Generation Beziehungsunfähig Buchzusammenfassung - das Wichtigste aus Generation Beziehungsunfähig
Einleitung anhören
00:00

Zusammenfassung von Generation Beziehungsunfähig

Michael Nast

Warum paarungsreife Großstädter immer seltener Familien gründen

4.4 (282 Bewertungen)
21 Min.

Kurz zusammengefasst

Das Buch 'Generation Beziehungsunfähig' von Michael Nast analysiert die Problematik der heutigen Dating-Kultur und Beziehungsphobie. Es bietet einen realistischen Blick auf die Schwierigkeiten der modernen Liebe und gibt Ratschläge für ein erfülltes Liebesleben.

Inhaltsübersicht

    Generation Beziehungsunfähig
    in 7 Kernaussagen verstehen

    Audio & Text in der Blinkist App
    Kernaussage 1 von 7

    Moderne Beziehungen scheitern oft an Narzissmus und Unverbindlichkeit.

    Schauen wir uns mal einen Prototyp dieses beziehungsunfähigen Menschenschlages aus der Nähe an. Nennen wir ihn Markus. Markus ist 35 und arbeitet als Texter in einer Werbeagentur. Er wohnt in einer schick eingerichteten Wohnung in Berlin, Prenzlauer Berg, mit Blick auf den Mauerpark. Seine Tage beginnen mit einem Flat White vom Barista um die Ecke und klingen mit einer feuchtfröhlichen Kneipentour durch die angesagtesten Bars der Stadt aus. In Markus Traumleben fehlt nur noch eine Traumfrau. Doch die lässt auf sich warten. Eigentlich komisch, denn in immerhin leben in Berlin fast 4 Millionen Menschen – knapp die Hälfte davon weiblich. Da könnte man doch meinen, dass da eine dabei sein muss, die Markus Herz höher schlagen lässt!

    Nun hat Markus aber sehr genaue Vorstellungen: Er wünscht sich eine Nichtraucherin, die in einem ähnlichen Beruf arbeitet, aber bitte nicht in der Werbung, so wie er. Sie soll bloß nicht über dreißig sein, aber auch nicht mehr studieren. Außerdem wäre es schön, wenn sie, genau wie Markus, in ihrer Freizeit gerne Skateboard fährt. Markus sucht die perfekte Partnerin.

    Das erschwert natürlich die Auswahl. Denn wie so viele, ist auch Markus der Meinung, für ihn sei das Beste gerade mal gut genug. Diese Haltung passt in unsere moderne Leistungsgesellschaft, in der uns von jeder Plakatwand Perfektion entgegenstrahlt und uns die Werbeindustrie jeden Tag neue Ideen einflüstert, wie wir noch erfolgreicher, noch schöner und noch glücklicher werden könnten. In unserer Gesellschaft ist Selbstliebe zu Narzissmus degeneriert. Für unsere Beziehungen bedeutet das: Wer nicht zu unserer Vorstellung vom perfekten Leben passt, hat darin keinen Platz. 

    Soviel zu den Startschwierigkeiten. Doch woran scheitern bestehende Beziehungen? Da gibt es verschiedene Möglichkeiten.

    Beziehungskiller Nummer eins ist ewige Unverbindlichkeit. Nehmen wir zum Beispiel Markus letzte Beziehung: Sabrina hat ihn mit der Begründung verlassen, sie würde sich fühlen, als sei sie mit einem Single zusammen. Erst fiel Markus aus allen Wolken, musste ihr dann aber zähneknirschend recht geben. Die beiden sahen sich maximal zwei- bis dreimal die Woche und hielten es auch im Urlaub höchstens eine Woche in einer gemeinsamen Wohnung aus. Sie waren nichts mehr als zwei Singles, die regelmäßig Sex hatten. 

    Ein weiterer Stolperstein ist die Sache mit der Treue: Hier gibt’s die Verfechter offener Beziehungen, andere wünschen sich sexuelle Exklusivität. So auch Markus. Seine Ex-Freundin Caro sah das zum Beispiel ganz anders. Für sie lag Fremdgehen in der Natur des Menschen. Markus litt, aber schwieg. Bis Caro eines Tages folgende schicksalsschwere Worte fallen ließ: „Ach Markus, ich muss mich mal ein bisschen auf mich selbst konzentrieren – lass uns doch einfach Freunde bleiben.“ Was sie damit wohl eigentlich sagen wollte, war: „Du Markus, ich begehre dich nicht mehr.“ So endete auch dieses Kapitel in Markus’ unstetem Liebesleben.

