Open in the App Open in the App Open in the App
Get the key ideas from

Das Gehirn eines Buddha

Die angewandte Neurowissenschaft von Glück, Liebe und Weisheit

By Rick Hanson
16-minute read
Audio available
Das Gehirn eines Buddha: Die angewandte Neurowissenschaft von Glück, Liebe und Weisheit by Rick Hanson

Das Gehirn eines Buddha (2010) ist eine erleuchtende und spannende Reise in die Welt der Meditation. Einfach verständliche Fakten, buddhistische Weisheiten und persönliche Anekdoten des Autors bilden ein abgerundetes Werk, das dem Leser beim Einstieg in die Meditation hilft und auf den richtigen Weg zu weniger Stress und mehr Erleuchtung führt.

  • Menschen, die stressfreier und glücklicher leben möchten
  • Jeder, der meditieren lernen möchte
  • Alle, die sich weniger mit sich selbst und mehr mit ihren Mitmenschen beschäftigen möchten

Dr. Rick Hanson ist Neuropsychologe und Meditationstrainer. Er ist Mitglied des Greater Good Science Center an der Universität Berkeley und Autor des Bestsellers Hardwiring Happiness, der in 14 Sprachen übersetzt wurde.

Go Premium and get the best of Blinkist

Upgrade to Premium now and get unlimited access to the Blinkist library. Read or listen to key insights from the world’s best nonfiction.

Upgrade to Premium

What is Blinkist?

The Blinkist app gives you the key ideas from a bestselling nonfiction book in just 15 minutes. Available in bitesize text and audio, the app makes it easier than ever to find time to read.

Discover
3,000+ top
nonfiction titles

Get unlimited access to the most important ideas in business, investing, marketing, psychology, politics, and more. Stay ahead of the curve with recommended reading lists curated by experts.

Join Blinkist to get the key ideas from
Get the key ideas from
Get the key ideas from

Das Gehirn eines Buddha

Die angewandte Neurowissenschaft von Glück, Liebe und Weisheit

By Rick Hanson
  • Read in 16 minutes
  • Audio & text available
  • Contains 10 key ideas
Upgrade to Premium Read or listen now
Das Gehirn eines Buddha: Die angewandte Neurowissenschaft von Glück, Liebe und Weisheit by Rick Hanson
Synopsis

Das Gehirn eines Buddha (2010) ist eine erleuchtende und spannende Reise in die Welt der Meditation. Einfach verständliche Fakten, buddhistische Weisheiten und persönliche Anekdoten des Autors bilden ein abgerundetes Werk, das dem Leser beim Einstieg in die Meditation hilft und auf den richtigen Weg zu weniger Stress und mehr Erleuchtung führt.

Key idea 1 of 10

Denk dich glücklich: Unser Verstand kann unsere Gehirnstruktur und unsere Gefühle beeinflussen.

Von außen betrachtet sehen alle menschlichen Gehirne relativ gleich aus: Milliarden von Nervenzellen bilden eine graue Masse, die von unserem Schädel geschützt wird. Doch jedes Gehirn ist so individuell wie der Mensch selbst. Und genauso, wie sich unser äußeres Erscheinungsbild stetig wandelt, kann sich auch die Struktur unseres Gehirns unser gesamtes Leben lang verändern.

Das Gehirn ist die physische Struktur, die unseren Verstand beherbergt. Der Verstand, das sind unsere Gedanken und Gefühle, alles, was wir bewusst und unbewusst erleben. Unser Gehirn und unser Verstand sind wie ein integriertes System: so eng miteinander verwoben, dass wir tatsächlich die physische Beschaffenheit unseres Hirns durch unseren Verstand verändern können. Beide zusammen sind dafür verantwortlich, wie wir uns fühlen. Wenn wir z.B. im Job befördert werden, vermittelt unser Verstand diese Information an unser Gehirn. Dieses schüttet dann den Neurotransmitter Dopamin aus, einen Botenstoff, der uns Aufregung spüren lässt. Aber es ist der Verstand, der den plötzlichen Dopamin-Stoß interpretiert: Sind wir glücklich und freudig aufgeregt, oder sind wir ängstlich aufgeregt?

Es ist möglich, dass wir durch unser Verhalten unsere Hardware im Gehirn verändern. Wir können beeinflussen, welche Neuronen miteinander agieren und Verbindungen zueinander aufbauen. Selbst wenn wir mit unseren Freunden zusammen lachen, bilden sich dadurch neue Verbindungen zwischen Neuronen aus: Sie sind dafür verantwortlich, dass wir uns an diesen schönen Moment und das damit verbundene Gefühl erinnern.

Diese Anpassungsfähigkeit unseres Gehirns lässt sich auch gut an bestimmten Berufsgruppen nachvollziehen: So haben Taxifahrer z.B. einen ausgeprägteren Hippocampus – das ist die Region im Inneren unseres Gehirns, die unter anderem für die räumliche Orientierung und das Erinnern von Wegen zuständig ist.

Die Struktur des Gehirns passt sich unserem Verstand und unserem Verhalten an. Wir sollten also beginnen, so zu denken und uns so zu verhalten, dass unser Gehirn gut darin wird, Glück und Gelassenheit zu empfinden.

Upgrade to continue Read or listen now

Key ideas in this title

Upgrade to continue Read or listen now

No time to
read?

Pssst. Sign up to your secret to success: key ideas from top nonfiction in just 15 minutes.
Created with Sketch.