Der Gotteswahn Buchzusammenfassung - das Wichtigste aus Der Gotteswahn
Einleitung anhören
00:00

Zusammenfassung von Der Gotteswahn

Richard Dawkins

Atheismus und die Wissenschaft

4.1 (247 Bewertungen)
25 Min.

Kurz zusammengefasst

Der Gotteswahn von Richard Dawkins ist ein provokantes Buch, das den Glauben an Gott kritisch hinterfragt. Dawkins präsentiert wissenschaftliche Argumente und zeigt, wie Religion unserer Gesellschaft schadet und ein überholtes Konzept ist.

Inhaltsübersicht

    Der Gotteswahn
    in 12 Kernaussagen verstehen

    Audio & Text in der Blinkist App
    Kernaussage 1 von 12

    Kein einziger „Gottesbeweis“ ist wirklich wasserdicht.

    Fangen wir gleich beim Knackpunkt an. Gibt es Gott oder gibt es ihn nicht? Falls es ihn geben sollte, hat er zumindest keinerlei Beweise dafür in unserer Welt hinterlassen – ganz gleich, was manche Philosophen oder Theologen behaupten.

    Es geistern zahlreiche „Gottesbeweise“ durch die Literatur. Die meisten davon sind entweder kosmologisch oder ontologisch. Sehen wir uns zuerst die kosmologischen an. Sie basieren auf der Idee, dass Gott der „erste Beweger“ sein soll: die Kraft im Universum, die alles andere erschaffen hat.

    Der bekannteste kosmologische Beweis stammt von Thomas von Aquin, einem italienischen Philosophen aus dem 11. Jahrhundert. Er baut seine Ausführungen auf dem Konzept einer ursprünglichen Ursache auf. Er behauptet, dass es eine Zeit gegeben haben muss, in der keine physische Welt existierte. Damit unsere Welt irgendwann entstehen konnte, muss es jemanden – ergo einen Gott – gegeben haben, der sie erschaffen hat.

    Wie alle kosmologischen Gottesbeweise beruht auch dieser auf dem Glauben, dass alles eine Ursache haben muss. Was die Beweise aber übersehen: In dieser Logik müsste auch Gott selbst eine Ursache haben und von jemand anderem erschaffen worden sein. Der „Beweis“ funktioniert also nicht.

    Die andere Gruppe der Gottesbeweise ist ontologischer Natur. Die Ontologie ist eine philosophische Fachrichtung, die sich mit dem, was ist, und dem, was sein könnte, beschäftigt. Ihre Gottesbeweise sind nicht viel mehr als Wortspiele. Der bekannteste von ihnen stammt aus dem Jahr 1078 von Anselm von Canterbury.

    Er schreibt, die Tatsache, dass wir uns etwas Perfektes vorstellen können, ist der Beweis, dass es Gott gibt. Denn es gibt nichts Perfektes auf dieser Welt – und trotzdem muss es existieren, sonst könnten wir es uns nicht vorstellen. Daher muss es einen Gott geben: Er ist das Perfekte, das nicht nur in der Vorstellung sondern auch in der Realität existiert.

    Das ist allerdings eine ziemlich bröckelige Logik, die auf falschen Annahmen beruht: Dass wir uns nichts vorstellen können, was es nicht gibt, stimmt einfach nicht.

    Du möchtest die gesamte Zusammenfassung von Der Gotteswahn sehen?

    Kernaussagen in Der Gotteswahn

    Mehr Wissen in weniger Zeit
    Sachbücher auf den Punkt gebracht
    Sachbücher auf den Punkt gebracht
    Kernaussagen aus Sachbüchern in ca. 15 Minuten pro Titel lesen & anhören mit den „Blinks”
    Zeitsparende Empfehlungen
    Zeitsparende Empfehlungen
    Titel, die dein Leben bereichern, passend zu deinen Interessen und Zielen
    Podcasts in Kurzform
    Podcasts in Kurzform Neu
    Kernaussagen wichtiger Podcasts im Kurzformat mit den neuen „Shortcasts”

    Worum geht es in Der Gotteswahn?

    In Der Gotteswahn legt Richard Dawkins dar, warum es wissenschaftlich betrachtet recht unwahrscheinlich ist, dass es einen Gott gibt. Nachdem er die gängigsten angeblichen Gottesbeweise widerlegt, wirft Dawkins einen Blick auf unsere Moralvorstellungen und erklärt, warum Religionen auch auf diesem Gebiet mehr Schaden anrichten als Gutes tun.

    Bestes Zitat aus Der Gotteswahn

    „Eingefleischte Gläubige sind natürlich keinem Argument zugänglich.

    —Richard Dawkins
    example alt text

    Wer Der Gotteswahn lesen sollte

    • Theologie- und Philosophie-Interessierte
    • Gläubige, die an ihrer Religion zweifeln
    • Atheisten, die ihre Argumentation untermauern möchten

    Über den Autor

    Richard Dawkins ist ein britischer Zoologe, Biologe und Autor. Er ist Mitglied der Royal Society und hat bereits zahlreiche Preise gewonnen. Bekannt wurde er 1976 mit seinem Buch Das egoistische Gen, in dem er die Evolution aus Perspektive der Gene analysiert. Er unterrichtete Biologie an der University of Oxford und gilt als einer der bekanntesten Vertreter des „Neuen Atheismus“.

    Kategorien mit Der Gotteswahn

    Ähnliche Zusammenfassungen wie Der Gotteswahn

    ❤️ für Blinkist️️️ 
    Ines S.

    Ich bin begeistert. Ich liebe Bücher aber durch zwei kleine Kinder komme ich einfach nicht zum Lesen. Und ja, viele Bücher haben viel bla bla und die Quintessenz ist eigentlich ein Bruchteil.

    Genau dafür ist Blinkist total genial! Es wird auf das Wesentliche reduziert, die Blinks sind gut verständlich, gut zusammengefasst und auch hörbar! Das ist super. 80 Euro für ein ganzes Jahr klingt viel, aber dafür unbegrenzt Zugriff auf 3000 Bücher. Und dieses Wissen und die Zeitersparnis ist unbezahlbar.

    Ekaterina S.

    Extrem empfehlenswert. Statt sinnlos im Facebook zu scrollen höre ich jetzt täglich zwischen 3-4 "Bücher". Bei manchen wird schnelle klar, dass der Kauf unnötig ist, da schon das wichtigste zusammen gefasst wurde..bei anderen macht es Lust doch das Buch selbständig zu lesen. Wirklich toll

    Nils S.

    Einer der besten, bequemsten und sinnvollsten Apps die auf ein Handy gehören. Jeden morgen 15-20 Minuten für die eigene Weiterbildung/Entwicklung oder Wissen.

    Julia P.

    Viele tolle Bücher, auf deren Kernaussagen reduziert- präzise und ansprechend zusammengefasst. Endlich habe ich das Gefühl, Zeit für Bücher zu finden, für die ich sonst keine Zeit habe.

    Leute mochten auch die Zusammenfassungen

    4,7 Sterne
    Durchschnittliche Bewertung im App Store und Play Store
    30 Millionen
    Downloads auf allen Plattformen
    10+ Jahre
    Erfahrung als Impulsgeber für persönliches Wachstum
    Die besten Ideen aus den Top-Sachbüchern

    Hol dir mit Blinkist die besten Erkenntnisse aus mehr als 7.000 Sachbüchern und Podcasts. In 15 Minuten lesen oder anhören!

    Jetzt kostenlos testen