    Du möchtest die gesamte Zusammenfassung von Generation Beziehungsunfähig sehen?

    Kernaussagen in Generation Beziehungsunfähig

    Mehr Wissen in weniger Zeit
    Sachbücher auf den Punkt gebracht
    Sachbücher auf den Punkt gebracht
    Kernaussagen aus Sachbüchern in ca. 15 Minuten pro Titel lesen & anhören mit den „Blinks”
    Zeitsparende Empfehlungen
    Zeitsparende Empfehlungen
    Titel, die dein Leben bereichern, passend zu deinen Interessen und Zielen
    Podcasts in Kurzform
    Podcasts in Kurzform Neu
    Kernaussagen wichtiger Podcasts im Kurzformat mit den neuen „Shortcasts”

    Worum geht es in Generation Beziehungsunfähig?

    Warum bekommen Menschen in urbanen Szenebezirken immer später Kinder? Warum finden so viele trotz digitaler Partnervermittlungsbörsen wie Tinder einfach kein dauerhaftes Liebesglück? Generation Beziehungsunfähig (2016) ist kein psychologischer Ratgeber, sondern eine Bestandsaufnahme des kuriosen Paarungsverhaltens bindungsscheuer Großstädter.  Eine Analyse, die der Frage nachgeht, warum sich die erwachsenen Kinder von heute einfach nicht fest binden mögen.

    Bestes Zitat aus Generation Beziehungsunfähig

    „Wir befinden uns in einem anhaltenden Zustand der Selbstoptimierung.

    —Michael Nast
    example alt text

    Wer Generation Beziehungsunfähig lesen sollte

    • Tinder-Fans und Tinder-Kritiker
    • Menschen mit Bindungsschwierigkeiten
    • Ewige Singles, kinderlose Mittdreißiger und immer noch Junggebliebene

    Über den Autor

    Michael Nast ist gebürtiger Berliner und bringt in seinen beliebten Kolumnen für Millionen von Lesern die Stimmung seiner Generation auf den Punkt. Er hat zwei Plattenfirmen gegründet, als Art Director für diverse Werbeagenturen gearbeitet und schreibt heute neben seiner Kolumne auch internationale Bestseller wie Ist das Liebe oder kann das weg? sowie Drehbücher.

    Kategorien mit Generation Beziehungsunfähig

    Ähnliche Zusammenfassungen wie Generation Beziehungsunfähig

    ❤️ für Blinkist️️️ 
    Ines S.

    Ich bin begeistert. Ich liebe Bücher aber durch zwei kleine Kinder komme ich einfach nicht zum Lesen. Und ja, viele Bücher haben viel bla bla und die Quintessenz ist eigentlich ein Bruchteil.

    Genau dafür ist Blinkist total genial! Es wird auf das Wesentliche reduziert, die Blinks sind gut verständlich, gut zusammengefasst und auch hörbar! Das ist super. 80 Euro für ein ganzes Jahr klingt viel, aber dafür unbegrenzt Zugriff auf 3000 Bücher. Und dieses Wissen und die Zeitersparnis ist unbezahlbar.

    Ekaterina S.

    Extrem empfehlenswert. Statt sinnlos im Facebook zu scrollen höre ich jetzt täglich zwischen 3-4 "Bücher". Bei manchen wird schnelle klar, dass der Kauf unnötig ist, da schon das wichtigste zusammen gefasst wurde..bei anderen macht es Lust doch das Buch selbständig zu lesen. Wirklich toll

    Nils S.

    Einer der besten, bequemsten und sinnvollsten Apps die auf ein Handy gehören. Jeden morgen 15-20 Minuten für die eigene Weiterbildung/Entwicklung oder Wissen.

    Julia P.

    Viele tolle Bücher, auf deren Kernaussagen reduziert- präzise und ansprechend zusammengefasst. Endlich habe ich das Gefühl, Zeit für Bücher zu finden, für die ich sonst keine Zeit habe.

    Leute mochten auch die Zusammenfassungen

    4,7 Sterne
    Durchschnittliche Bewertung im App Store und Play Store
    31 Millionen
    Downloads auf allen Plattformen
    10+ Jahre
    Erfahrung als Impulsgeber für persönliches Wachstum
    Die besten Ideen aus den Top-Sachbüchern

    Hol dir mit Blinkist die besten Erkenntnisse aus mehr als 7.000 Sachbüchern und Podcasts. In 15 Minuten lesen oder anhören!

    Jetzt kostenlos testen