Die Verwandlung Buchzusammenfassung - das Wichtigste aus Die Verwandlung
Einleitung anhören
00:00

Zusammenfassung von Die Verwandlung

Franz Kafka

Eine Novelle über die Auswirkungen von Isolation und Entfremdung

4.2 (57 Bewertungen)
19 Min.
Themen
Inhaltsübersicht

    Die Verwandlung
    in 3 Kernaussagen verstehen

    Audio & Text in der Blinkist App
    Kernaussage 1 von 3

    Erster Abschnitt

    Nach einer unruhigen Nacht mit wilden Träumen wacht Gregor Samsa als Käfer auf. Er erkennt sein Zimmer und einige der darin befindlichen Dinge wieder, wie die Stoffmuster aus seiner Zeit als Handlungsreisender und das Bild einer Dame im Pelz. Es ist immer noch sein Zimmer in der Wohnung der Familie Samsa, aber sein Körper hat sich definitiv verändert.

    Er beschließt, noch ein wenig zu schlafen und diesen Wanzen-Unsinn zu vergessen. Seine Gedanken wandern zu seinem Job und dem damit verbundenen Stress. So viel Reisen bedeutet, dass er nicht genug schläft, nicht gut isst und keine sinnvollen Arbeitsbeziehungen hat. Wären da nicht die Schulden seiner Eltern, die er abbezahlen muss, hätte Gregor diesen lausigen Job schon längst aufgegeben.

    Er sagt sich, dass er in fünf oder sechs Jahren kündigen wird, wenn die Schulden abbezahlt sind, aber jetzt muss er erst einmal aufstehen und den Zug ins Büro nehmen. Als er merkt, dass er zu spät zur Arbeit kommt, gerät er in Panik.

    Ein Klopfen an der Tür verstärkt Gregors Angst noch, aber es ist nur seine Mutter, die ihn fragt, ob es ihm gut geht. Er kann nicht antworten, weil sich seine Stimme verändert hat und er denkt, dass dies wahrscheinlich das erste Anzeichen einer schlimmen Erkältung ist. Ein weiteres Berufsrisiko für einen Handelsreisenden.

    Seine Mutter, sein Vater und seine Schwester sind besorgt, weil er zu spät kommt. Sie wollen, dass er aus seinem Zimmer kommt, aber Gregor ist noch nicht bereit, sich sehen zu lassen. Außerdem weiß er nicht so recht, wie er den Schlüssel oder den Knauf drehen soll, um seine Tür zu öffnen.

    Dann klingelt es an der Wohnungstür der Familie. Es folgt das Geräusch fester Schritte und Gregor weiß, dass es sein Chef, der Büroleiter, ist, der nach ihm sieht. Der Beamte erklärt Gregors Mutter, dass geschäftliche Erwägungen Vorrang vor persönlichen Problemen haben und dass Gregor ins Büro gehen muss. Dann weist er Gregor durch die geschlossene Schlafzimmertür zurecht. Die gesamte Familie Samsa hört bestürzt zu, als der Beamte Gregors Ehrlichkeit und Arbeitsmoral in Frage stellt.

    Niemand kann ihn verstehen, aber Gregor fleht seinen Chef an, sich an seine gute Arbeit in der Vergangenheit zu erinnern und sanft mit seinen Eltern umzugehen. Er verspricht, sich anzuziehen, in einen Zug zu steigen und ins Büro zu kommen. Es gelingt ihm sogar, seinen bauchigen, panzerartigen Körper aus dem Bett zu rollen und irgendwie die Tür zu öffnen.

    Der Anblick des verwandelten Gregor lässt Frau Samsa in Ohnmacht fallen. Der Chefsekretär geht langsam und zitternd zur Tür zurück und stürzt aus der Wohnung. Gregor will seinem Chef hinterherlaufen und ihm alles erklären, aber Herr Samsa hat andere Pläne. Er schlägt Gregor mit einem Stock und einer Zeitung und treibt ihn zurück in sein Zimmer. Gregor bleibt in der Tür stecken, aber sein Vater stößt ihn hindurch. Durch den Stoß wird Gregor schwer verletzt und liegt blutend auf dem Boden, während sein Vater die Tür zuschlägt.

    ANALYSE

    Wir werden gleich in der ersten Zeile von Die Verwandlung mit der Absurdität der Geschichte konfrontiert: Gregor hat sich in einen Käfer verwandelt. Noch absurder ist jedoch, dass Gregor kaum auf dieses unerklärliche Ereignis reagiert. Er will einfach nur weiterschlafen. Oder nachdenken.

    Dieses Thema der Absurdität zieht sich wie ein roter Faden durch Die Verwandlung, denn die Familie Samsa konzentriert sich auf die alltäglichen Details ihres Lebens und nicht auf Gregors unerklärliche Verwandlung. Als die Geschichte Anfang des 20. Jahrhunderts erstmals veröffentlicht wurde, fand dies bei den Lesern besonderen Anklang. Sie hatten gerade zum ersten Mal die Schrecken der modernen Kriegsführung und die Millionen von Toten im Ersten Weltkrieg miterlebt, aber sie mussten einfach mit ihrem Leben weitermachen, als ob die Welt um sie herum kein blutiges, rauchendes Chaos wäre.

    Heute, zu Beginn des 21. Jahrhunderts, fühlt sich das Leben manchmal ähnlich absurd an, da wir versuchen, ein normales Leben zu führen, während wir mit außergewöhnlichen Herausforderungen konfrontiert sind, wie etwa der Coronapandemie, einer Klimakrise, oder olitischen Unruhen.

