Was heißt schon Talent? Buchzusammenfassung - das Wichtigste aus Was heißt schon Talent?
Einleitung anhören
00:00

Zusammenfassung von Was heißt schon Talent?

Matthew Syed

Mozart, Beckham, Federer und das Geheimnis von Spitzenleistungen

4.6 (112 Bewertungen)
19 Min.

Kurz zusammengefasst

Was heißt schon Talent? ist ein Buch von Matthew Syed, das aufzeigt, dass Talent überbewertet wird und dass Übung und harte Arbeit der Schlüssel zum Erfolg in jedem Bereich sind. Es ermutigt die Leser, an sich selbst und ihren Fähigkeiten zu glauben.

Themen
Inhaltsübersicht

    Was heißt schon Talent?
    in 9 Kernaussagen verstehen

    Audio & Text in der Blinkist App
    Kernaussage 1 von 9

    Intensives Training ist mehr wert als vermeintlich angeborenes Talent.

    Traditionell werden in unserer Kultur herausragende persönliche Leistungen mit besseren Erbanlagen, einer göttlichen Eingebung oder Schicksal erklärt. Wunderkinder gelten bei uns als Musterbeispiele dafür, dass es Menschen gibt, denen ein herausragendes Talent in die Wiege gelegt wird. Nehmen wir etwa Mozart, der die Welt mit seinen musikalischen Fertigkeiten bereits im zarten Alter von sechs Jahren vollkommen verzauberte. Mit seiner Genialität – so meinen wir – sei er von Beginn seines Lebens an gesegnet gewesen.

    Tatsächlich entspricht diese Annahme jedoch keinesfalls der Wahrheit. Ebenso wie bei anderen vermeintlich als Genies geborenen Wunderkindern gehören Tausende Übungsstunden dazu, um ein solches Talent zu entwickeln. Wissenschaftler fanden heraus, dass bei den meisten Wunderkindern das Training in einem sehr frühen Alter beginnt und die vielen Stunden intensiver Arbeit am eigenen Können innerhalb kürzester Zeit abgeleistet werden.

    Als der sechsjährige Mozart durch Europa tourte und für seine außergewöhnlichen Leistungen am Piano gefeiert wurde, hatte er bereits um die 3500 Stunden Musikunterricht absolviert. Im Vergleich zu anderen Pianisten, die ähnlich viel Zeit in Üben investiert hatten, waren seine Auftritte gar nicht so spektakulär. Mozart erbrachte die Leistung nur schon in jungem Alter.

    Solch intensives Üben kann jedem überragende Fähigkeiten einbringen. In einer Studie über die Leistungen junger Violinisten zeigte sich, dass ihre Leistungen in direktem Zusammenhang mit der Zeit standen, die sie in ihrer Kindheit und Jugend mit intensivem Üben verbracht hatten. Die Stars unter ihnen hatten im Durchschnitt 10.000 Stunden geübt, die weniger Talentierten dagegen nur rund 4000 Stunden.

    Wenn es also kein angeborenes Genie gibt und sich jeder gewöhnliche Mensch durch hartes Training in einen genialen Meister verwandeln kann, steckt dann nicht in jedem von uns ein kleiner Mozart?

    Du möchtest die gesamte Zusammenfassung von Was heißt schon Talent? sehen?

    Kernaussagen in Was heißt schon Talent?

    Mehr Wissen in weniger Zeit
    Sachbücher auf den Punkt gebracht
    Sachbücher auf den Punkt gebracht
    Kernaussagen aus Sachbüchern in ca. 15 Minuten pro Titel lesen & anhören mit den „Blinks”
    Zeitsparende Empfehlungen
    Zeitsparende Empfehlungen
    Titel, die dein Leben bereichern, passend zu deinen Interessen und Zielen
    Podcasts in Kurzform
    Podcasts in Kurzform Neu
    Kernaussagen wichtiger Podcasts im Kurzformat mit den neuen „Shortcasts”

    Worum geht es in Was heißt schon Talent??

    Was heißt schon Talent (2010) beleuchtet die Hintergründe von außergewöhnlichen Leistungen – ob im Sport, der Kunst oder sonst wo. Anhand vieler prominenter Beispiele wird gezeigt, dass nicht angeborenes Talent den größten Erfolg ausmacht, sondern vielmehr überdurchschnittliches Training und die richtige Einstellung zu den eigenen Zielen.

    Wer Was heißt schon Talent? lesen sollte

    • Menschen mit großen Plänen, die Zweifel haben, ob sie in der Lage sind, diese in die Tat umzusetzen
    • Eltern, die ihren Kindern zur vollen Ausschöpfung ihres Potenzials verhelfen wollen
    • Spitzensportler

    Über den Autor

    Matthew Syed ist Kolumnist für die Times und Sportkommentator für BBC. Zweimal nahm er an den Olympischen Spielen in der Disziplin Tischtennis teil und war fast zehn Jahre lang die englische Nummer Eins. Für seine journalistische Arbeit wurde er mehrfach mit Preisen ausgezeichnet – u.a. als „Sports Journalist of the Year” von der British Press.

    Kategorien mit Was heißt schon Talent?

    Ähnliche Zusammenfassungen wie Was heißt schon Talent?

    ❤️ für Blinkist️️️ 
    Ines S.

    Ich bin begeistert. Ich liebe Bücher aber durch zwei kleine Kinder komme ich einfach nicht zum Lesen. Und ja, viele Bücher haben viel bla bla und die Quintessenz ist eigentlich ein Bruchteil.

    Genau dafür ist Blinkist total genial! Es wird auf das Wesentliche reduziert, die Blinks sind gut verständlich, gut zusammengefasst und auch hörbar! Das ist super. 80 Euro für ein ganzes Jahr klingt viel, aber dafür unbegrenzt Zugriff auf 3000 Bücher. Und dieses Wissen und die Zeitersparnis ist unbezahlbar.

    Ekaterina S.

    Extrem empfehlenswert. Statt sinnlos im Facebook zu scrollen höre ich jetzt täglich zwischen 3-4 "Bücher". Bei manchen wird schnelle klar, dass der Kauf unnötig ist, da schon das wichtigste zusammen gefasst wurde..bei anderen macht es Lust doch das Buch selbständig zu lesen. Wirklich toll

    Nils S.

    Einer der besten, bequemsten und sinnvollsten Apps die auf ein Handy gehören. Jeden morgen 15-20 Minuten für die eigene Weiterbildung/Entwicklung oder Wissen.

    Julia P.

    Viele tolle Bücher, auf deren Kernaussagen reduziert- präzise und ansprechend zusammengefasst. Endlich habe ich das Gefühl, Zeit für Bücher zu finden, für die ich sonst keine Zeit habe.

    Leute mochten auch die Zusammenfassungen

    4,7 Sterne
    Durchschnittliche Bewertung im App Store und Play Store
    31 Millionen
    Downloads auf allen Plattformen
    10+ Jahre
    Erfahrung als Impulsgeber für persönliches Wachstum
    Die besten Ideen aus den Top-Sachbüchern

    Hol dir mit Blinkist die besten Erkenntnisse aus mehr als 7.000 Sachbüchern und Podcasts. In 15 Minuten lesen oder anhören!

    Jetzt kostenlos testen