Couchsurfing im Iran Buchzusammenfassung - das Wichtigste aus Couchsurfing im Iran
Einleitung anhören
00:00

Zusammenfassung von Couchsurfing im Iran

Stephan Orth

Meine Reise hinter verschlossene Türen

4.2 (90 Bewertungen)
18 Min.

Kurz zusammengefasst

Couchsurfing im Iran ist ein Reisebericht von Stephan Orth über seine Abenteuer mit Couchsurfing im Iran. Er zeigt ein Land und seine Kultur aus einer einzigartigen Perspektive und bietet einen Einblick in die Gastfreundschaft der Iraner.

Inhaltsübersicht

    Couchsurfing im Iran
    in 9 Kernaussagen verstehen

    Audio & Text in der Blinkist App
    Kernaussage 1 von 9

    Couchsurfing ist im Iran offiziell verboten, aber nicht unmöglich.

    Wer kommt eigentlich auf die Idee, im Iran Couchsurfing zu machen? Ist das eigentlich erlaubt? Offiziell ist Couchsurfing im Iran verboten. Der Grund dafür ist, dass der Staat möglichst viel Kontrolle über die Einwohner, vor allem aber über die Touristen in ihrem Land haben will.

    Jeder Tourist wird vom Staat und den staatlichen Geheimdiensten intensiv überwacht. Jede SMS wird gelesen – so steht es auch im Sicherheitshinweis des Auswärtigen Amtes. Touristen werden misstrauisch beäugt. Das gilt insbesondere für jene, die sich abseits der gewöhnlichen Hotels und Sehenswürdigkeiten bewegen wollen. Wer vor der Anreise angibt, dass er privat unterkommen will, riskiert, dass ihm das Visum verweigert wird.

    Doch nicht nur Touristen ist es verboten, in einer privaten Wohnung zu übernachten, auch die Gastgeber machen sich strafbar und riskieren eine Geld- oder Gefängnisstrafe. Iranische Staatsbürger stehen unter dem Generalverdacht, dass sie ausländischen Spionen helfen, an Informationen über den Iran zu gelangen. 

    Trotz des Verbots und der Überwachung ist es möglich, im Iran als Couchsurfer unterwegs zu sein. Junge, moderne Iraner sind neugierig auf Menschen aus dem Westen und freuen sich über jede Gelegenheit, sie kennenzulernen. Couchsurfing ist dafür der optimale Weg – und das ist für viele so verlockend, dass sie sich einfach über die Gesetze hinwegsetzen.

    Dabei handelt es sich nicht nur um ein paar wagemutige Freaks: Couchsurfing hat über 10.000 Mitglieder im Iran und die Zahl steigt stetig. Die Gastgeber gehen alle sehr vorsichtig vor, um nicht erwischt zu werden. Bei Stephan Orth achteten zum Beispiel viele darauf, dass niemand sah, wie der ausländische Gast ihre Wohnung betrat oder dass sie miteinander Englisch sprachen. Denn es droht immer Ärger mit der Polizei.

    Trotz dieser Schwierigkeiten und Einschränkungen ist es dem Autor gelungen, innerhalb von 62 Tagen über 8000 Kilometer im Iran zurückzulegen und bei 22 verschiedenen Gastgebern unterzukommen.

    Du möchtest die gesamte Zusammenfassung von Couchsurfing im Iran sehen?

    Kernaussagen in Couchsurfing im Iran

    Mehr Wissen in weniger Zeit
    Sachbücher auf den Punkt gebracht
    Sachbücher auf den Punkt gebracht
    Kernaussagen aus Sachbüchern in ca. 15 Minuten pro Titel lesen & anhören mit den „Blinks”
    Zeitsparende Empfehlungen
    Zeitsparende Empfehlungen
    Titel, die dein Leben bereichern, passend zu deinen Interessen und Zielen
    Podcasts in Kurzform
    Podcasts in Kurzform Neu
    Kernaussagen wichtiger Podcasts im Kurzformat mit den neuen „Shortcasts”

    Worum geht es in Couchsurfing im Iran?

    Obwohl es eigentlich verboten ist, hat sich der Journalist Stephan Orth aufgemacht, um den Iran zwei Monate lang als Couchsurfer zu bereisen. Er erlebte beispiellose Gastfreundschaft, außergewöhnliche Menschen und einen sehr kreativen Umgang mit der strengen Gesetzgebung des religiösen Staates. Die Blinks zu Couchsurfing im Iran (2015) nehmen dich mit hinter die verschlossenen Türen des Irans. Sie zeigen, wie die Menschen dort leben und über ihr Land denken.

    Bestes Zitat aus Couchsurfing im Iran

    „Es gibt keine schlechten Orte, wenn du reist, um Menschen zu treffen.

    —Stephan Orth
    example alt text

    Wer Couchsurfing im Iran lesen sollte

    • Alle, die mehr über den Iran erfahren wollen
    • Alle, die Einblicke in das Alltagsleben in einem isolierten Land erhalten wollen
    • Abenteuerlustige Urlauber

    Über den Autor

    Stephan Orth ist Redakteur im Reiseressort bei Spiegel Online und seit 2003 immer wieder als Couchsurfer unterwegs. Er hat bereits mehrere Bücher veröffentlicht, unter anderem den Bestseller Sorry, wir haben die Landebahn verfehlt. Er wurde bereits mehrfach mit dem Columbus-Preis für Reisejournalismus ausgezeichnet.

    Kategorien mit Couchsurfing im Iran

    Ähnliche Zusammenfassungen wie Couchsurfing im Iran

    ❤️ für Blinkist️️️ 
    Ines S.

    Ich bin begeistert. Ich liebe Bücher aber durch zwei kleine Kinder komme ich einfach nicht zum Lesen. Und ja, viele Bücher haben viel bla bla und die Quintessenz ist eigentlich ein Bruchteil.

    Genau dafür ist Blinkist total genial! Es wird auf das Wesentliche reduziert, die Blinks sind gut verständlich, gut zusammengefasst und auch hörbar! Das ist super. 80 Euro für ein ganzes Jahr klingt viel, aber dafür unbegrenzt Zugriff auf 3000 Bücher. Und dieses Wissen und die Zeitersparnis ist unbezahlbar.

    Ekaterina S.

    Extrem empfehlenswert. Statt sinnlos im Facebook zu scrollen höre ich jetzt täglich zwischen 3-4 "Bücher". Bei manchen wird schnelle klar, dass der Kauf unnötig ist, da schon das wichtigste zusammen gefasst wurde..bei anderen macht es Lust doch das Buch selbständig zu lesen. Wirklich toll

    Nils S.

    Einer der besten, bequemsten und sinnvollsten Apps die auf ein Handy gehören. Jeden morgen 15-20 Minuten für die eigene Weiterbildung/Entwicklung oder Wissen.

    Julia P.

    Viele tolle Bücher, auf deren Kernaussagen reduziert- präzise und ansprechend zusammengefasst. Endlich habe ich das Gefühl, Zeit für Bücher zu finden, für die ich sonst keine Zeit habe.

    Leute mochten auch die Zusammenfassungen

    4,7 Sterne
    Durchschnittliche Bewertung im App Store und Play Store
    30 Millionen
    Downloads auf allen Plattformen
    10+ Jahre
    Erfahrung als Impulsgeber für persönliches Wachstum
    Die besten Ideen aus den Top-Sachbüchern

    Hol dir mit Blinkist die besten Erkenntnisse aus mehr als 7.000 Sachbüchern und Podcasts. In 15 Minuten lesen oder anhören!

    Jetzt kostenlos testen