Join Blinkist to get the key ideas from
Get the key ideas from
Get the key ideas from

Die Kraft des Dialogs

Gelingende Beziehungen mit dem Dialogprinzip – privat, beruflich, zu mir selbst

By Mirriam Prieß
  • Read in 15 minutes
  • Audio & text available
  • Contains 9 key ideas
Upgrade to Premium Read or listen now
Die Kraft des Dialogs by Mirriam Prieß
Synopsis

Ob in der Liebe, der Freundschaft oder im Beruf – ein erfülltes Leben besteht aus gelingenden Beziehungen. Ein gestörtes Verhältnis zu anderen oder zu uns selbst ist nicht nur schmerzhaft, sondern auch ungesund für Körper und Geist. Depression und Burn-out können die Folge sein. In unseren Blinks zur Kraft des Dialogs (2021) erfährst du, warum es nicht reicht, nur miteinander zu reden, und wie du stattdessen in einen echten Dialog treten und so dein Leben von Hemmungen und Blockaden befreien kannst.

Key idea 1 of 9

Leben heißt Beziehung, Beziehung heißt Dialog

In einer Studie der Universität Harvard wurden Menschen am Ende ihres Lebens gefragt, was ihnen rückblickend am wichtigsten erschien. Ihre Antwort war: glückliche Beziehungen. 

Auch wenn man Menschen, die mitten im Leben stehen, danach fragt, was sie am zufriedensten macht, ist die Antwort: „Wenn ich mich nicht verstellen muss.“ Oder: „Wenn ich so sein kann, wie ich bin, mein Umfeld mich annimmt, liebt und bestärkt.“

Du siehst: Ob wir unser Leben als erfüllend empfinden, hängt im Wesentlichen von unseren Beziehungen ab. Dabei stehen wir nicht nur zu unseren Partnern, Eltern und guten Freunden in Beziehung, sondern auch zu unseren Kollegen, unseren Nachbarn – und nicht zuletzt zu uns selbst.

Wie stark der Faktor Beziehung für unsere Gesundheit und unser Lebensglück unterschätzt wird, lernte Mirriam Prieß in ihrer Arbeit mit Patientinnen und Patienten, die unter Burn-out litten. Damals galt noch die These, Burn-out komme schlicht von zu viel Arbeit. Doch alle Betroffenen berichteten ihr davon, dass sie sich entweder in einer konfliktreichen Beziehung befanden oder keine sozialen Kontakte mehr hatten. Und jede und jeder hatte die Beziehung zu sich selbst verloren.

Die Autorin lernte eine Frau kennen, die jahrelang um Respekt und Anerkennung an ihrem Arbeitsplatz gekämpft hatte. Ein Mann erschöpfte sich in endlosen Konflikten mit seiner Partnerin. Eine junge Studentin fiel durch Mobbing an der Uni in ein seelisches Tief. Sie alle verband, dass ihnen auch das Gefühl für das eigene Ich fehlte. „Ich habe immer eine Rolle gespielt“ oder „Ich war es nie wert, ich selbst zu sein“ waren Aussagen, die Prieß immer wieder hörte.

Wie aber entstehen gute Beziehungen, in denen wir uns wie wir selbst fühlen? Oft wird fälschlich davon ausgegangen, diese seien einfach da oder entstünden mit der Zeit von ganz allein. Tatsächlich braucht es dafür aber einen Dialog, der aktiv gestaltet wird.

Doch damit ist nicht nur die verbale Kommunikation gemeint. Ein Dialog, der zu einer erfüllten Beziehung führt, muss sich wie eine Begegnung anfühlen, die etwas in uns bewegt.

Du kannst dir also merken, dass dien Glück von deinen Beziehungen abhängt, die wiederum durch einen gelingenden Dialog entstehen.

Wie ein echter Dialog aussieht und was du dafür beachten musst, sehen wir uns im nächsten Blink an.

Upgrade to continue Read or listen now

Key ideas in this title

Upgrade to continue Read or listen now

Learn more, live more

Sign up now to learn and grow every day with the key ideas from top nonfiction and podcasts in 15 minutes.