Kategorien entdecken

Das sind die Blinks zu

Der Mann, der sich in die Zebrafrau verliebte

Geschichten über Menschen zwischen Wahn und Wirklichkeit

Von Peter Teuschel
10 Minuten
Audio-Version verfügbar
Der Mann, der sich in die Zebrafrau verliebte: Geschichten über Menschen zwischen Wahn und Wirklichkeit von Peter Teuschel

Peter Teuschel hat jahrzehntelang als klinischer Therapeut versucht, psychisch kranken Menschen zu helfen. Dabei sind ihm immer wieder Patienten begegnet, deren Leben auf verrückt anmutende Art außer Kontrolle geraten ist. Einige dieser Geschichten waren so außergewöhnlich, dass er sich entschlossen hat, sie in dem Buch Der Mann, der sich in die Zebrafrau verliebte aufzuschreiben.

  • Jeder, der sich für Psychologie interessiert
  • Alle, die gerne etwas über skurrile Extremfälle lesen
  • Therapeuten und andere, die beruflich mit psychisch kranken Menschen zu tun haben

Peter Teuschel ist Psychiater und Psychotherapeut. Über seine Arbeit hat er mehrere Bücher geschrieben, darunter Der Ahnen-Faktor: Das emotionale Familienleben als Auftrag und Chance und Das schwarze Schaf: Benachteiligung und Ausgrenzung in der Familie.

Kennst du schon Blinkist Premium?

Mit Blinkist Premium erhältst du Zugang zu dem Wichtigsten aus mehr als 3.000 Sachbuch-Bestsellern. Das Probeabo ist 100% kostenlos.

Premium kostenlos testen

Was ist Blinkist?

Blinkist ist eine App, die die großen Ideen der besten Sachbücher in einprägsame Kurztexte verpackt und erklärt. Die Inhalte der über 3.000 Titel starken Bibliothek reichen von Sachbuch-Klassikern, über populäre Ratgeber bis hin zu diskutierten Neuerscheinungen. Basierend auf wissenschaftlichen Erkenntnissen wird jeder Titel von speziell geschulten Autoren aufbereitet und dem Nutzer als Kurztext und Audiotitel zur Verfügung gestellt.

Discover
3.000+ top
nonfiction titles

Get unlimited access to the most important ideas in business, investing, marketing, psychology, politics, and more. Stay ahead of the curve with recommended reading lists curated by experts.

Entdecke die Kernaussagen zu diesem Titel:
Entdecke die Kernaussagen zu diesem Titel:
Entdecke die Kernaussagen zu diesem Titel:

Der Mann, der sich in die Zebrafrau verliebte

Geschichten über Menschen zwischen Wahn und Wirklichkeit

Von Peter Teuschel
  • Lesedauer: 10 Minuten
  • Verfügbar in Text & Audio
  • 6 Kernaussagen
Jetzt kostenloses Probeabo starten Jetzt lesen oder anhören
Der Mann, der sich in die Zebrafrau verliebte: Geschichten über Menschen zwischen Wahn und Wirklichkeit von Peter Teuschel
Worum geht's

Peter Teuschel hat jahrzehntelang als klinischer Therapeut versucht, psychisch kranken Menschen zu helfen. Dabei sind ihm immer wieder Patienten begegnet, deren Leben auf verrückt anmutende Art außer Kontrolle geraten ist. Einige dieser Geschichten waren so außergewöhnlich, dass er sich entschlossen hat, sie in dem Buch Der Mann, der sich in die Zebrafrau verliebte aufzuschreiben.

Kernaussage 1 von 6

Die Fehleinschätzung des Psychiaters kann einen Patienten in erhebliche Gefahr bringen.

Psychiater zu sein, ist nicht einfach. Immer wieder werden diese Menschen, die anderen helfen wollen, selbst an ihre Grenzen gebracht. Besonders jungen Ärzten, die noch nicht auf eine langjährige Erfahrung zurückgreifen können, unterlaufen in ihrer Arbeit naturgemäß Fehler.

Jeder behandelnde Psychiater wünscht seinem Patienten Besserung und möchte ihm so viel Freiheit wie möglich gewähren. Er muss dabei aber genau abwägen: Geht es dem Patienten wirklich besser oder wirkt es nur so? Eine falsche Einschätzung dieser Frage kann fatale Folgen haben. Verlässt sich ein Arzt zu sehr auf den äußeren Eindruck seines Patienten, ist er unter Umständen dafür verantwortlich, dass dieser sich selbst oder anderen schadet.

Auch die Patienten selbst glauben mitunter, dass es ihnen besser gehe – obwohl die tieferliegenden Probleme nicht gelöst sind. Hier muss der Psychiater manchmal den Patienten vor sich selbst schützen und harte Entscheidungen treffen.

Was passieren kann, wenn man sich von vermeintlicher Besserung täuschen lässt, zeigt das Beispiel eines 79-Jährigen Patienten.

Der Mann machte in seinem Altenheim Probleme und wurde deshalb zur Behandlung in die Klinik gebracht. Bald stellte sich heraus, dass er sich in die Zebrafrau verliebt hatte, eine Gestalt aus David Bowies Musikvideo Absolute Beginners. Offenbar war es das erste Mal, dass der Mann eine solche Liebe empfunden hatte. Diese Gefühle hatten ihn aus der Bahn geworfen.

Mit Medikamenten und einer Therapie besserte sich sein Zustand scheinbar, sodass er Ausgang bekam. Doch als der ältere Herr eines Abends das Haus verlassen hatte, bemerkte ein Arzt bei einer Kontrolle des Krankenzimmers, dass der Patient seit Wochen seine Medikamente nicht eingenommen hatte. Weil der 79-Jährige jedoch so glücklich wirkte, beschloss der Arzt, den Ausgang nicht abzubrechen und sich am nächsten Morgen um das Problem zu kümmern. Doch der Patient kehrte in dieser Nacht nicht zurück. Er wurde halb erfroren an der Isar gefunden und musste auf die Intensivstation gebracht werden. Die halbe Winternacht lang war er der Illusion der Zebrafrau gefolgt.

Mit Premium freischalten Jetzt lesen oder anhören

Inhalt

Mit Premium freischalten Jetzt lesen oder anhören

Bringe mehr Wissen in deinen Alltag!

Sichere dir jetzt Zugang zu den Kernaussagen der besten Sachbücher – praktisch in Text & Audio in nur 15 Minuten pro Titel.
Created with Sketch.