Kategorien entdecken

Das sind die Blinks zu

Waterfall to Agile

A Practical Guide to Agile Transition

Von Ade Shokoya
15 Minuten
Audio-Version verfügbar
Waterfall to Agile: A Practical Guide to Agile Transition von Ade Shokoya

Weg von der Theorie und hin zur Praxis: Wer eine Organisation durch eine Agile-Transformation begleiten will, braucht mehr als theoretisches Wissen. Häufig trifft man dabei nämlich auf organisatorische Widerstände und Missverständnisse. Die Blinks zu Waterfall to Agile (2012) beschreiben, wann sich ein Wandel zur agilen Produktentwicklung lohnt und wie dieser gelingen kann. 

  • Produktentwickler und -tester
  • Alle, die sich vom traditionellen Projektmanagement verabschieden wollen
  • Menschen, die andere von einem Wandel überzeugen möchten

Ade Shokoya ist Agile-Berater und Certified Scrum Professional und lebt in London. Er gründete Agile TV, wo er regelmäßig Experten interviewt. Als gefragter Redner nimmt er weltweit an Konferenzen und Seminaren zu Agile teil.

Kennst du schon Blinkist Premium?

Mit Blinkist Premium erhältst du Zugang zu dem Wichtigsten aus mehr als 3.000 Sachbuch-Bestsellern. Das Probeabo ist 100% kostenlos.

Premium kostenlos testen

Was ist Blinkist?

Blinkist ist eine App, die die großen Ideen der besten Sachbücher in einprägsame Kurztexte verpackt und erklärt. Die Inhalte der über 3.000 Titel starken Bibliothek reichen von Sachbuch-Klassikern, über populäre Ratgeber bis hin zu diskutierten Neuerscheinungen. Basierend auf wissenschaftlichen Erkenntnissen wird jeder Titel von speziell geschulten Autoren aufbereitet und dem Nutzer als Kurztext und Audiotitel zur Verfügung gestellt.

Discover
3.000+ top
nonfiction titles

Get unlimited access to the most important ideas in business, investing, marketing, psychology, politics, and more. Stay ahead of the curve with recommended reading lists curated by experts.

Entdecke die Kernaussagen zu diesem Titel:
Entdecke die Kernaussagen zu diesem Titel:
Entdecke die Kernaussagen zu diesem Titel:

Waterfall to Agile

A Practical Guide to Agile Transition

Von Ade Shokoya
  • Lesedauer: 15 Minuten
  • Verfügbar in Text & Audio
  • 9 Kernaussagen
Jetzt kostenloses Probeabo starten Jetzt lesen oder anhören
Waterfall to Agile: A Practical Guide to Agile Transition von Ade Shokoya
Worum geht's

Weg von der Theorie und hin zur Praxis: Wer eine Organisation durch eine Agile-Transformation begleiten will, braucht mehr als theoretisches Wissen. Häufig trifft man dabei nämlich auf organisatorische Widerstände und Missverständnisse. Die Blinks zu Waterfall to Agile (2012) beschreiben, wann sich ein Wandel zur agilen Produktentwicklung lohnt und wie dieser gelingen kann. 

Kernaussage 1 von 9

Waterfall konzentriert sich auf einen Projektplan, Agile auf ein Produkt und dessen Kunden.

Bis ein Produkt am Markt erhältlich ist, hat es verschiedene Phasen durchlaufen – das gilt für alle Produkte. Um ein solches Projekt zu realisieren, gibt es verschiedene Methoden. Die gewählte Arbeitsweise entscheidet oft darüber, wie schnell und effizient sich das Projekt durchführen lässt.

Beim Entwickeln von Software, aber auch von anderen Produkten, wird traditionell das sogenannte Waterfall-Modell verwendet: Zunächst entwickelt man einen genauen Plan und entwirft ein Bild des Produkts, das Ziel des Projekts ist. Es folgen mehrere Phasen, in denen das Produkt schrittweise reift. Ist es schließlich ausgereift, kommt es auf den Markt. 

Dieser Entwicklungsansatz hat gravierende Nachteile. Immer wieder ändern sich nämlich beispielsweise im Projektverlauf die Anforderungen an das Produkt. Dann muss dieses umgeplant werden und es kommt zu Verzögerungen. Oft ist der Kunde dabei zu wenig involviert. Daher geht die Entwicklung häufig an seinen Bedürfnissen vorbei. Und nicht selten entstehen über 50 Prozent der Projektkosten in der Testphase – also kurz bevor das Produkt fertiggestellt und am Markt eingeführt wird. Dann erst werden Fehler und Bugs entdeckt. Diese zu beheben, treibt die Kosten in die Höhe und verzögert den Marktstart. 

Anders sieht das bei Agile aus. Die Bezeichnung ist ein Sammelname für einen anderen Zugang zur Produktentwicklung. Hier wird nicht ein Projektplan Phase für Phase abgearbeitet, sondern die Software als Produkt steht im Vordergrund. Jede Entwicklungsschleife bringt ein kleines Produktpaket hervor. Und dieses wird jeweils gemeinsam mit dem Kunden begutachtet. Dadurch lassen sich Probleme frühzeitig erkennen und in der nächsten Iteration beheben.

Agile hat sich von detaillierten Projektsteuerungs-Tools verabschiedet. Im Vordergrund stehen das Endergebnis und der Kunde. Mit Agile zu arbeiten bedeutet, sich nicht mehr von Organigrammen oder Prozessdiagrammen leiten zu lassen. Im Mittelpunkt stehen Werte: Ungeplante Änderungen versteht man daher nicht als Störungen, sondern als notwendigen Teil einer produktiven Entwicklung.

Während sich Waterfall auf den Projektplan fokussiert, stellt Agile das Produkt und den Kunden in den Vordergrund. Dadurch ändert sich auch die Vorgangsweise für das beteiligte Team.

Mit Premium freischalten Jetzt lesen oder anhören

Inhalt

Mit Premium freischalten Jetzt lesen oder anhören

Bringe mehr Wissen in deinen Alltag!

Sichere dir jetzt Zugang zu den Kernaussagen der besten Sachbücher – praktisch in Text & Audio in nur 15 Minuten pro Titel.
Created with Sketch.