Geflochtenes Süßgras Buchzusammenfassung - das Wichtigste aus Geflochtenes Süßgras
Einleitung anhören
00:00

Zusammenfassung von Geflochtenes Süßgras

Robin Wall Kimmerer

Die Weisheit der Pflanzen

4.4 (217 Bewertungen)
21 Min.

Kurz zusammengefasst

Geflochtenes Süßgras ist ein Buch von Robin Wall Kimmerer. Es untersucht die Verbindung zwischen Natur und Menschen und lädt uns ein, eine neue Beziehung zur Natur aufzubauen, die auf Respekt und Nachhaltigkeit basiert.

Inhaltsübersicht

    Geflochtenes Süßgras
    in 6 Kernaussagen verstehen

    Audio & Text in der Blinkist App
    Kernaussage 1 von 6

    Unterschiedliche Welten

    Robin Wall Kimmerer gehört zum Volk der Potawatomi, einem indigenen Volk Nordamerikas. Und wie so viele Indigene wurde sie Zeugin eines Kulturschocks. Die Kultur ihres Volkes und das moderne Nordamerika waren zwei unterschiedliche Welten – und sind es in vielerlei Hinsicht noch immer.

    Auch die Potawatomi litten unter den traumatischen Folgen der US-Siedlungspolitik im 19. Jahrhundert. Unzählige Indigene wurden von ihrem Land vertrieben und zur Umsiedlung gezwungen. Viele starben auf den langen Fußmärschen in die ihnen zugewiesenen Reservate. Etliche Familien wurden auf brutale Weise zerrissen.

    Kimmerers Großmutter gehörte zu der Generation von Potawatomi, die sich schweren Herzens auf ein Geschäft mit der US-Regierung einließen. Sie verließen ihr gemeinschaftlich besessenes Land, um in ein Reservat in Oklahoma zu ziehen. Im Gegenzug erhielten sie die US-Staatsbürgerschaft, ein kleines Stück Privatland und das Recht auf dessen Schutz.

    Kimmerer wuchs bei ihrer Familie im Norden des Bundesstaats New York auf, verbrachte aber einen großen Teil ihrer Kindheit bei ihrer Großmutter. Dort nahm sie auch an Versammlungen der Potawatomi teil. Je älter sie wurde, desto eklatanter erschienen ihr die Unterschiede zwischen ihrer eigenen Kultur und der modernen US-Gesellschaft.

    Einer der deutlichsten Gegensätze lag darin, wie die Menschen die Natur behandelten – insbesondere die Nahrung, die sie bereitstellte. Kimmerer streifte nach Schulschluss oft durch die nahe gelegenen Felder, um wilde Erdbeeren zu pflücken. Sie sieht die Gaben der Natur als Teil einer Schenkökonomie: Die Erde schenkt uns ihre Früchte, ohne eine Gegenleistung zu erwarten.

    Es gehört zur Kultur der Potawatomi, diese Geschenke in Dankbarkeit zu empfangen und etwas zurückzugeben. So kehren sie beispielsweise nach der Erntezeit auf die Erdbeerfelder zurück, sammeln die Sämlinge ein und bereiten neue Parzellen vor, auf denen wieder neue Erdbeeren wachsen können.

    Durch diesen Austausch entsteht zwischen Mensch und Natur eine für beide Seiten vorteilhafte Beziehung, nicht unähnlich der innigen Verbindung zwischen zwei Menschen: Beide sorgen füreinander – nicht aus Pflicht, sondern aus Liebe.

    Doch im modernen Amerika regiert eine andere Art von Ökonomie. Als Jugendliche hatte Kimmerer einen Aushilfsjob auf einer Erdbeerplantage. Der Bauer war streng: Wer Erdbeeren naschen wollte, musste zahlen. Wollte sie also die frischen Früchte des Feldes kosten, musste sie ihr hart verdientes Geld direkt wieder dorthin abgeben, wo es herkam.

    Das bedeutet: Indigene Völker wie die Potawatomi betrachten das Verhältnis zur Natur als wechselseitigen Austausch. Die moderne US-Gesellschaft hingegen sieht die Natur als Ressource mit kommerziellem Nutzen.

    Noch ein anderes Geschenk der Natur spielt eine zentrale Rolle in der Tradition der Potawatomi: das Süßgras. 

    Du möchtest die gesamte Zusammenfassung von Geflochtenes Süßgras sehen?

