Sofies Welt Buchzusammenfassung - das Wichtigste aus Sofies Welt
Einleitung anhören
00:00

Zusammenfassung von Sofies Welt

Jostein Gaarder

Roman über die Geschichte der Philosophie

3.5 (131 Bewertungen)
19 Min.
Inhaltsübersicht

    Sofies Welt
    in 3 Kernaussagen verstehen

    Audio & Text in der Blinkist App
    Kernaussage 1 von 3

    Von der Mythologie bis zu Sokrates

    Alles begann damit, dass Sofie im Briefkasten einen Umschlag mit ihrem Namen fand. Keine Briefmarke. Nur ihr Name. Im Inneren befand sich ein Stück Papier mit drei Worten: „Wer bist du?“ Bald tauchte ein weiterer Umschlag mit einer anderen Frage auf: „Woher kommt die Welt?“

    Sofie dachte über diese Fragen nach, bis schließlich einige Antworten in einem anderen, größeren Umschlag auftauchten. Dieser Brief begann mit den Worten: „Was ist Philosophie?“ Als sie weiterlas, entdeckte Sofie, dass jemand sie über die Geschichte der Philosophie unterrichten wollte. Sofie war neugierig und begeistert genug, um mitzumachen. Außerdem musste sie unbedingt herausfinden, wer hinter diesen geheimnisvollen Briefen und Paketen steckte.

    Der Brief erklärte ihr, dass die Philosophie versucht, eine Reihe von Fragen zu beantworten, zum Beispiel wer wir sind und woher die Welt kommt. In dieser Hinsicht ist es sinnvoll, mit einigen der frühesten Versuche zu beginnen, diese Fragen zu beantworten: Mit der nordischen und der griechischen Mythologie.

    Mythen erfüllten einen Zweck. Die Menschen wollten wissen, warum es donnert, blitzt, regnet oder Dürren gibt. Also erfanden sie Geschichten, in denen es um Götter wie Thor ging, dessen mächtiger Hammer lautes Grollen und der Blitze am Himmel verursachte.

    Mythologische Geschichten wie diese wurden über Generationen hinweg weitergegeben, bis um 600 v. Chr. die antike griechische Philosophie aufkam. In Athen begannen die Denker, diese Mythen kritischer zu betrachten und stellten neue Theorien über die natürliche Welt auf. Diese Entwicklung von übernatürlichen Mythen hin zu vernünftigen Untersuchungen und Debatten war ein wichtiger intellektueller Durchbruch, der die westliche Tradition geprägt hat.

    Persönlichkeiten wie Thales, Anaximander und Heraklit stellten Theorien über die elementaren Ursprünge des Universums auf. Sie gelten als die ersten Naturphilosophen der Geschichte. Ein großer Wandel trat ein, als Sokrates um 450 v. Chr. auf der Bühne erschien. Er behauptete nicht, alle Antworten zu haben. Das Gegenteil war der Fall. Anders als andere weise Denker seiner Zeit wollte Sokrates die Menschen nicht belehren oder ihnen Vorträge halten. Eines der berühmten Zitate, die Sokrates zugeschrieben werden, lautet: „Ich weiß nur, dass ich nichts weiß.“

    Stattdessen wollte Sokrates Diskussionen anstoßen und durch Fragen und den Einsatz des Verstandes lernen. Seine ganze Einstellung wurde zum Archetyp des Philosophen: Jemand, der durch einen Mangel an Gewissheit beunruhigt ist und nach Weisheit strebt, anstatt zu behaupten, er sei bereits klug genug und sich seiner Antworten sicher.

    Es gibt allerdings einen Haken, wenn es um Sokrates geht: Er wurde 399 v. Chr. auf tragische Weise hingerichtet, weil er zu viele Fragen gestellt hatte. Und zu dieser Zeit hatte er noch keine seiner Ideen für die Nachwelt aufgeschrieben. Das heißt, dass das meiste, was wir über Sokrates wissen, also von einem seiner Schüler, nämlich Platon stammt, der einflussreiche Bände über die Dialoge des Sokrates schrieb.

    Zu dieser Zeit entwickelte sich Athen zu einer demokratischen Republik, so dass sich die Philosophen auch mit ethischen und moralischen Ideen beschäftigten. Vor Sokrates herrschte die Meinung vor, dass sich die Vorstellungen von „richtig“ und „falsch“ von Gesellschaft zu Gesellschaft unterscheiden, je nach ihren kulturellen Überzeugungen. Sokrates war da anderer Meinung. Er glaubte, dass es universelle menschliche Eigenschaften gibt und dass Dinge wie Lügen, Betrügen und Stehlen dem Glück im Wege stehen.

    Platon schlug eine andere Richtung ein, indem er die Grundlage für das legte, was später als Rationalismus bekannt wurde. Dieser legt den Schwerpunkt auf messbare Wahrheiten, wie 2 + 2 = 4. Diese sind ewig und universell und können als wahres Wissen anerkannt werden. Alles andere, das, was „gefühlt“ und „empfunden“ wird, steht immer zur Debatte. Tatsächlich hatte Platon tiefgreifende Fragen zu der materiellen Welt, die wir erleben. Er glaubte, dass es eine perfekte, ewige und universelle Welt gibt, aber nur in unseren Köpfen. Er nannte sie die Welt der Ideen. Diese ist von der Welt der Sinne, die wir wahrnehmen, getrennt.