    Der erste Teil der Verwandlung führt uns auch in das Thema der Entfremdung ein, das viele Kritiker für das wichtigste Thema der Geschichte halten. Gregor ist eindeutig entfremdet, nachdem er sich in einen Käfer verwandelt hat – seine Mutter fällt bei seinem Anblick in Ohnmacht, sein Chef läuft weg, und sein Vater zwingt ihn gewaltsam zurück ins Zimmer. Aber wir erfahren auch, dass Gregor schon vor seiner Verwandlung entfremdet war. Durch seinen Beruf als Handelsreisender ist er immer allein unterwegs und seine Beziehungen sind flüchtig. Und seine Mutter bemerkt, dass er nachts nie ausgeht.

    Entfremdung war ein wichtiges Thema für viele Schriftsteller des späten neunzehnten und frühen zwanzigsten Jahrhunderts wie Dostojewski, Wells und Eliot. Man kann darin eine Reaktion auf die industrielle Revolution sehen, die viele Menschen aus dem geschützten Umfeld der Bauernhöfe und Familienbetriebe in die Stadt trieb, wo sie unter unwürdigen Bedingungen in Fabriken arbeiteten und sich gegen eine unerbittliche Konkurrenz anderer Arbeitskräfte durchsetzen mussten.

    Wir sehen diese Art von ungesunder Besessenheit von Industrie und Handel in Gregors Wunsch weiter zu arbeiten, obwohl er jetzt ein Käfer ist, und in dem Beharren des Chefsekretärs, dass geschäftliche Erwägungen vor persönlichen Belangen kommen sollten.

    Du möchtest die gesamte Zusammenfassung von Die Verwandlung sehen?

    Kernaussagen in Die Verwandlung

    Mehr Wissen in weniger Zeit
    Sachbücher auf den Punkt gebracht
    Sachbücher auf den Punkt gebracht
    Kernaussagen aus Sachbüchern in ca. 15 Minuten pro Titel lesen & anhören mit den „Blinks”
    Zeitsparende Empfehlungen
    Zeitsparende Empfehlungen
    Titel, die dein Leben bereichern, passend zu deinen Interessen und Zielen
    Podcasts in Kurzform
    Podcasts in Kurzform Neu
    Kernaussagen wichtiger Podcasts im Kurzformat mit den neuen „Shortcasts”

    Worum geht es in Die Verwandlung?

    Die Verwandlung (1912) ist eine allegorische Novelle, in der die Hauptfigur Gregor Samsa in einen Käfer verwandelt wird. Die Erzählung setzt sich mit den Themen Entfremdung, der Absurdität des Lebens und der Macht der Veränderung auseinander.

    Wer Die Verwandlung lesen sollte

    • Alle, die an einem fesselnden Kurzgeschichten-Klassiker interessiert sind
    • Alle, die mit der Absurdität des Lebens oder dem Gefühl der Entfremdung kämpfen
    • Alle, die sich mit der Literatur des 20. Jahrhunderts befassen

    Über den Autor

    Franz Kafka wurde 1883 in Prag als Sohn einer bürgerlichen, deutschsprachigen jüdischen Familie tschechischer Abstammung geboren. In seinen Werken kommen oft bizarre oder surreale Situationen vor, und der Begriff „kafkaesk“ wird bis heute häufig verwendet, um alles Absurde zu beschreiben. Kafka war bekannt dafür, dass er von Selbstzweifeln geplagt war und vieles von dem, was er schrieb, zerstörte. Glücklicherweise erblickten einige seiner Werke das Licht der Welt, darunter bemerkenswerte Bücher wie Der Prozess (1925) und Das Schloss (1926).

    Kategorien mit Die Verwandlung

    Ähnliche Zusammenfassungen wie Die Verwandlung

    ❤️ für Blinkist️️️ 
    Ines S.

    Ich bin begeistert. Ich liebe Bücher aber durch zwei kleine Kinder komme ich einfach nicht zum Lesen. Und ja, viele Bücher haben viel bla bla und die Quintessenz ist eigentlich ein Bruchteil.

    Genau dafür ist Blinkist total genial! Es wird auf das Wesentliche reduziert, die Blinks sind gut verständlich, gut zusammengefasst und auch hörbar! Das ist super. 80 Euro für ein ganzes Jahr klingt viel, aber dafür unbegrenzt Zugriff auf 3000 Bücher. Und dieses Wissen und die Zeitersparnis ist unbezahlbar.

    Ekaterina S.

    Extrem empfehlenswert. Statt sinnlos im Facebook zu scrollen höre ich jetzt täglich zwischen 3-4 "Bücher". Bei manchen wird schnelle klar, dass der Kauf unnötig ist, da schon das wichtigste zusammen gefasst wurde..bei anderen macht es Lust doch das Buch selbständig zu lesen. Wirklich toll

    Nils S.

    Einer der besten, bequemsten und sinnvollsten Apps die auf ein Handy gehören. Jeden morgen 15-20 Minuten für die eigene Weiterbildung/Entwicklung oder Wissen.

    Julia P.

    Viele tolle Bücher, auf deren Kernaussagen reduziert- präzise und ansprechend zusammengefasst. Endlich habe ich das Gefühl, Zeit für Bücher zu finden, für die ich sonst keine Zeit habe.

    Leute mochten auch die Zusammenfassungen

    4,7 Sterne
    Durchschnittliche Bewertung im App Store und Play Store
    31 Millionen
    Downloads auf allen Plattformen
    10+ Jahre
    Erfahrung als Impulsgeber für persönliches Wachstum
    Die besten Ideen aus den Top-Sachbüchern

    Hol dir mit Blinkist die besten Erkenntnisse aus mehr als 7.000 Sachbüchern und Podcasts. In 15 Minuten lesen oder anhören!

    Jetzt kostenlos testen