Kategorien entdecken

Das sind die Blinks zu

Finstere Zeiten fragt nach Ursachen und Ausmaßen der Krise aus griechischer Sicht. Dabei stellt es fest, dass es sich nicht nur um eine Finanzkrise handelt: Die Krise resultiert aus einem viel umfangreicheren kulturellen und politischen Problem, das in Geschichte und Struktur der modernen griechischen Politik verwurzelt ist.

Das Buch beschreibt detailliert die Entwicklungen der politischen Landschaft von den Anfängen des demokratischen griechischen Staates bis heute und beleuchtet dabei auch den Zusammenhang mit der Europapolitik seiner Zeit.

  • Jeder, der sich für eine griechische Perspektive auf die Krise interessiert
  • Jeder, der die Vorgeschichte der aktuellen griechische Lage kennenlernen will
  • Jeder, der die Krise als Teil eines größeren gesamteuropäischen Problems versteht

Petros Markaris (*1937) ist Krimi- und Drehbuchautor und Übersetzer von deutschen Klassikern ins Griechische. Er hat in Istanbul, Wien und Athen gelebt und schreibt auf Griechisch, Türkisch und Deutsch.

Mit dem Kriminalroman Faule Kredite (2011) bereitete Markaris seine Kritik an der griechischen Wirtschaft und Gesellschaft literarisch auf. Als Kommentator der Griechenlandkrise und Mittler zwischen deutscher und griechischer Kultur ist er inzwischen auch ein vielgefragter Interviewpartner deutscher Medien geworden.

Kennst du schon Blinkist Premium?

Mit Blinkist Premium erhältst du Zugang zu dem Wichtigsten aus mehr als 3.000 Sachbuch-Bestsellern. Das Probeabo ist 100% kostenlos.

Premium kostenlos testen

Was ist Blinkist?

Blinkist ist eine App, die die großen Ideen der besten Sachbücher in einprägsame Kurztexte verpackt und erklärt. Die Inhalte der über 3.000 Titel starken Bibliothek reichen von Sachbuch-Klassikern, über populäre Ratgeber bis hin zu diskutierten Neuerscheinungen. Basierend auf wissenschaftlichen Erkenntnissen wird jeder Titel von speziell geschulten Autoren aufbereitet und dem Nutzer als Kurztext und Audiotitel zur Verfügung gestellt.

Discover
3.000+ top
nonfiction titles

Get unlimited access to the most important ideas in business, investing, marketing, psychology, politics, and more. Stay ahead of the curve with recommended reading lists curated by experts.

Entdecke die Kernaussagen zu diesem Titel:
Entdecke die Kernaussagen zu diesem Titel:
Entdecke die Kernaussagen zu diesem Titel:

Finstere Zeiten

Zur Krise in Griechenland

Von Petros Markaris
  • Lesedauer: 15 Minuten
  • 9 Kernaussagen
Jetzt kostenloses Probeabo starten Jetzt lesen oder anhören
Finstere Zeiten: Zur Krise in Griechenland von Petros Markaris
Worum geht's

Finstere Zeiten fragt nach Ursachen und Ausmaßen der Krise aus griechischer Sicht. Dabei stellt es fest, dass es sich nicht nur um eine Finanzkrise handelt: Die Krise resultiert aus einem viel umfangreicheren kulturellen und politischen Problem, das in Geschichte und Struktur der modernen griechischen Politik verwurzelt ist.

Das Buch beschreibt detailliert die Entwicklungen der politischen Landschaft von den Anfängen des demokratischen griechischen Staates bis heute und beleuchtet dabei auch den Zusammenhang mit der Europapolitik seiner Zeit.

Kernaussage 1 von 9

Die Maßnahmen, die den Staatshaushalt sanieren sollen, treffen nicht die Richtigen.

Die Veränderungen, die in den letzten Jahren im griechischen Steuersystem vorgenommen wurden, haben nicht dazu geführt, die Verantwortlichen für die Misere endlich zur Kasse zu bitten. Es herrscht ein eindeutiges Missverhältnis zwischen Einkommen und steuerlichen Abgaben – insbesondere im Hinblick auf die zu geringe Besteuerung der Gutverdiener, die zudem häufig Steuern hinterziehen.

Nach wie vor müssen sich vor allem diejenigen Bürger vor der erhöhten Steuerlast fürchten, die auch schon vor der Krise ihre Steuern ordentlich bezahlt haben. Denn die größten Auswirkungen haben die Steuererhöhungen auf Besitzer von kleinen und mittleren Unternehmen.

Gastronomen beispielsweise leiden ohnehin schon seit Jahren unter dem konfusen Mehrwertsteuersystem – inzwischen müssen sie ganze 23% abführen. Auch Arbeiter und Angestellte sind besonders hart vom Sparpaket betroffen, da sie trotz der erhöhten Steuern mit geringeren Gehältern und Renten auskommen müssen.

Auch die verschärften Kontrollen und Sanktionen zur Einhaltung der Abgaben betreffen eher den Mittelstand, während die großen Fische weiterhin unentdeckt im trüben Teich des griechischen Steuersystems schwimmen.

Steuerhinterziehung wird vor allem von der Gruppe der Selbstständigen wie Ärzten oder Rechtsanwälten in stiller Übereinkunft mit der Regierungspartei praktiziert und wurde bisher von den Behörden schlichtweg toleriert.

Es ist Alltag geworden, dass Patienten für einen Arztbesuch achtzig Euro in bar zahlen und lieber auf eine Quittung verzichten, da diese mit dreißig Euro extra berechnet wird. Damit sparen die Patienten Geld und die Ärzte können sich der steuerlichen Abrechnung der Behandlung entziehen.

Aufgrund ihrer eigenen prekären finanziellen Lage bleibt den griechischen Bürgern also oft nichts anderes übrig, als die Steuerhinterzieher, die dem Staatshaushalt schaden, auch noch indirekt zu unterstützen; zumindest solange die Regierung nichts unternimmt, um sie zu stoppen.

Die Maßnahmen, die den Staatshaushalt sanieren sollen, treffen nicht die Richtigen.

Mit Premium freischalten Jetzt lesen oder anhören

Inhalt

Mit Premium freischalten Jetzt lesen oder anhören

Bringe mehr Wissen in deinen Alltag!

Sichere dir jetzt Zugang zu den Kernaussagen der besten Sachbücher – praktisch in Text & Audio in nur 15 Minuten pro Titel.
Created with Sketch.