium kostenlos testen

Was ist Blinkist?

Blinkist ist eine App, die die großen Ideen der besten Sachbücher in einprägsame Kurztexte verpackt und erklärt. Die Inhalte der über 3.000 Titel starken Bibliothek reichen von Sachbuch-Klassikern, über populäre Ratgeber bis hin zu diskutierten Neuerscheinungen. Basierend auf wissenschaftlichen Erkenntnissen wird jeder Titel von speziell geschulten Autoren aufbereitet und dem Nutzer als Kurztext und Audiotitel zur Verfügung gestellt.

Discover
3.000+ top
nonfiction titles

Get unlimited access to the most important ideas in business, investing, marketing, psychology, politics, and more. Stay ahead of the curve with recommended reading lists curated by experts.

Entdecke die Kernaussagen zu diesem Titel:
Entdecke die Kernaussagen zu diesem Titel:
Entdecke die Kernaussagen zu diesem Titel:

Eins oder Null

Wie Sie Ihr Unternehmen mit Digital@Scale in die digitale Zukunft führen

Von Jürgen & Heribert Meffert
  • Lesedauer: 15 Minuten
  • Verfügbar in Text & Audio
  • 9 Kernaussagen
Jetzt kostenloses Probeabo starten Jetzt lesen oder anhören
Eins oder Null: Wie Sie Ihr Unternehmen mit Digital@Scale in die digitale Zukunft führen von Jürgen & Heribert Meffert
Worum geht's

Unser Wirtschaftssystem hat sich durch die Digitalisierung grundlegend geändert. Dieser Prozess schreitet immer noch fort – in rasendem Tempo. Das bedeutet: Wer den Anschluss nicht verlieren will, muss sich jetzt anpassen, und zwar schnell. Eins oder Null (2017) erläutert anhand zahlreicher Beispiele die Möglichkeiten und Herausforderungen der Digitalisierung und zeigt, was Unternehmen tun können, um sich auf die neuen Gegebenheiten und kommende Veränderungen einzustellen.

Kernaussage 1 von 9

Die Digitalisierung verändert die Arbeitswelt rasant und tiefgreifend.

Längst hat die Digitalisierung den Alltag erreicht. Ob du ein Hotel buchst, den Weg zur nächsten Post suchst oder auf einer langen Bahnfahrt unterhalten werden willst, fast immer leistet das Smartphone Abhilfe, für jedes Bedürfnis und jeden Wunsch gibt es den passenden Online-Dienst.

Doch natürlich sind die Auswirkungen des digitalen Wandels nicht nur auf der Seite der Verbraucher zu spüren. Auch sämtliche Bereiche der Wirtschaft verändern sich im Zuge der technischen Umbrüche. Hersteller und Anbieter, die mit den Entwicklungen Schritt halten wollen, müssen sich anpassen. Für sie bedeutet das allerdings mehr Aufwand als für die Konsumenten, denn es genügt nicht, einfach auf die moderne Informationstechnik umzuschwenken. Um nicht abgehängt zu werden, müssen sie auch selbst innovative Produkte entwickeln und ihre digitalen Daten nutzbar machen. So haben es z.B. die Berliner Verkehrsbetriebe vorgemacht, die ihre Verkehrsdaten per App für die Kunden zur Verfügung stellen und laufend aktualisieren. Doch nicht alle sind so clever wie die BVG.

Der Kamerahersteller Kodak bspw. verpasste seine Chance. Schon 1975 erfand Kodak die erste Digitalkamera, doch anstatt diese weiterzuentwickeln, wurde die Herstellung gestoppt – aus Angst, durch diese technische Innovation das Geschäft mit den klassischen Foto-Filmen zu zerstören. Wenig später übernahmen andere Firmen den Einfall und bald schon breitete sich die Digitalkamera aus und verdrängte die analoge Fotografie. In der Folge musste Kodak 2012 Insolvenz anmelden.

Auch Sektoren, die weniger von den aktuellen Entwicklungen tangiert sind, z.B. die Handwerksbranche, kommen nicht ganz um die Digitalisierung herum. So hat sich die Online-Plattform Thermondo diesen Bereich erschlossen, indem sie Kunden über das Internet mit Installationsteams für Gas, Wasser und Heizung vernetzt.

Du hast noch nie was von Thermondo gehört und kontaktierst deinen Installateur immer noch per Telefon? So geht es vielen, denn der digitale Fortschritt wird immer schneller und unübersichtlicher – er verläuft nämlich nicht linear, sondern exponentiell. Das bedeutet, dass die Abstände zwischen den einzelnen Innovationen immer kürzer werden.

Besonders bemerkbar macht sich das bei Computern. Das sogenannte Mooresche Gesetz ist nach dem Intel-Gründer Gordon Moore benannt und besagt, dass sich die Zahl der Komponenten innerhalb eines Schaltkreises jedes Jahr verdoppeln. Einfach gesagt: Jedes Jahr erhöht sich die Rechenleistung von Computern um 100%. Das hat zur Folge, dass z.B. dein Smartphone eine 120-mal stärkere Rechenleistung hat als der Steuercomputer des Apollo-Mondprogramms in den 1960ern.

Mit Premium freischalten Jetzt lesen oder anhören

Inhalt

Mit Premium freischalten Jetzt lesen oder anhören

Bringe mehr Wissen in deinen Alltag!

Sichere dir jetzt Zugang zu den Kernaussagen der besten Sachbücher – praktisch in Text & Audio in nur 15 Minuten pro Titel.
Created with Sketch.