Kategorien entdecken

In der App öffnen In der App öffnen In der App öffnen
Das sind die Blinks zu

Als die Erde eine Scheibe war

Die kuriosesten Irrtümer der Wissenschaft

Von Graeme Donald
12 Minuten
Audio-Version verfügbar
Als die Erde eine Scheibe war: Die kuriosesten Irrtümer der Wissenschaft von Graeme Donald

In Als die Erde eine Scheibe war versammelt der Autor Graeme Donald eine Auswahl fabelhafter Behauptungen, die in der Vergangenheit als wissenschaftlich belegte Tatsachen galten. Die teils amüsanten, teils schockierenden Annahmen stellten sich letztendlich alle als völliger Humbug heraus. Donald erklärt, wie es zu den falschen Theorien kam und welche mitunter verheerenden Auswirkungen sie hatten – und teilweise noch immer haben.

  • Jeder, der alles, was „wissenschaftlich erwiesen“ ist, für bare Münze hält
  • Alle, die am Zusammenspiel von Wissenschaft, Macht und Profit interessiert sind
  • Skeptiker, die immer geahnt hatten, dass „die Wahrheit“ eine komplizierte Angelegenheit ist

Graeme Donald ist ein Sammler kurioser Geschichten. Dementsprechend ist sein bisheriges Werk ein wahres Potpourri aus Erzählungen über unwahrscheinliche Begebenheiten, vergessene Figuren der Weltgeschichte, seltsame Wörter, militärische Lügen und vieles mehr. Eines seiner erfolgreichsten Bücher trägt den schönen Titel The Man who shot the Man who shot Lincoln.

Kennst du schon Blinkist Premium?

Mit Blinkist Premium erhältst du Zugang zu dem Wichtigsten aus mehr als 3.000 Sachbuch-Bestsellern. Das Probeabo ist 100% kostenlos.

Premium kostenlos testen

Was ist Blinkist?

Blinkist ist eine App, die die großen Ideen der besten Sachbücher in einprägsame Kurztexte verpackt und erklärt. Die Inhalte der über 3.000 Titel starken Bibliothek reichen von Sachbuch-Klassikern, über populäre Ratgeber bis hin zu diskutierten Neuerscheinungen. Basierend auf wissenschaftlichen Erkenntnissen wird jeder Titel von speziell geschulten Autoren aufbereitet und dem Nutzer als Kurztext und Audiotitel zur Verfügung gestellt.

Discover
3.000+ top
nonfiction titles

Get unlimited access to the most important ideas in business, investing, marketing, psychology, politics, and more. Stay ahead of the curve with recommended reading lists curated by experts.

Entdecke die Kernaussagen zu diesem Titel:

Als die Erde eine Scheibe war

Die kuriosesten Irrtümer der Wissenschaft

Von Graeme Donald
  • Lesedauer: 12 Minuten
  • Verfügbar in Text & Audio
  • 7 Kernaussagen
Als die Erde eine Scheibe war: Die kuriosesten Irrtümer der Wissenschaft von Graeme Donald
Worum geht's

In Als die Erde eine Scheibe war versammelt der Autor Graeme Donald eine Auswahl fabelhafter Behauptungen, die in der Vergangenheit als wissenschaftlich belegte Tatsachen galten. Die teils amüsanten, teils schockierenden Annahmen stellten sich letztendlich alle als völliger Humbug heraus. Donald erklärt, wie es zu den falschen Theorien kam und welche mitunter verheerenden Auswirkungen sie hatten – und teilweise noch immer haben.

Kernaussage 1 von 7

„Wissenschaftlich belegt“ kann auch einfach „gut gelogen“ bedeuten.

Jemand aus deinem Bekanntenkreis erzählt dir, er oder sie hätte ein Mittel gegen das Altern entdeckt, das ganz nebenbei auch noch schön macht. Wahrscheinlich würdest du der Person einen Vogel zeigen oder ihr empfehlen, sich mal gründlich von einem Psychiater durchchecken zu lassen.

Was aber, wenn deine Bekannte erklärt, nicht sie hätte das Mittel entdeckt, sondern Forscher von der Harvard University oder der University of Oxford, und deine Bekannte hätte lediglich in einer renommierten medizinischen Fachzeitschrift davon gelesen? Unter diesen Umständen wären die meisten von uns wohl schon eher geneigt, an die Wirkung des neuen Wundermittels zu glauben.

Dieses kleine Beispiel macht deutlich, dass nicht unbedingt der Wahrheitsgehalt einer Behauptung darüber entscheidet, wie glaubwürdig sie ist. Wesentlich wichtiger ist, dass sie mit der nötigen Autorität vorgebracht wird. Ist das der Fall, lässt sich in wissenschaftlichen Kreisen mitunter auch ohne stichhaltige Beweise internationale Berühmtheit erlangen.

Davon zeugt auch das Beispiel des russisch-französischen Chirurgen Serge Voronoff: Mit dem Versprechen, seine Behandlungsmethode würde die Potenz steigern und den Alterungsprozess verlangsamen, injizierte der Arzt Anfang der 1920er-Jahre behandlungswilligen Männern fremdes Hodengewebe in die Genitalien – zunächst von Hunden, später von hingerichteten Verbrechern und schließlich von Affen. Dank geschickt platzierter Publikationen in wichtigen Fachzeitschriften wurde der Ansatz von der internationalen Ärzteschaft begeistert aufgenommen. Dem als „Vater der Verjüngung“ gefeierten Voronoff bescherte das großen Reichtum sowie eine schnell wachsende Schar von Anhängern.

Meist bricht solch ein wissenschaftliches Lügengebäude irgendwann dann aber doch in sich zusammen. In Voronoffs Fall passierte das viele Jahre später, als immer mehr seiner ehemaligen Patienten starben, ohne eine merkliche Potenzsteigerung oder einen verlangsamten Alterungsprozess erfahren zu haben. Zum Glück für ihn selbst erkannte Voronoff das Bröckeln seiner Theorie rechtzeitig und setzte sich beizeiten in die Schweiz ab, um dort anonym und steinreich seinen Lebensabend zu verbringen.

Manch einer mag angesichts dieses Beispiels menschlicher Leichtgläubigkeit belustigt den Kopf schütteln. Allerdings gibt es auch falsche Theorien, die alles andere als amüsant sind und deren verheerende Auswirkungen uns das Lachen im Halse stecken bleiben lassen. Im nächsten Blink schauen wir uns an, welche katastrophalen Folgen wissenschaftliche Fehlschlüsse haben können.

Inhalt

Bringe mehr Wissen in deinen Alltag!

Sichere dir jetzt Zugang zu den Kernaussagen der besten Sachbücher – praktisch in Text & Audio in nur 15 Minuten pro Titel.
Created with Sketch.