Kategorien entdecken

In der App öffnen In der App öffnen In der App öffnen
Das sind die Blinks zu

The Art of the Start

Von der Kunst, ein Unternehmen erfolgreich zu gründen

Von Guy Kawasaki
18 Minuten
Audio-Version verfügbar
The Art of the Start: Von der Kunst, ein Unternehmen erfolgreich zu gründen von Guy Kawasaki

Bei einer Unternehmensgründung gibt es Unmengen zu beachten. Aber selbst wenn die anfängliche Bürokratie überstanden ist, stellen sich immer wieder neue Fragen. The Art of the Start (2004) gibt einen Überblick über alles, was zu Beginn einer neuen Unternehmung wichtig ist: vom perfekten Pitch, der die Investoren beeindruckt, über die richtige Recruiting-Strategie bis hin zur erfolgreichen Positionierung – diese Blinks lassen keinen Aspekt unbeachtet.

  • Unternehmer und alle, die es werden wollen
  • Alle, die es in der Start-up-Szene zu etwas bringen wollen
  • Gescheiterte Gründer auf der Suche nach Erklärungen für ihren Misserfolg

Guy Kawasaki ist Autor, Unternehmer und Investor. Er studierte Psychologie und Management an den Universitäten Stanford und Los Angeles. Als Berater arbeitete er für Motorola, Google und Apple. Heute ist er Chef-Evangelist von Canva, einem Online-Grafik-Tool.

Kennst du schon Blinkist Premium?

Mit Blinkist Premium erhältst du Zugang zu dem Wichtigsten aus mehr als 3.000 Sachbuch-Bestsellern. Das Probeabo ist 100% kostenlos.

Premium kostenlos testen

Was ist Blinkist?

Blinkist ist eine App, die die großen Ideen der besten Sachbücher in einprägsame Kurztexte verpackt und erklärt. Die Inhalte der über 3.000 Titel starken Bibliothek reichen von Sachbuch-Klassikern, über populäre Ratgeber bis hin zu diskutierten Neuerscheinungen. Basierend auf wissenschaftlichen Erkenntnissen wird jeder Titel von speziell geschulten Autoren aufbereitet und dem Nutzer als Kurztext und Audiotitel zur Verfügung gestellt.

Discover
3.000+ top
nonfiction titles

Get unlimited access to the most important ideas in business, investing, marketing, psychology, politics, and more. Stay ahead of the curve with recommended reading lists curated by experts.

Entdecke die Kernaussagen zu diesem Titel:

The Art of the Start

Von der Kunst, ein Unternehmen erfolgreich zu gründen

Von Guy Kawasaki
  • Lesedauer: 18 Minuten
  • Verfügbar in Text & Audio
  • 11 Kernaussagen
The Art of the Start: Von der Kunst, ein Unternehmen erfolgreich zu gründen von Guy Kawasaki
Worum geht's

Bei einer Unternehmensgründung gibt es Unmengen zu beachten. Aber selbst wenn die anfängliche Bürokratie überstanden ist, stellen sich immer wieder neue Fragen. The Art of the Start (2004) gibt einen Überblick über alles, was zu Beginn einer neuen Unternehmung wichtig ist: vom perfekten Pitch, der die Investoren beeindruckt, über die richtige Recruiting-Strategie bis hin zur erfolgreichen Positionierung – diese Blinks lassen keinen Aspekt unbeachtet.

Kernaussage 1 von 11

Wahre Unternehmer wollen nicht nur reich werden, sondern haben auch eine Vision.

Viele Leute träumen davon, ihr eigenes Unternehmen hochzuziehen, um damit reich zu werden. Sie stellen sich vor, wie sie auf ihrer Yacht um die Welt segeln, während ein Manager die Firma leitet, die ihnen automatisch jeden Monat Unmengen an Geld aufs Konto spült.

Natürlich ist es möglich, mit diesem Ziel eine Firma zu gründen, aber oft reicht allein eine finanzielle Motivation für solche Mammutprojekte nicht aus. Viel mehr Erfolg verspricht es dagegen, wenn du ein Unternehmen gründest, weil du etwas Sinnvolles tun willst. Weil du z.B. eine Idee hast, von der du überzeugt bist, dass sie die Welt und dein Leben ein wenig besser machen kann. Eine solche Idee fungiert nicht nur für dich als Gründer, sondern auch für deine Mitarbeiter als starker innerer Antrieb – denn wer will die Welt nicht zu einem besseren Ort machen?

Um diese Vision zu verdeutlichen, sollte jede Firma ein Mantra haben: ein oft wiederholtes, kurzes Statement, das klarmacht, warum es diese Firma gibt. Das Mantra von Nike ist z.B. „Authentic Athletic Performance“ und das von Disney lautet „Fun Family Entertainment“.

Dabei sollte man ein Mantra nicht mit dem nach außen kommunizierten Slogan verwechseln: Der Slogan von Nike, „Just do it“, richtet sich an die Kunden. Das Mantra dagegen hilft den Mitarbeitern des Unternehmens dabei, sich besser mit ihm zu identifizieren.

Außerdem ist das Mantra auch nicht das gleiche wie das etwas ausführlichere Mission Statement. Das Mission Statement von Coca-Cola könnte z.B. lauten: „Die Coca-Cola Company existiert, um ihre Kunden zu erfrischen und glücklich zu machen“. Das Mantra ist kürzer, prägnanter und einprägsamer: „Refresh the World“.

Inhalt

Bringe mehr Wissen in deinen Alltag!

Sichere dir jetzt Zugang zu den Kernaussagen der besten Sachbücher – praktisch in Text & Audio in nur 15 Minuten pro Titel.
Created with Sketch.