Kategorien entdecken

Das sind die Blinks zu

The Defining Decade

Why Your Twenties Matter – And How to Make the Most of Them Now

Von Meg Jay
19 Minuten
Audio-Version verfügbar
The Defining Decade: Why Your Twenties Matter – And How to Make the Most of Them Now von Meg Jay

In The Defining Decade (2012) geht es um ein psychologisches Problem, mit dem sich die Generation der Zwanziger herumschlägt: Vielen jungen Leuten fällt es schwer, Entscheidungen zu treffen. Sei es die Karriere oder eine feste Beziehung – alles, was sie im Leben voranbringt, verschieben sie auf die Zeit nach dem dreißigsten Geburtstag. Diese Blinks erklären, wieso es wichtig ist, sich schon in den Zwanzigern mit den wichtigen Fragen der eigenen Zukunft zu beschäftigen.

  • Alle, die selbst in den Zwanzigern sind
  • Jeder, der verstehen möchte, warum diese Lebensphase so entscheidend ist
  • Menschen, die sich für Psychologie und Ratgeberliteratur interessieren

Meg Jay ist Psychologin, lehrt an der University of Virginia und betreut in ihrer eigenen Praxis auch Patienten, bevorzugt in den Zwanzigern. Millionen Menschen sahen ihren TED-Vortrag Why 30 Is Not The New 20. Ihr Buch The Defining Decade, in das Erkenntnisse aus ihrer Arbeit und aktuelle Forschungsergebnisse eingeflossen sind, wurde zum Bestseller.

Kennst du schon Blinkist Premium?

Mit Blinkist Premium erhältst du Zugang zu dem Wichtigsten aus mehr als 3.000 Sachbuch-Bestsellern. Das Probeabo ist 100% kostenlos.

Premium kostenlos testen

Was ist Blinkist?

Blinkist ist eine App, die die großen Ideen der besten Sachbücher in einprägsame Kurztexte verpackt und erklärt. Die Inhalte der über 3.000 Titel starken Bibliothek reichen von Sachbuch-Klassikern, über populäre Ratgeber bis hin zu diskutierten Neuerscheinungen. Basierend auf wissenschaftlichen Erkenntnissen wird jeder Titel von speziell geschulten Autoren aufbereitet und dem Nutzer als Kurztext und Audiotitel zur Verfügung gestellt.

Discover
3.000+ top
nonfiction titles

Get unlimited access to the most important ideas in business, investing, marketing, psychology, politics, and more. Stay ahead of the curve with recommended reading lists curated by experts.

Entdecke die Kernaussagen zu diesem Titel:
Entdecke die Kernaussagen zu diesem Titel:
Entdecke die Kernaussagen zu diesem Titel:

The Defining Decade

Why Your Twenties Matter – And How to Make the Most of Them Now

Von Meg Jay
  • Lesedauer: 19 Minuten
  • Verfügbar in Text & Audio
  • 12 Kernaussagen
Jetzt kostenloses Probeabo starten Jetzt lesen oder anhören
The Defining Decade: Why Your Twenties Matter – And How to Make the Most of Them Now von Meg Jay
Worum geht's

In The Defining Decade (2012) geht es um ein psychologisches Problem, mit dem sich die Generation der Zwanziger herumschlägt: Vielen jungen Leuten fällt es schwer, Entscheidungen zu treffen. Sei es die Karriere oder eine feste Beziehung – alles, was sie im Leben voranbringt, verschieben sie auf die Zeit nach dem dreißigsten Geburtstag. Diese Blinks erklären, wieso es wichtig ist, sich schon in den Zwanzigern mit den wichtigen Fragen der eigenen Zukunft zu beschäftigen.

Kernaussage 1 von 12

In den Zwanzigern werden die Weichen für den Rest des Lebens gestellt.

Die Zwanziger gelten für viele Menschen als die schönste Zeit des Lebens. Als Teenager sehnen sie diese Jahre herbei, als Dreißiger trauern sie ihnen nach. Nach dem Motto: In den Zwanzigern ist alles bunt, nichts fällt schwer, die Welt liegt uns zu Füßen, und wir führen ein Leben ohne Sorgen.

In diesem romantischen Bild fehlt jedoch ein wichtiger Aspekt: Unsere Zwanziger sind die Zeit, in der wir die wichtigsten Weichen für den Rest unseres Lebens stellen. Das, was wir in dieser Phase tun, hat einen sehr großen Einfluss auf all das, was danach kommt.

Mit dreißig sind die Weichen im Wesentlichen gestellt – dann ist es kaum noch möglich, neu zu navigieren und sich in verschiedenen Lebensbereichen umzuorientieren. Deshalb ist es wichtig, schon in den Zwanzigern das Schicksal beim Schopf zu ergreifen und die richtigen Entscheidungen zu treffen. 

Was die Sache verkompliziert: Während die älteren Generationen der Nachkriegsjahrzehnte ein klares Ziel vor Augen hatten, nämlich einen Job zu finden und eine Familie zu gründen, scheinen die Möglichkeiten heute schier unbegrenzt. Alle können sich selbst verwirklichen, und aus jeder Richtung klingt der Ruf: „Greif nach den Sternen, sei etwas Besonderes!“

Wer heute in seinen Zwanzigern ist, verspürt den sozialen Druck, sich abzuheben, erfolgreich und besonders zu sein. Viele meinen, sie brauchten nur einen Abschluss zu machen, dann läge ihnen die Welt zu Füßen und eine einzigartige Karriere ergäbe sich fast von selbst.

Die Wahrheit aber ist: Gerade nach der vergangenen Rezession sind die Jobaussichten für viele Berufseinsteiger bescheiden. Uniabsolventen bauen keine Raumschiffe oder Wirtschaftsimperien, sondern jobben in Cafés und bei Pizzalieferdiensten. 

Das heißt, es gibt eine große Diskrepanz zwischen Erwartung und Realität. Viele Zwanziger verharren deshalb in einer Art Wartestellung, in der sie die wichtigste Phase ihres Lebens mehr oder minder verschlafen.

Mit Premium freischalten Jetzt lesen oder anhören

Inhalt

Mit Premium freischalten Jetzt lesen oder anhören

Bringe mehr Wissen in deinen Alltag!

Sichere dir jetzt Zugang zu den Kernaussagen der besten Sachbücher – praktisch in Text & Audio in nur 15 Minuten pro Titel.
Created with Sketch.