Wie wirklich ist die Wirklichkeit? Buchzusammenfassung - das Wichtigste aus Wie wirklich ist die Wirklichkeit?
Einleitung anhören
00:00

Zusammenfassung von Wie wirklich ist die Wirklichkeit?

Paul Watzlawick

Wahn, Täuschung, Verstehen

4.6 (376 Bewertungen)
23 Min.

Kurz zusammengefasst

Wie wirklich ist die Wirklichkeit? von Paul Watzlawick ist ein Buch, das die Konstruktion der Realität hinterfragt. Es bietet einen faszinierenden Einblick in die Art und Weise, wie wir unsere Wirklichkeit wahrnehmen und interpretieren.

Inhaltsübersicht

    Wie wirklich ist die Wirklichkeit?
    in 9 Kernaussagen verstehen

    Audio & Text in der Blinkist App
    Kernaussage 1 von 9

    Wir erschaffen uns unsere Wirklichkeit, um der Welt Sinn und Ordnung zu verleihen.

    Wir alle haben hin und wieder einmal einen Streit mit jemandem. Häufig geht es dabei darum, dass wir eine bestimmte Situation vollkommen anders einschätzen als unser Gegenüber und uns deshalb nicht auf eine gemeinsame Version der Wirklichkeit einigen können. Aber wieso ist das so? Ganz einfach: Weil jeder von uns in seiner eigenen Welt lebt.

    Tatsächlich konstruiert jeder Mensch sich seine ganz persönliche Weltanschauung, die die Basis unserer subjektiven Wirklichkeit darstellt. Der Grund dafür ist unser menschliches Bedürfnis nach Sinn und Ordnung. Aus diesem Grund bilden wir mentale Raster – z.B. „Demokratie ist gut“, „Vegan leben ist moralisch richtig“ oder „Schlanksein ist schön“ – an denen wir uns im Leben orientieren und ohne die uns die Welt als angsteinflößendes Chaos erschiene. Unsere mentalen Raster helfen uns also dabei, die Welt zu erklären und fügen sich in ihrer Gesamtheit zu unserer persönlichen Weltanschauung zusammen.

    Besonders in Zuständen des Nicht-Wissens suchen wir nach Erklärungen, durch die unsere Erfahrungen Sinn ergeben. In solchen Situationen neigen wir dazu, uns an die erstbeste Interpretation zu klammern und sind somit anfällig für verzerrte Auffassungen der Wirklichkeit.

    Einen Beleg für diesen Mechanismus lieferte 1960 ein Experiment des Psychologen John C. Wright. In dem Experiment mussten Versuchspersonen auf einem Apparat mit unbeschrifteten Knöpfen in mehreren Vorgängen herausfinden, welche Knöpfe sie in welcher Reihenfolge drücken müssen, damit ein Summer ertönt. Viele der Versuchspersonen probierten so lange herum, bis sie eine Theorie entwickelt hatten, welche Knöpfe wann gedrückt werden müssen, damit der Summer ausgelöst wird.

    Umso überraschter waren diese Versuchspersonen, als ihnen die Versuchsleiter am Ende des Experiments erklärten, dass der Apparat gar nicht angeschlossen war und das Ertönen des Summers rein zufällig erfolgte und gar nichts mit dem Knöpfedrücken zu tun hatte. Stattdessen klammerten sie sich weiterhin an die von ihnen entwickelten Theorien, an denen sie so lange herumgetüftelt hatten, bis sie in ihrem Bewusstsein zur Wahrheit wurden.

    Dieses Experiment zeigt eindringlich, wie unsere Auffassungen von der Wirklichkeit entstehen und wie hartnäckig wir sie mitunter gegen konkurrierende Positionen verteidigen – selbst wenn der Wahrheitsgehalt unserer Auffassung an einer objektiven Überprüfung scheitert.

    Du möchtest die gesamte Zusammenfassung von Wie wirklich ist die Wirklichkeit? sehen?

    Kernaussagen in Wie wirklich ist die Wirklichkeit?

