Kategorien entdecken

Das sind die Blinks zu

Trumps Amerika – auf Kosten der Freiheit

Der Ausverkauf der amerikanischen Demokratie und die Folgen für Europa

Von Josef Braml
18 Minuten
Audio-Version verfügbar
Trumps Amerika – auf Kosten der Freiheit: Der Ausverkauf der amerikanischen Demokratie und die Folgen für Europa von  Josef Braml

Die USA haben heute zwei große Probleme, denn sowohl das demokratische System als auch die Wirtschaft, die schon seit Jahrzehnten nur noch auf Pump funktioniert, stecken in einer tiefen Krise. Der Wahlerfolg Donald Trumps zum Präsidenten zeigt uns, dass diese Krisen auch eine zentrale Errungenschaft der gesamten westlichen Welt in Gefahr bringen: die liberal-demokratische Gesellschaftsordnung.

  •  Jeder, der noch immer denkt, die USA seien eine Musterdemokratie
  • Alle, die sich fragen, warum die Militärausgaben der USA so verdammt hoch sind
  • Jeder, der gerne genauer verstehen will, unter welchen Bedingungen Trump die USA regieren wird

Josef Braml ist promovierter Politikwissenschaftler und Autor. Er hat bereits zahlreiche Publikationen zur politischen Ordnung der USA geschrieben und arbeitet heute als wissenschaftlicher Mitarbeiter bei der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik.

Kennst du schon Blinkist Premium?

Mit Blinkist Premium erhältst du Zugang zu dem Wichtigsten aus mehr als 3.000 Sachbuch-Bestsellern. Das Probeabo ist 100% kostenlos.

Premium kostenlos testen

Was ist Blinkist?

Blinkist ist eine App, die die großen Ideen der besten Sachbücher in einprägsame Kurztexte verpackt und erklärt. Die Inhalte der über 3.000 Titel starken Bibliothek reichen von Sachbuch-Klassikern, über populäre Ratgeber bis hin zu diskutierten Neuerscheinungen. Basierend auf wissenschaftlichen Erkenntnissen wird jeder Titel von speziell geschulten Autoren aufbereitet und dem Nutzer als Kurztext und Audiotitel zur Verfügung gestellt.

Discover
3.000+ top
nonfiction titles

Get unlimited access to the most important ideas in business, investing, marketing, psychology, politics, and more. Stay ahead of the curve with recommended reading lists curated by experts.

Entdecke die Kernaussagen zu diesem Titel:
Entdecke die Kernaussagen zu diesem Titel:
Entdecke die Kernaussagen zu diesem Titel:

Trumps Amerika – auf Kosten der Freiheit

Der Ausverkauf der amerikanischen Demokratie und die Folgen für Europa

Von Josef Braml
  • Lesedauer: 18 Minuten
  • Verfügbar in Text & Audio
  • 11 Kernaussagen
Jetzt kostenloses Probeabo starten Jetzt lesen oder anhören
Trumps Amerika – auf Kosten der Freiheit: Der Ausverkauf der amerikanischen Demokratie und die Folgen für Europa von  Josef Braml
Worum geht's

Die USA haben heute zwei große Probleme, denn sowohl das demokratische System als auch die Wirtschaft, die schon seit Jahrzehnten nur noch auf Pump funktioniert, stecken in einer tiefen Krise. Der Wahlerfolg Donald Trumps zum Präsidenten zeigt uns, dass diese Krisen auch eine zentrale Errungenschaft der gesamten westlichen Welt in Gefahr bringen: die liberal-demokratische Gesellschaftsordnung.

Kernaussage 1 von 11

In Zeiten der Unsicherheit opfern wir Freiheit und Demokratie für mehr Sicherheit.

Wenn sie die Gesellschaft der Vereinigten Staaten mit einem Begriff beschreiben müssten, würden die meisten Menschen wohl „Freiheit“ wählen – auf sie sind die Amerikaner seit der Gründung ihres Landes so stolz, dass sie die USA auch gerne „the land of the free“ nennen.

Eine Gesellschaft, die auf Freiheit basiert, braucht eine demokratische Grundordnung. Denn nur in einer Demokratie ist der Staat in der Lage, die Interessen der Mehrheit und der Minderheiten so zu schützen, dass die Menschen möglichst frei, aber gleichzeitig auch in Sicherheit vor Armut und Gewalt leben können. In solch einer demokratischen Gesellschaft müssen alle Mitglieder die Möglichkeit haben, ihre Meinungen offen zu vertreten und den politischen Prozess zu beeinflussen. Dabei hängen die gesellschaftliche, wirtschaftliche und politische Ordnung eines Landes eng miteinander zusammen.

Um diese Freiheit dauerhaft zu gewährleisten, muss ein demokratischer Staat im richtigen Maße in die Wirtschaft eingreifen. Wenn er sich zu sehr einmischt und zu viele Vorschriften macht, geht die wirtschaftliche und unternehmerische Freiheit seiner Bürger verloren – doch auch wenn er zu wenig eingreift, nimmt diese Freiheit ab, denn dann beginnt die Marktmacht über immer mehr Bereiche des öffentlichen Lebens zu bestimmen. Daher sind staatliche Auflagen zu Arbeitsrecht, Umweltschutz und vielen anderen Themen eine wesentliche Voraussetzung für eine demokratische Ordnung und im Interesse aller.

Heute sind allerdings viele Menschen so verunsichert, dass sie bereit sind, ihre Freiheit für Ordnung und Halt zu opfern. Das ist ein Muster, das sich in der Geschichte immer wieder gezeigt hat: Je chaotischer die Zeiten, desto größer die Chancen für autoritäre Politikmodelle. Der Aufstieg des Faschismus in Deutschland nach der globalen Wirtschaftskrise 1929 ist ein bekanntes Beispiel dafür.

Die Krisen der letzten Jahre, u.a. die Finanzkrise, die Eurokrise und der Syrienkrieg mit seinen immensen internationalen Verwerfungen, treiben auch heute verunsicherte Wähler in die Arme von autoritären Demagogen – und zwar nicht nur in Europa, sondern auch in den USA. Eigentlich hätten wir also von Donald Trumps Wahlsieg 2016 nicht überrascht sein dürfen.

Doch zum Glück sind die USA eine stabile Demokratie und halten so etwas aus – oder?

Mit Premium freischalten Jetzt lesen oder anhören

Inhalt

Mit Premium freischalten Jetzt lesen oder anhören

Bringe mehr Wissen in deinen Alltag!

Sichere dir jetzt Zugang zu den Kernaussagen der besten Sachbücher – praktisch in Text & Audio in nur 15 Minuten pro Titel.
Created with Sketch.