    Dann kam Platons Schüler Aristoteles, der einen empirischen Ansatz verfolgte, indem er die Natur und die Biologie studierte. Im Gegensatz zu Platons Welt der Ideen sah Aristoteles die Realität darin, wie wir die Dinge mit unseren Sinnen wahrnehmen. Seine Philosophie basierte auf der Logik, und er liebte es, alles um sich herum zu klassifizieren und zu kategorisieren. Aristoteles glaubte, dass wir nur dann glücklich sind, wenn wir unsere Fähigkeiten voll ausschöpfen: durch Vergnügen, bürgerliche Freiheit und Philosophieren.

    Das alles war für Sofie sehr viel, aber es war auch aufregend. Sofie verfolgte die Quelle ihrer geheimnisvollen Korrespondenz bis zu einer alten Hütte im Wald. Es stellte sich heraus, dass der Philosoph, der sie unterrichtet hatte, Alberto Knox hieß. Aber ... gab es ihn wirklich? In den nächsten Kapiteln werden wir mehr erfahren.

    Du möchtest die gesamte Zusammenfassung von Sofies Welt sehen?

    Kernaussagen in Sofies Welt

    Mehr Wissen in weniger Zeit
    Sachbücher auf den Punkt gebracht
    Sachbücher auf den Punkt gebracht
    Kernaussagen aus Sachbüchern in ca. 15 Minuten pro Titel lesen & anhören mit den „Blinks”
    Zeitsparende Empfehlungen
    Zeitsparende Empfehlungen
    Titel, die dein Leben bereichern, passend zu deinen Interessen und Zielen
    Podcasts in Kurzform
    Podcasts in Kurzform Neu
    Kernaussagen wichtiger Podcasts im Kurzformat mit den neuen „Shortcasts”

    Worum geht es in Sofies Welt?

    Sofies Welt (1991) ist eine einzigartige Erzählung, die dich auf eine Reise durch die Geschichte der Philosophie mitnimmt, wie sie die Teenagerin Sofie Amundsen erlebt. Nachdem sie mysteriöse Briefe mit philosophischen Fragen erhält, stellt sie sich grundlegende Fragen über das Leben, die Realität und unser Dasein.

    Wer Sofies Welt lesen sollte

    • Geschichtsinteressierte
    • Lebenslanges Studenten der Philosophie
    • Alle, die sich für den Sinn des Lebens interessieren

    Über den Autor

    Jostein Gaarder ist ein norwegischer Autor, der für seine philosophischen Romane bekannt ist. Gaarder wurde mehrfach ausgezeichnet und erhielt internationale Anerkennung für seine Fähigkeit, komplexe philosophische Konzepte durch fesselnde Erzählungen einer breiten Leserschaft zugänglich zu machen. Zu seinen weiteren Büchern gehören Das Orangenmädchen und Durch einen Spiegel, in einem dunklen Wort.

    Kategorien mit Sofies Welt

    Ähnliche Zusammenfassungen wie Sofies Welt

    ❤️ für Blinkist️️️ 
    Ines S.

    Ich bin begeistert. Ich liebe Bücher aber durch zwei kleine Kinder komme ich einfach nicht zum Lesen. Und ja, viele Bücher haben viel bla bla und die Quintessenz ist eigentlich ein Bruchteil.

    Genau dafür ist Blinkist total genial! Es wird auf das Wesentliche reduziert, die Blinks sind gut verständlich, gut zusammengefasst und auch hörbar! Das ist super. 80 Euro für ein ganzes Jahr klingt viel, aber dafür unbegrenzt Zugriff auf 3000 Bücher. Und dieses Wissen und die Zeitersparnis ist unbezahlbar.

    Ekaterina S.

    Extrem empfehlenswert. Statt sinnlos im Facebook zu scrollen höre ich jetzt täglich zwischen 3-4 "Bücher". Bei manchen wird schnelle klar, dass der Kauf unnötig ist, da schon das wichtigste zusammen gefasst wurde..bei anderen macht es Lust doch das Buch selbständig zu lesen. Wirklich toll

    Nils S.

    Einer der besten, bequemsten und sinnvollsten Apps die auf ein Handy gehören. Jeden morgen 15-20 Minuten für die eigene Weiterbildung/Entwicklung oder Wissen.

    Julia P.

    Viele tolle Bücher, auf deren Kernaussagen reduziert- präzise und ansprechend zusammengefasst. Endlich habe ich das Gefühl, Zeit für Bücher zu finden, für die ich sonst keine Zeit habe.

    Leute mochten auch die Zusammenfassungen

    4,7 Sterne
    Durchschnittliche Bewertung im App Store und Play Store
    31 Millionen
    Downloads auf allen Plattformen
    10+ Jahre
    Erfahrung als Impulsgeber für persönliches Wachstum
    Die besten Ideen aus den Top-Sachbüchern

    Hol dir mit Blinkist die besten Erkenntnisse aus mehr als 7.000 Sachbüchern und Podcasts. In 15 Minuten lesen oder anhören!

    Jetzt kostenlos testen