    Mehr Wissen in weniger Zeit
    Sachbücher auf den Punkt gebracht
    Sachbücher auf den Punkt gebracht
    Kernaussagen aus Sachbüchern in ca. 15 Minuten pro Titel lesen & anhören mit den „Blinks”
    Zeitsparende Empfehlungen
    Zeitsparende Empfehlungen
    Titel, die dein Leben bereichern, passend zu deinen Interessen und Zielen
    Podcasts in Kurzform
    Podcasts in Kurzform Neu
    Kernaussagen wichtiger Podcasts im Kurzformat mit den neuen „Shortcasts”

    Worum geht es in Wie wirklich ist die Wirklichkeit??

    In Wie wirklich ist die Wirklichkeit? erklärt Autor Paul Watzlawick auf unterhaltsame Art, warum die sogenannte Wirklichkeit eigentlich ein äußerst wackeliges und zutiefst subjektives Konstrukt ist. Das Buch handelt davon, wie wir durch zwischenmenschliche Kommunikation unsere persönliche Wirklichkeit erzeugen und welche Folgen es hat, wenn verschiedene Auffassungen von Wirklichkeit aufeinanderprallen.

    Bestes Zitat aus Wie wirklich ist die Wirklichkeit?

    „Die Theorie bestimmt, was wir beobachten können. – Albert Einstein

    —Paul Watzlawick
    example alt text

    Wer Wie wirklich ist die Wirklichkeit? lesen sollte

    • Philosophen und Psychologen
    • Jeder, der sich für den Zusammenhang von Wahrnehmung und Realität interessiert
    • Alle, die über den Tellerrand der eigenen Weltanschauung hinaus blicken möchten

    Über den Autor

    Der im Jahr 2007 verstorbene Bestsellerautor Paul Watzlawick war ein einflussreicher Kommunikationswissenschaftler, Psychologe und Philosoph. In Österreich geboren, verbrachte er den Großteil seines Lebens in seiner Wahlheimat Kalifornien, wo er viele Jahre am Mental Research Institute in Palo Alto arbeitete. Sein Bestseller Anleitung zum Unglücklichsein verkaufte sich allein in Deutschland über zwei Millionen Mal.

    Kategorien mit Wie wirklich ist die Wirklichkeit?

    Ähnliche Zusammenfassungen wie Wie wirklich ist die Wirklichkeit?

    ❤️ für Blinkist️️️ 
    Ines S.

    Ich bin begeistert. Ich liebe Bücher aber durch zwei kleine Kinder komme ich einfach nicht zum Lesen. Und ja, viele Bücher haben viel bla bla und die Quintessenz ist eigentlich ein Bruchteil.

    Genau dafür ist Blinkist total genial! Es wird auf das Wesentliche reduziert, die Blinks sind gut verständlich, gut zusammengefasst und auch hörbar! Das ist super. 80 Euro für ein ganzes Jahr klingt viel, aber dafür unbegrenzt Zugriff auf 3000 Bücher. Und dieses Wissen und die Zeitersparnis ist unbezahlbar.

    Ekaterina S.

    Extrem empfehlenswert. Statt sinnlos im Facebook zu scrollen höre ich jetzt täglich zwischen 3-4 "Bücher". Bei manchen wird schnelle klar, dass der Kauf unnötig ist, da schon das wichtigste zusammen gefasst wurde..bei anderen macht es Lust doch das Buch selbständig zu lesen. Wirklich toll

    Nils S.

    Einer der besten, bequemsten und sinnvollsten Apps die auf ein Handy gehören. Jeden morgen 15-20 Minuten für die eigene Weiterbildung/Entwicklung oder Wissen.

    Julia P.

    Viele tolle Bücher, auf deren Kernaussagen reduziert- präzise und ansprechend zusammengefasst. Endlich habe ich das Gefühl, Zeit für Bücher zu finden, für die ich sonst keine Zeit habe.

    Leute mochten auch die Zusammenfassungen

    4,7 Sterne
    Durchschnittliche Bewertung im App Store und Play Store
    30 Millionen
    Downloads auf allen Plattformen
    10+ Jahre
    Erfahrung als Impulsgeber für persönliches Wachstum
    Die besten Ideen aus den Top-Sachbüchern

    Hol dir mit Blinkist die besten Erkenntnisse aus mehr als 7.000 Sachbüchern und Podcasts. In 15 Minuten lesen oder anhören!

    Jetzt kostenlos testen