Kategorien entdecken

In der App öffnen In der App öffnen In der App öffnen
Das sind die Blinks zu

Antifragilität

Anleitung für eine Welt, die wir nicht verstehen

Von Nicholas Nassim Taleb
19 Minuten
Audio-Version verfügbar
Antifragilität: Anleitung für eine Welt, die wir nicht verstehen von Nicholas Nassim Taleb

Es gibt Dinge, die gedeihen in einer von Unbeständigkeit und Unberechenbarkeit geprägten Umgebung. Antifragilität analysiert, warum das so ist und stellt daraufhin die These auf, dass dieses Phänomen den Fortschritt der menschlichen Zivilisation seit der Antike begründet. Nassim Nicholas Taleb unterzieht die moderne Gesellschaft einer kritischen Betrachtung und hinterfragt ihr Ziel, dem Leben durch Einmischung in Systeme wie dem der Wirtschaft mehr Glätte zu verleihen. Denn anstatt die Gesellschaft positiv zu verändern, zerstört dieses Eingreifen das schwankungsanfällige Umfeld, das für das Zustandekommen von Antifragilität erforderlich ist.

  • Jeder, der erfahren möchte, warum sich manche Systeme mit der Zeit verbessern
  • Jeder, der wissen will, wie man aus Ungewissheit Nutzen zieht
  • Jeder, der sich für die Entstehung von Krisen interessiert

Nassim Nicholas Taleb ist Akademiker und Verfasser von einigen Bestsellern wie Der Schwarze Schwan und Narren des Zufalls. Er hat sein Leben dem Studium der Gründe und der Effekte von Ungewissheit und Wahrscheinlichkeit verschrieben und ist derzeit Ehrenprofessor für Risikoanalyse am Polytechnischen Institut der New York University.

Kennst du schon Blinkist Premium?

Mit Blinkist Premium erhältst du Zugang zu dem Wichtigsten aus mehr als 3.000 Sachbuch-Bestsellern. Das Probeabo ist 100% kostenlos.

Premium kostenlos testen

Was ist Blinkist?

Blinkist ist eine App, die die großen Ideen der besten Sachbücher in einprägsame Kurztexte verpackt und erklärt. Die Inhalte der über 3.000 Titel starken Bibliothek reichen von Sachbuch-Klassikern, über populäre Ratgeber bis hin zu diskutierten Neuerscheinungen. Basierend auf wissenschaftlichen Erkenntnissen wird jeder Titel von speziell geschulten Autoren aufbereitet und dem Nutzer als Kurztext und Audiotitel zur Verfügung gestellt.

Discover
3.000+ top
nonfiction titles

Get unlimited access to the most important ideas in business, investing, marketing, psychology, politics, and more. Stay ahead of the curve with recommended reading lists curated by experts.

Entdecke die Kernaussagen zu diesem Titel:

Antifragilität

Anleitung für eine Welt, die wir nicht verstehen

Von Nicholas Nassim Taleb
  • Lesedauer: 19 Minuten
  • Verfügbar in Text & Audio
  • 12 Kernaussagen
Antifragilität: Anleitung für eine Welt, die wir nicht verstehen von Nicholas Nassim Taleb
Worum geht's

Es gibt Dinge, die gedeihen in einer von Unbeständigkeit und Unberechenbarkeit geprägten Umgebung. Antifragilität analysiert, warum das so ist und stellt daraufhin die These auf, dass dieses Phänomen den Fortschritt der menschlichen Zivilisation seit der Antike begründet. Nassim Nicholas Taleb unterzieht die moderne Gesellschaft einer kritischen Betrachtung und hinterfragt ihr Ziel, dem Leben durch Einmischung in Systeme wie dem der Wirtschaft mehr Glätte zu verleihen. Denn anstatt die Gesellschaft positiv zu verändern, zerstört dieses Eingreifen das schwankungsanfällige Umfeld, das für das Zustandekommen von Antifragilität erforderlich ist.

Kernaussage 1 von 12

Die Antifragilität eines Systems beruht auf der Fragilität seiner Bestandteile.

Ein weiteres Beispiel für Antifragilität liefert der evolutionäre Prozess, denn er entfaltet sich in einer instabilen Umgebung. Mit jeder Erschütterung zwingt die Evolution Lebensformen zu Umwandlung, Mutation und Fortschritt, um eine bessere Anpassung an die neue Umgebung zu gewährleisten.

Doch wenn wir den evolutionären Prozess eingehender betrachten, wird etwas sehr Interessantes deutlich: Während dieser Prozess zweifellos antifragil ist, bleibt jeder individuelle Organismus an sich fragil. Damit Evolution stattfinden kann, muss lediglich der genetische Code erfolgreich weitergegeben werden. Die Individuen an sich sind unwichtig und sterben schon nach einer verhältnismäßig sehr kurzen Zeit. Nur so kann das System die Entfaltung der erfolgreichsten evolutionären Entwicklungen gewährleisten.

Die Evolution veranschaulicht eine zentrale Eigenschaft von Antifragilität: Damit das System als Ganzes antifragil bleibt, muss ein Großteil seiner Teile fragil sein. Das liegt daran, dass der Erfolg oder das Scheitern dieser Teile das System mit Informationen versorgt, die ihm mitteilen, was funktioniert und was nicht.

Wir können uns das Prinzip als einen Versuch vorstellen, aus Fehlern zu lernen. Die Fehler und die Erfolge der individuellen Bestandteile liefern Informationen hinsichtlich dessen, was gelingen und was misslingen kann. Denn was im evolutionären Prozess scheitert, stirbt aus und so führt jedes Scheitern zur Verbesserung der allgemeinen Qualität von allen Lebensformen, die sich in diesem Bereich entwickelt haben.

Ein anderes Beispiel für Antifragilität kann in der Wirtschaft beobachtet werden: Die Bestandteile des wirtschaftlichen Systems, von Ein-Personen-Handwerksbetrieben bis hin zu großen Unternehmen, sind zu einem gewissen Grad fragil, doch die Wirtschaft an sich bleibt antifragil. Damit die Wirtschaft wachsen kann, müssen einige ihrer Teile scheitern. So kann das Scheitern eines Start-ups im Kaffeegeschäft diese Industrie insgesamt stärken, da andere Kaffeehersteller aus den Fehlern des Start-ups lernen können.

Inhalt

Bringe mehr Wissen in deinen Alltag!

Sichere dir jetzt Zugang zu den Kernaussagen der besten Sachbücher – praktisch in Text & Audio in nur 15 Minuten pro Titel.
Created with Sketch.