Get the key ideas from

Der Beziehungskompass

Was Wissenschaftler über das Geheimnis von Liebe und Partnerschaft herausgefunden haben: Das Fazit aller Studien

By Andrea Huss & Ulrich Hoffmann
13-minute read
Audio available
Der Beziehungskompass by Andrea Huss & Ulrich Hoffmann

Der Beziehungskompass (2020) beleuchtet das Thema Liebe und Partnerschaft wissenschaftlich. Aus Tausenden Studien haben die Autoren die größten Erkenntnisse rund um das Kennenlernen und das Zusammenbleiben zweier Menschen gesammelt. Wir haben die interessantesten davon für dich ausgewählt.

  • Singles auf der Suche nach einem Partner
  • Alle, die ihre Liebe frisch halten wollen
  • Menschen in kriselnden Beziehungen

Andrea Huss ist systemischer Coach und Chefredakteurin der Zeitschrift Emotion. Sie arbeitet seit Jahren journalistisch zu den Themen Psychologie und Partnerschaft. 

Der Bestsellerautor Ulrich Hoffmann ist Philosoph und Meditationslehrer. Seit fast dreißig Jahren schreibt er für verschiedene Medien über Liebe und Beziehungen.

Go Premium and get the best of Blinkist

Upgrade to Premium now and get unlimited access to the Blinkist library. Read or listen to key insights from the world’s best nonfiction.

Upgrade to Premium

What is Blinkist?

The Blinkist app gives you the key ideas from a bestselling nonfiction book in just 15 minutes. Available in bitesize text and audio, the app makes it easier than ever to find time to read.

Discover
4,500+ top
nonfiction titles

Get unlimited access to the most important ideas in business, investing, marketing, psychology, politics, and more. Stay ahead of the curve with recommended reading lists curated by experts.

Join Blinkist to get the key ideas from
Get the key ideas from
Get the key ideas from

Der Beziehungskompass

Was Wissenschaftler über das Geheimnis von Liebe und Partnerschaft herausgefunden haben: Das Fazit aller Studien

By Andrea Huss & Ulrich Hoffmann
  • Read in 13 minutes
  • Audio & text available
  • Contains 8 key ideas
Upgrade to Premium Read or listen now
Der Beziehungskompass by Andrea Huss & Ulrich Hoffmann
Synopsis

Der Beziehungskompass (2020) beleuchtet das Thema Liebe und Partnerschaft wissenschaftlich. Aus Tausenden Studien haben die Autoren die größten Erkenntnisse rund um das Kennenlernen und das Zusammenbleiben zweier Menschen gesammelt. Wir haben die interessantesten davon für dich ausgewählt.

Key idea 1 of 8

Unglaublich! Forscher knacken das Rätsel um die große Liebe!

Der Wissenschaft haben wir vieles zu verdanken. Zum Beispiel die Raumfahrt, einen großen Teil der modernen Medizin und das Wissen, welcher Smoothie die ideale Zusammensetzung wichtiger Nährstoffe enthält. 

Die Naturwissenschaft liefert uns über alle möglichen Bereiche des Lebens ziemlich sichere Erkenntnisse. Die Sozialwissenschaft funktioniert allerdings ein wenig anders. Flirtsignale sind zum Beispiel viel individueller als, sagen wir, die Lichtgeschwindigkeit. Daher ist bei wissenschaftlichen Studien zu sozialen Themen – und dazu gehört die Liebe natürlich – grundsätzlich Skepsis geboten. Daher schicken wir unseren Blinks direkt ein paar Einschränkungen voraus.

Erstens: Die wissenschaftlichen Standards sind in den Sozialwissenschaften anders als in den Naturwissenschaften. Es ist zum Beispiel unmöglich, Blind- oder Doppelblindstudien durchzuführen, wie sie in der Arzneimittelforschung angewandt werden. Die Liebe lässt sich schlecht ins Labor verfrachten, was ihre Erforschung zwangsläufig komplexer macht.

Zweitens: Das Thema Liebe und Beziehungen ist ein Publikumsmagnet. Aus diesem Grund wird es in den Medien häufig übertrieben dargestellt. Der klassische Kniff dabei ist es, aus einer Korrelation eine Kausalität zu machen. Das führt dann zu Schlagzeilen wie „Wenn du länger leben willst, musst du heiraten!“ Die wissenschaftliche Aussage dazu lautet: Verheiratete Menschen leben länger. Wir wissen aber nicht, ob das daran liegt, dass es gesund ist zu heiraten, oder daran, dass kerngesunde Menschen häufiger heiraten als ihre kränklichen Altersgenossen. 

Also Obacht bei reißerischen Titeln wie etwa: „Mit diesem einfachen Trick gewinnst du hundertprozentig das Herz deiner Angebeteten“. Solche Versprechungen sind alles andere als wissenschaftlich.

Diesen Blinks kannst du allerdings vertrauen: Die Autoren Huss und Hoffmann haben nämlich darauf geachtet, dass alle Studien, auf die sie sich beziehen, wissenschaftliche Mindeststandards erfüllen. Das heißt konkret, dass sie zum Beispiel ein Peer-Review-Verfahren durchlaufen haben und in anerkannten internationalen Fachjournalen veröffentlicht wurden.

Die dritte Einschränkung ist kultureller und soziologischer Natur: Die meisten Studien beziehen sich entweder auf die USA oder auf europäische Länder und außerdem auf monogame, heterosexuelle Paare. Ob und inwieweit sich die Ergebnisse auch auf andere Erdteile und alternative Beziehungsformen übertragen lassen, ist von Fall zu Fall unterschiedlich. 

Kurz gesagt: Studien über die Liebe sind mit gewisser Vorsicht zu genießen.

Nun, da wir das geklärt haben, kann’s auch schon losgehen. Zu Beginn unserer Reise in die Welt der Liebe stürzen wir uns gleich mal ins Nachtleben!

Upgrade to continue Read or listen now

Key ideas in this title

Upgrade to continue Read or listen now

Learn more, live more

Sign up now to learn and grow every day with the key ideas from top nonfiction and podcasts in 15 minutes.
Created with Sketch.