Kategorien entdecken

Das sind die Blinks zu

Holacracy

Ein revolutionäres Management-System für eine volatile Welt

Von Brian J. Robertson
18 Minuten
Audio-Version verfügbar
Holacracy: Ein revolutionäres Management-System für eine volatile Welt von Brian J. Robertson

Holacracy (2016) beschreibt eine revolutionär neue Art der Unternehmensgestaltung, die Hierarchien herunterschraubt und stattdessen Verantwortung auf alle Schultern je nach den Fähigkeiten der Mitarbeiter verteilt. Es zeigt, wie auf diese Weise langwierige bürokratische Prozesse in dynamische und transparente Handlungsabläufe umgewandelt werden und so jeder Mitarbeiter eines Unternehmens kreativer und effizienter wird.

  • Gründer, CEOs, Manager und Personalleiter
  • Arbeitnehmer, die sich wünschen, ihr Unternehmen wäre dynamischer und flexibler
  • Alle, die sich an ihrem Arbeitsplatz nicht ausreichend wertgeschätzt fühlen

Brian J. Robertson ist der Kopf hinter dem Managementsystem Holacracy. Die Idee dazu entwickelte er in seinem eigenen Software-Start-up, nachdem er festgestellt hatte, dass die Mehrzahl aller Prozesse dort viel zu umständlich und über zu viele hierarchische Prozesse abliefen. Mit Holacracy konnte er das erfolgreich ändern. Gemeinsam mit Tom Thomison gründete Robertson 2007 die Firma HolacracyOne, die Unternehmen dabei hilft, das Holacracy-System erfolgreich umzusetzen.

Kennst du schon Blinkist Premium?

Mit Blinkist Premium erhältst du Zugang zu dem Wichtigsten aus mehr als 3.000 Sachbuch-Bestsellern. Das Probeabo ist 100% kostenlos.

Premium kostenlos testen

Was ist Blinkist?

Blinkist ist eine App, die die großen Ideen der besten Sachbücher in einprägsame Kurztexte verpackt und erklärt. Die Inhalte der über 3.000 Titel starken Bibliothek reichen von Sachbuch-Klassikern, über populäre Ratgeber bis hin zu diskutierten Neuerscheinungen. Basierend auf wissenschaftlichen Erkenntnissen wird jeder Titel von speziell geschulten Autoren aufbereitet und dem Nutzer als Kurztext und Audiotitel zur Verfügung gestellt.

Discover
3.000+ top
nonfiction titles

Get unlimited access to the most important ideas in business, investing, marketing, psychology, politics, and more. Stay ahead of the curve with recommended reading lists curated by experts.

Entdecke die Kernaussagen zu diesem Titel:
Entdecke die Kernaussagen zu diesem Titel:
Entdecke die Kernaussagen zu diesem Titel:

Holacracy

Ein revolutionäres Management-System für eine volatile Welt

Von Brian J. Robertson
  • Lesedauer: 18 Minuten
  • Verfügbar in Text & Audio
  • 11 Kernaussagen
Jetzt kostenloses Probeabo starten Jetzt lesen oder anhören
Holacracy: Ein revolutionäres Management-System für eine volatile Welt von Brian J. Robertson
Worum geht's

Holacracy (2016) beschreibt eine revolutionär neue Art der Unternehmensgestaltung, die Hierarchien herunterschraubt und stattdessen Verantwortung auf alle Schultern je nach den Fähigkeiten der Mitarbeiter verteilt. Es zeigt, wie auf diese Weise langwierige bürokratische Prozesse in dynamische und transparente Handlungsabläufe umgewandelt werden und so jeder Mitarbeiter eines Unternehmens kreativer und effizienter wird.

Kernaussage 1 von 11

Traditionelle Management-Systeme sind in unserer heutigen Welt überholt.

Unser 21. Jahrhundert ist geprägt von schnelllebiger Technologie, großen Umwälzungen und bahnbrechenden Innovationen. Trotzdem sind viele Unternehmen immer noch nach den gleichen Strukturen aufgebaut, wie sie im Zuge der Industrialisierung im 19. und frühen 20. Jahrhundert entwickelt wurden. Ganz schön veraltet, oder?

Klassische Unternehmen sind traditionell nach dem Prinzip „Vorhersage und Kontrolle“ aufgebaut. Das bedeutet, dass die gesamte Unternehmensplanung von den Managern in den oberen Positionen entschieden wird und sich alle anderen Mitarbeiter in den darunterliegenden Positionen danach richten müssen. Entscheidungsfreiheit und Flexibilität sind hier Fehlanzeige. Dieser Ansatz passte gut in die Zeit der Industrialisierung, als die großen Betriebe und Fabriken den typischen Fließbandarbeiter brauchten, der wenig nachdachte, aber dafür gewissenhaft das erledigte, was ihm aufgetragen wurde.

Heute befindet sich unsere Gesellschaft im sogenannten post-industriellen Zeitalter. Die Art, wie Unternehmen Gewinne machen, wie gutes Wachstum aussieht und welche Erwartungen Mitarbeiter an ihre Firmen stellen und umgekehrt, haben sich grundlegend verändert und sind weiterhin in stetem Wandel.

Im Zeitalter der digitalen Welt entwickeln sich neue Technologien so rasend schnell, dass Unternehmen mit dem klassischen Top-Down-Ansatz gar nicht flexibel genug darauf reagieren können. Bis mit diesem eine neue Idee umgesetzt ist, gibt es schon zu viele Konkurrenten und alternative Produkte, die von Start-Ups und Unternehmen mit dynamischeren Geschäftsmodellen entwickelt wurden.

Die Lösung liegt in den Mitarbeitern eines Unternehmens selbst. Wenn eine Organisation lernt, das Wissen und die Ideen jedes Mitarbeiters wertzuschätzen und sich zunutze zu machen, kann es flexibel und schnell auf jede Veränderung reagieren. Eigentlich ganz logisch, denn natürlich wissen die Leute, die tagtäglich an einer bestimmten Sache arbeiten, besser darüber Bescheid als der Chef, der gleichzeitig noch zehn andere Projekte betreut. Warum sollte man also nicht auch auf die Meinung des Fachmannes hören, wenn es um die Ausrichtung des Projektes geht?

Genau da setzt Holacracy an. Es setzt an den Fähigkeiten und Kompetenzen jedes Einzelnen an und macht es möglich, dass sich Unternehmen so flexibel und dynamisch an die Veränderungen des Marktes anpassen können. Schauen wir uns in den nächsten Blinks an, wie wir diese neue Struktur im Unternehmen umsetzen.

Mit Premium freischalten Jetzt lesen oder anhören

Inhalt

Mit Premium freischalten Jetzt lesen oder anhören

Bringe mehr Wissen in deinen Alltag!

Sichere dir jetzt Zugang zu den Kernaussagen der besten Sachbücher – praktisch in Text & Audio in nur 15 Minuten pro Titel.
Created with Sketch.