Kategorien entdecken

In der App öffnen In der App öffnen In der App öffnen
Das sind die Blinks zu

Die Weisheit der Vielen

Warum Gruppen klüger sind als Einzelne

Von James Surowiecki
16 Minuten
Audio-Version verfügbar
Die Weisheit der Vielen: Warum Gruppen klüger sind als Einzelne von James Surowiecki

Die Weisheit der Vielen (2004) gibt Antworten auf die Frage, warum Gruppen von Menschen unter bestimmten Bedingungen besser beim Lösen von Problemen abschneiden als Experten. Die Blinks beleuchten Prozesse der individuellen und kollektiven Entscheidungsfindung und zeigen auf, wie kollektive Weisheit im Sinne zuverlässigerer Entscheidungen nutzbar gemacht werden kann.

  • Alle, die herausfinden möchten, warum eine Gruppe von Menschen klüger sein kann als einzelne Experten
  • Alle, die der Überzeugung sind, dass Schwarmintelligenz nicht existiert
  • Verfechter von Teamwork

James Surowiecki ist ein US-amerikanischer Journalist. Er schreibt eine Kolumne über finanzpolitische Themen im Magazin The New Yorker und veröffentlichte u.a. in der New York Times, Washington Post und dem Wall Street Journal.

Kennst du schon Blinkist Premium?

Mit Blinkist Premium erhältst du Zugang zu dem Wichtigsten aus mehr als 3.000 Sachbuch-Bestsellern. Das Probeabo ist 100% kostenlos.

Premium kostenlos testen

Was ist Blinkist?

Blinkist ist eine App, die die großen Ideen der besten Sachbücher in einprägsame Kurztexte verpackt und erklärt. Die Inhalte der über 3.000 Titel starken Bibliothek reichen von Sachbuch-Klassikern, über populäre Ratgeber bis hin zu diskutierten Neuerscheinungen. Basierend auf wissenschaftlichen Erkenntnissen wird jeder Titel von speziell geschulten Autoren aufbereitet und dem Nutzer als Kurztext und Audiotitel zur Verfügung gestellt.

Discover
3.000+ top
nonfiction titles

Get unlimited access to the most important ideas in business, investing, marketing, psychology, politics, and more. Stay ahead of the curve with recommended reading lists curated by experts.

Entdecke die Kernaussagen zu diesem Titel:

Die Weisheit der Vielen

Warum Gruppen klüger sind als Einzelne

Von James Surowiecki
  • Lesedauer: 16 Minuten
  • Verfügbar in Text & Audio
  • 10 Kernaussagen
Die Weisheit der Vielen: Warum Gruppen klüger sind als Einzelne von James Surowiecki
Worum geht's

Die Weisheit der Vielen (2004) gibt Antworten auf die Frage, warum Gruppen von Menschen unter bestimmten Bedingungen besser beim Lösen von Problemen abschneiden als Experten. Die Blinks beleuchten Prozesse der individuellen und kollektiven Entscheidungsfindung und zeigen auf, wie kollektive Weisheit im Sinne zuverlässigerer Entscheidungen nutzbar gemacht werden kann.

Kernaussage 1 von 10

Große Gruppen können Probleme besser lösen als einzelne Menschen.

Der Naturwissenschaftler Francis Galton machte auf einem Jahrmarkt für Nutztiere im Jahr 1906 folgende überraschende Entdeckung: Bei einem Wettbewerb, in dem die Besucher des Marktes das Gewicht eines Ochsen erraten sollten, lag der Mittelwert aus allen Schätzungen nur ein Pfund neben dem tatsächlichen Gewicht des Tieres. Keine der individuellen Schätzungen kam dem realen Wert so nahe wie diese kollektive Schätzung, auch nicht die Einschätzungen von Rinderexperten.

Francis Galton sah sich mit der überraschenden Erkenntnis konfrontiert, dass eine Gruppe von Menschen gemeinsam klüger war als jedes einzelne ihrer Mitglieder, Experten eingeschlossen.

Auch in der Fernsehsendung Wer wird Millionär tritt dieses Phänomen auf: Hier können die Kandidaten bei der Suche nach der richtigen Antwort zwischen verschiedenen Jokern wählen. Sie können den Telefonjoker in Anspruch nehmen, um einen Experten zu befragen, oder das Studiopublikum um Hilfe bitten und somit von der Weisheit der Vielen Gebrauch machen. Eine Auswertung zeigt, dass die Antworten der Experten in nur 65% der Fälle stimmen, die Abstimmung der Masse dagegen in 91% das richtige Ergebnis liefert.

Nicht alle Gruppen sind weise, wie uns ein Blick auf die Menschheitsgeschichte zeigt: Aufgebrachte Menschenmengen, gewalttätige Mobs und stumpfes Herdenverhalten begegnen uns öfter, als uns lieb ist. Und selbst Friedrich Nietzsche behauptete einst: „Der Irrsinn ist bei Einzelnen etwas Seltenes – aber bei Gruppen die Regel.“

Natürlich ist die kollektive Intelligenz nicht unfehlbar und kann Gruppen durchaus zu schlechten Entscheidungen führen. Aber gelingt es einer Gruppe, diese Fehler zu vermeiden und sich an einige allgemeingültige Regeln der Zusammenarbeit zu halten, ist die Weisheit der Vielen keine Floskel, sondern – wie auf dem Jahrmarkt der Nutztiere oder im Fernsehstudio bei Wer wird Millionär – überraschende Wirklichkeit.

Inhalt

Bringe mehr Wissen in deinen Alltag!

Sichere dir jetzt Zugang zu den Kernaussagen der besten Sachbücher – praktisch in Text & Audio in nur 15 Minuten pro Titel.
Created with Sketch.