Hello World Buchzusammenfassung - das Wichtigste aus Hello World
Einleitung anhören
00:00

Zusammenfassung von Hello World

Hannah Fry

Was Algorithmen können und wie sie unser Leben verändern

4.1 (68 Bewertungen)
22 Min.

Kurz zusammengefasst

Hello World by Hannah Fry ist ein Buch, das die Auswirkungen von Algorithmen auf unser tägliches Leben erforscht. Es untersucht, wie Algorithmen in verschiedenen Bereichen eingesetzt werden und welche ethischen Fragen dabei entstehen.

Inhaltsübersicht

    Hello World
    in 9 Kernaussagen verstehen

    Audio & Text in der Blinkist App
    Kernaussage 1 von 9

    Es gibt zwei Typen von Algorithmen, die jeweils für verschiedene Aufgaben geeignet sind.

    Algorithmus – schon das Wort klingt ja kompliziert. Dabei ist es prinzipiell nichts anderes als eine Art Anleitung mit einer Reihe von Befehlen, vergleichbar mit Kochrezepten oder der Aufbauanleitung zu deinem Billy-Regal.

    Bloß sind die handelsüblichen Algorithmen natürlich nicht auf Papier gedruckt, sondern bestehen aus einem Computercode, der sich aus mathematischen Gleichungen, Logik und Wahrscheinlichkeitsrechnungen zusammensetzt. Sie werden mit Daten gefüttert, bekommen ein Ziel gesetzt und arbeiten dann die Rechenschritte ab, bis es erreicht ist.

    Algorithmen ordnen, klassifizieren, filtern und kombinieren Daten – oft sogar alles zusammen. Der Google-Such-Algorithmus z.B. priorisiert Ergebnisse so, dass er dir die Webseite zuerst anzeigt, nach der du wahrscheinlich auch gesucht hast. Netflix schlägt nach einem ähnlichen Prinzip Filme vor. Und Facebooks Feed-Algorithmus filtert dir die Posts heraus, für die du dich mit höherer Wahrscheinlichkeit interessieren könntest.

    Aber wie genau machen die Algorithmen das? Nun, da gibt es zwei verschiedene Typen: Der erste arbeitet mit klaren und direkten, von Menschen erstellten Anweisungen. Eben ganz nach dem Prinzip einer Bauanleitung. „Zuerst machst du dies. Danach das. Und wenn das geklappt hat, dann jenes.“ Ein derartiger Algorithmus kann nur leisten, was der Mensch vorher programmiert hat. Das heißt aber nicht, dass er nicht auch kompliziert und leistungsfähig sein kann.

    Der zweite Typus ist selbstlernend, beruht also weniger auf einer genauen Programmierung, sondern funktioniert mehr nach dem Prinzip Learning by Doing. Der Algorithmus lernt so, wie auch Lebewesen lernen. Angenommen, du wolltest deinem Hund beibringen, Pfötchen zu geben. Dazu gibst du ihm natürlich keine Liste mit Anweisungen – also keine Programmierung –, sondern belohnst ihn einfach, sobald er es richtig macht. Das Lernen passiert dann von alleine.

    Ähnlich funktioniert es beim selbstlernenden Algorithmus: Man setzt ihm ein Ziel, füttert ihn mit Daten – und gibt dann ab und zu Feedback, ob er sich dem Ziel nähert oder sich auf der falschen Spur befindet.

    Doch wie kommt man an die wertvollen Daten, mit denen man selbstlernende Algorithmen füttert?

    Du möchtest die gesamte Zusammenfassung von Hello World sehen?

    Kernaussagen in Hello World

    Mehr Wissen in weniger Zeit
    Sachbücher auf den Punkt gebracht
    Sachbücher auf den Punkt gebracht
    Kernaussagen aus Sachbüchern in ca. 15 Minuten pro Titel lesen & anhören mit den „Blinks”
    Zeitsparende Empfehlungen
    Zeitsparende Empfehlungen
    Titel, die dein Leben bereichern, passend zu deinen Interessen und Zielen
    Podcasts in Kurzform
    Podcasts in Kurzform Neu
    Kernaussagen wichtiger Podcasts im Kurzformat mit den neuen „Shortcasts”

    Worum geht es in Hello World?

    Algorithmen sind heutzutage so gut wie überall – sie ordnen uns die Welt und wählen für uns aus. Doch sie machen auch Fehler und sind weniger objektiv, als wir meinen. In den Blinks zu Hello World (2019) zeigen wir dir die Welt der Algorithmen: Wo sie eingesetzt werden, was sie können und wie sie funktionieren, aber auch, wieso wir uns nicht zu sehr auf sie verlassen und zu viel Kontrolle an sie abgeben sollten.

    Bestes Zitat aus Hello World

    „Jedes Mal, wenn wir einen Algorithmus verwenden [...], müssen wir uns fragen, welche Motive dahinterstecken.

    —Hannah Fry
    example alt text

    Wer Hello World lesen sollte

    • Daten-Freaks
    • Zukunftsinteressierte
    • Alle, die verstehen wollen, wie Maschinen denken

    Über den Autor

    Hannah Fry ist Professorin für Mathematik am University College London und forscht darüber, wie sich menschliches Verhalten mithilfe von Daten entschlüsseln lässt. Durch einen TED-Vortrag über Liebe und Mathematik wurde sie auch einem größeren Publikum bekannt. Seitdem spricht sie u.a. in der BBC über Daten und Algorithmen, und natürlich über ihr Lieblingsthema: die Mathematik.

    Kategorien mit Hello World

    Ähnliche Zusammenfassungen wie Hello World

    ❤️ für Blinkist️️️ 
    Ines S.

    Ich bin begeistert. Ich liebe Bücher aber durch zwei kleine Kinder komme ich einfach nicht zum Lesen. Und ja, viele Bücher haben viel bla bla und die Quintessenz ist eigentlich ein Bruchteil.

    Genau dafür ist Blinkist total genial! Es wird auf das Wesentliche reduziert, die Blinks sind gut verständlich, gut zusammengefasst und auch hörbar! Das ist super. 80 Euro für ein ganzes Jahr klingt viel, aber dafür unbegrenzt Zugriff auf 3000 Bücher. Und dieses Wissen und die Zeitersparnis ist unbezahlbar.

    Ekaterina S.

    Extrem empfehlenswert. Statt sinnlos im Facebook zu scrollen höre ich jetzt täglich zwischen 3-4 "Bücher". Bei manchen wird schnelle klar, dass der Kauf unnötig ist, da schon das wichtigste zusammen gefasst wurde..bei anderen macht es Lust doch das Buch selbständig zu lesen. Wirklich toll

    Nils S.

    Einer der besten, bequemsten und sinnvollsten Apps die auf ein Handy gehören. Jeden morgen 15-20 Minuten für die eigene Weiterbildung/Entwicklung oder Wissen.

    Julia P.

    Viele tolle Bücher, auf deren Kernaussagen reduziert- präzise und ansprechend zusammengefasst. Endlich habe ich das Gefühl, Zeit für Bücher zu finden, für die ich sonst keine Zeit habe.

    Leute mochten auch die Zusammenfassungen

    4,7 Sterne
    Durchschnittliche Bewertung im App Store und Play Store
    30 Millionen
    Downloads auf allen Plattformen
    10+ Jahre
    Erfahrung als Impulsgeber für persönliches Wachstum
    Die besten Ideen aus den Top-Sachbüchern

    Hol dir mit Blinkist die besten Erkenntnisse aus mehr als 7.000 Sachbüchern und Podcasts. In 15 Minuten lesen oder anhören!

    Jetzt kostenlos testen