    Kernaussagen in Geflochtenes Süßgras

    Mehr Wissen in weniger Zeit
    Sachbücher auf den Punkt gebracht
    Sachbücher auf den Punkt gebracht
    Kernaussagen aus Sachbüchern in ca. 15 Minuten pro Titel lesen & anhören mit den „Blinks”
    Zeitsparende Empfehlungen
    Zeitsparende Empfehlungen
    Titel, die dein Leben bereichern, passend zu deinen Interessen und Zielen
    Podcasts in Kurzform
    Podcasts in Kurzform Neu
    Kernaussagen wichtiger Podcasts im Kurzformat mit den neuen „Shortcasts”

    Worum geht es in Geflochtenes Süßgras?

    Die Blinks zu Geflochtenes Süßgras (2013) werfen einen einfühlsamen und inspirierenden Blick auf die Beziehung zwischen Mensch und Natur. Sie beleuchten das Verhältnis aus der Sicht einer indigenen Ökologin. Die Sorge um unseren Planeten wächst: Die Abholzung der Wälder, der Abbau natürlicher Ressourcen und somit der Klimawandel nehmen täglich an Fahrt auf. Darum war es noch nie so wichtig, unseren Umgang mit der Umwelt zu überdenken. Diese Blinks zeigen, was wir dabei von den indigenen Völkern Nordamerikas lernen können.

    Bestes Zitat aus Geflochtenes Süßgras

    „Ich male mir eine Zeit aus, in der die intellektuelle Monokultur der Naturwissenschaft ersetzt wird durch eine Mischkultur aus komplementärem Wissen. 

    —Robin Wall Kimmerer
    example alt text

    Wer Geflochtenes Süßgras lesen sollte

    • Naturfreunde und Umweltaktivistinnen
    • Studierende der Anthropologie oder Botanik
    • Alle mit Interesse an einem ganzheitlichen Blick auf die Naturwissenschaften

    Über den Autor

    Robin Wall Kimmerer ist Mitglied der Citizen Potawatomi Nation, eines der indigenen Völker Nordamerikas. Sie arbeitet als Botanikerin und Professorin für Umweltbiologie an der State University of New York, wo sie auch als Gründerin und Direktorin des Center for Native Peoples and the Environment fungiert. Ihr Buch Geflochtenes Süßgras erschien bereits 2013, steht aber seit 2020 ununterbrochen auf der Bestsellerliste der New York Times. Zuvor erschien von ihr Gathering Moss: A Natural and Cultural History of Mosses (2003).

    Kategorien mit Geflochtenes Süßgras

    Ähnliche Zusammenfassungen wie Geflochtenes Süßgras

    ❤️ für Blinkist️️️ 
    Ines S.

    Ich bin begeistert. Ich liebe Bücher aber durch zwei kleine Kinder komme ich einfach nicht zum Lesen. Und ja, viele Bücher haben viel bla bla und die Quintessenz ist eigentlich ein Bruchteil.

    Genau dafür ist Blinkist total genial! Es wird auf das Wesentliche reduziert, die Blinks sind gut verständlich, gut zusammengefasst und auch hörbar! Das ist super. 80 Euro für ein ganzes Jahr klingt viel, aber dafür unbegrenzt Zugriff auf 3000 Bücher. Und dieses Wissen und die Zeitersparnis ist unbezahlbar.

    Ekaterina S.

    Extrem empfehlenswert. Statt sinnlos im Facebook zu scrollen höre ich jetzt täglich zwischen 3-4 "Bücher". Bei manchen wird schnelle klar, dass der Kauf unnötig ist, da schon das wichtigste zusammen gefasst wurde..bei anderen macht es Lust doch das Buch selbständig zu lesen. Wirklich toll

    Nils S.

    Einer der besten, bequemsten und sinnvollsten Apps die auf ein Handy gehören. Jeden morgen 15-20 Minuten für die eigene Weiterbildung/Entwicklung oder Wissen.

    Julia P.

    Viele tolle Bücher, auf deren Kernaussagen reduziert- präzise und ansprechend zusammengefasst. Endlich habe ich das Gefühl, Zeit für Bücher zu finden, für die ich sonst keine Zeit habe.

    Leute mochten auch die Zusammenfassungen

    4,7 Sterne
    Durchschnittliche Bewertung im App Store und Play Store
    30 Millionen
    Downloads auf allen Plattformen
    10+ Jahre
    Erfahrung als Impulsgeber für persönliches Wachstum
    Die besten Ideen aus den Top-Sachbüchern

    Hol dir mit Blinkist die besten Erkenntnisse aus mehr als 7.000 Sachbüchern und Podcasts. In 15 Minuten lesen oder anhören!

    Jetzt kostenlos testen