Kategorien entdecken

In der App öffnen In der App öffnen In der App öffnen
Das sind die Blinks zu

Schöne Meine Welt

Wie GenYZ die Arbeitswelten und Markenwelten verändert

Von Hermann H. Wala & Uwe H. Lebok
10 Minuten
Audio-Version verfügbar
Schöne Meine Welt: Wie GenYZ die Arbeitswelten und Markenwelten verändert von Hermann H. Wala & Uwe H. Lebok

Alle Welt redet von der Generation YZ. Doch wer ist das eigentlich? Was zeichnet die jungen Leute von heute aus, was wollen sie? Schöne Meine Welt (2016) gibt einen Einblick in die Bedürfnisse, Wünsche und Träume dieser Generation, die den Markt bereits kräftig umkrempelt und die Welt bald nachhaltig verändern wird.

  • Arbeitgeber, die attraktiv für die junge Generation bleiben wollen
  • Marketingexperten
  • Alle, die sich für gesellschaftliche Entwicklungen interessieren

Hermann H. Wala ist Markenstratege und Inhaber von Wala Strategie & Brand Consultants. Er hat bereits für marktführende Werbeagenturen wie Saatchi & Saatchi gearbeitet und berät aktuell Unternehmen wie Gore-Tex und ProSiebenSat1.

Uwe H. Lebok ist promovierter Demograf. Als Vorstand der K&A BrandResearch AG beschäftigt er sich mit Marketing-Konzepten, insbesondere für die neue Zielgruppe der Generation YZ.

Kennst du schon Blinkist Premium?

Mit Blinkist Premium erhältst du Zugang zu dem Wichtigsten aus mehr als 3.000 Sachbuch-Bestsellern. Das Probeabo ist 100% kostenlos.

Premium kostenlos testen

Was ist Blinkist?

Blinkist ist eine App, die die großen Ideen der besten Sachbücher in einprägsame Kurztexte verpackt und erklärt. Die Inhalte der über 3.000 Titel starken Bibliothek reichen von Sachbuch-Klassikern, über populäre Ratgeber bis hin zu diskutierten Neuerscheinungen. Basierend auf wissenschaftlichen Erkenntnissen wird jeder Titel von speziell geschulten Autoren aufbereitet und dem Nutzer als Kurztext und Audiotitel zur Verfügung gestellt.

Discover
3.000+ top
nonfiction titles

Get unlimited access to the most important ideas in business, investing, marketing, psychology, politics, and more. Stay ahead of the curve with recommended reading lists curated by experts.

Entdecke die Kernaussagen zu diesem Titel:
Entdecke die Kernaussagen zu diesem Titel:
Entdecke die Kernaussagen zu diesem Titel:

Schöne Meine Welt

Wie GenYZ die Arbeitswelten und Markenwelten verändert

Von Hermann H. Wala & Uwe H. Lebok
  • Lesedauer: 10 Minuten
  • Verfügbar in Text & Audio
  • 6 Kernaussagen
Jetzt kostenloses Probeabo starten Jetzt lesen oder anhören
Schöne Meine Welt: Wie GenYZ die Arbeitswelten und Markenwelten verändert von Hermann H. Wala & Uwe H. Lebok
Worum geht's

Alle Welt redet von der Generation YZ. Doch wer ist das eigentlich? Was zeichnet die jungen Leute von heute aus, was wollen sie? Schöne Meine Welt (2016) gibt einen Einblick in die Bedürfnisse, Wünsche und Träume dieser Generation, die den Markt bereits kräftig umkrempelt und die Welt bald nachhaltig verändern wird.

Kernaussage 1 von 6

Die Generation YZ ist gut behütet aufgewachsen, wurde früh gefördert und hat hohe Ansprüche.

Wer ist nun diese Generation YZ? Mit Generation Y sind die ab 1990 Geborenen gemeint. Sie sind mit dem Internet aufgewachsen und damit die ersten Digital Natives. Die Generation Z, nach 1995 geboren, kennt kein Leben ohne Smartphone. Prägende Ereignisse für beide Gruppen sind das „Sommermärchen“ der deutschen Fußball-Nationalmannschaft im Jahr 2006 und die Flüchtlingskrise von 2015.

Die Vertreter der Generation Y haben hohe Erwartungen an die Welt: Sie sind mit dem Gefühl groß geworden, unendlich viele Möglichkeiten zu haben – und mit der Unsicherheit, ob sich diese auch wirklich nutzen lassen.

Aufgewachsen sind sie oftmals ohne Geschwister, wurden von ihren Eltern früh gefördert, zum Klavierunterricht oder Judo gefahren, mit Zuwendung und Anregungen zugeschüttet. Materielle Sorgen kannten die meisten nicht, und so setzte sich der Anspruch fest, dass es im Leben mehr gibt als nur Arbeit und Pflichterfüllung. Dazu kamen ständige technische Neuerungen und eine nahezu unbegrenzte Mobilität. Klare Gesellschaftsstrukturen und auch Familienbindungen lösten sich dagegen zunehmend auf.

In der großen Shell-Jugendstudie von 2010 differenzierte der Jugendforscher Klaus Hurrelmann die Generation Y folgendermaßen: 30% von ihnen bilden die leistungsorientierte und selbstbewusste Elite, weitere 30% sind eher pragmatische Idealisten, die sich sozial und politisch organisieren. Auf der anderen Seite stecken etwa 20% dieser jungen Erwachsenen voller Skepsis und haben nur wenige tatsächliche Aufstiegschancen, und weitere 20% haben das Gefühl, ihre Kompetenzen reichten nicht aus, um mit der rasanten Entwicklung Schritt zu halten.

Mit Premium freischalten Jetzt lesen oder anhören

Inhalt

Mit Premium freischalten Jetzt lesen oder anhören

Bringe mehr Wissen in deinen Alltag!

Sichere dir jetzt Zugang zu den Kernaussagen der besten Sachbücher – praktisch in Text & Audio in nur 15 Minuten pro Titel.
Created with Sketch.