Impact Buchzusammenfassung - das Wichtigste aus Impact
Einleitung anhören
00:00

Zusammenfassung von Impact

Frank Asmus

Wie Sie sich und andere überzeugen

4.3 (208 Bewertungen)
21 Min.

Kurz zusammengefasst

Impact ist ein Buch von Frank Asmus, das sich mit der Kunst des beeindruckenden Schreibens beschäftigt. Es bietet praktische Tipps und nützliche Techniken, um die Kraft der Worte zu nutzen und einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen.

Inhaltsübersicht

    Impact
    in 3 Kernaussagen verstehen

    Audio & Text in der Blinkist App
    Kernaussage 1 von 3

    Die Dreierstruktur ist die ideale Grundlage für strategische Kommunikation, am besten in Form einer gut geprobten Storyline.

    Hast du dich bei einem Vortrag auch schon mal gefragt: Äh, worum geht’s eigentlich? Wäre nicht verwunderlich, denn gerade im deutschsprachigen Raum sind Vorträge oft mit Zahlen und Fakten überladen. Da steht dann eine Führungskraft am Rednerpult, rattert eine Folie nach der anderen herunter, und am Ende sind alle „so klug als wie zuvor“, ums mal mit dem alten Goethe zu sagen. 

    Der hatte übrigens ein ausgesprochenes Faible für die Theaterstücke der noch älteren Griechen. Und von denen kannst auch du dir etwas abschauen. Aber keine Angst, damit jetzt keine Traumata aus deiner Schulzeit hochkochen, verschonen wir dich mit Literaturtheorie und erklären dir nur ein ganz simples Prinzip: die Dreierstruktur.

    In der Antike war die Dreierstruktur gang und gäbe. Die meisten Stücke hatten drei Akte, und das Publikum konnte sich an einem Tag eine Trilogie ansehen, also drei aufeinanderfolgende Geschichten. Offenbar wussten die alten Griechen, dass die Aufmerksamkeit des Publikums kaum über die Zahl drei hinausgeht. 

    Woran genau das liegt, ist schwer zu sagen. Möglicherweise hat es etwas mit kultureller Prägung zu tun. Für die heutige strategische Kommunikation musst du dir einfach nur merken: Egal, mit wem du kommunizierst, ob mit Kunden, Mitarbeiterinnen oder einer potenziellen Wählerschaft: Halte dich an die Dreierstruktur, um niemanden zu überfordern! 

    Du willst manchmal weit mehr als drei Dinge sagen und kannst dich schlecht kurzfassen? Dann versuche, die verschiedenen Aussagen zu clustern und zu priorisieren! Asmus hat zum Beispiel mal einen Automobilhersteller bei der Präsentation einer neuen globalen Strategie unterstützt. Die Chefstrategen hatten ganze 24 Botschaften zu verkünden, viel zu viele! Asmus riet dazu, das Ganze auf drei Kernbotschaften zu reduzieren. 

    Gesagt, getan: Nach einer intensiven Sitzung einigten sich die Strategen darauf, den Punkt „Das Interieur wird immer wichtiger“ in den übergeordneten Punkt „Autonomes Fahren“ einzugliedern. So verfuhren sie mit allen 24 Botschaften, bis am Ende bloß noch „Autonomes Fahren“, „Elektromobilität“ und als dritter Kernpunkt „Digitale Prozesse und Services“ übrig blieben. Ein paar Wochen nach der Sitzung schlug Asmus eine große deutsche Tageszeitung auf, und siehe da: Das Blatt fasste die Strategie des Autobauers mit genau diesen drei Punkten zusammen – und wirkte damit automatisch als Multiplikator für die Kommunikation des Unternehmens. 24 Botschaften hätten es nie und nimmer in die Medien geschafft.

    Ein weiteres Paradebeispiel aus der Wirtschaft ist Apple. Auf den Keynotes des Tech-Giganten werden genau drei neue Produkte vorgestellt. Meistens jedenfalls. Denn manchmal gibt es One more thing! Der berühmte Spruch, mit dem Steve Jobs gern am Ende einer Keynote noch zusätzlich etwas ganz Besonderes vorstellte, lässt sich an jede Dreierstruktur anheften. Unter einer Voraussetzung …

    Solltest du jemals vor vielen Leuten reden, mach dir doch mal folgenden Spaß: Nenne ihnen drei Zahlen, die sie im Chor wiederholen sollen. Das dürfte kein Problem sein. Vier Zahlen? Schon schwieriger. Aber jetzt kommt der Clou: drei Zahlen und, sagen wir, das Wort „Erdbeersoße“ – das klappt! Weil sich dieses One more thing nämlich so sehr von den ersten dreien abhebt, dass dein Publikum es sofort im Kopf behält. Probier es einmal aus und hänge eine besonders einprägsame Botschaft als One more thing an die Dreierstruktur!

    Okay, die Sache mit den drei plus eins Dingen ist ziemlich klar. Gerade bei Keynotes solltest du die Dreierstruktur aber auch unterhaltsam aufbereiten. Am besten durch eine Storyline. Und die simpelste aller Storys ist: Vergangenheit – Gegenwart – Zukunft. 

    Wenn du etwa als Führungskraft vor deiner Belegschaft stehst, zeichne den Weg nach, den ihr bis heute gegangen seid: Welche Hindernisse musstet ihr überwinden? Welche Rückschläge gab es? Und wie habt ihr sie überwunden? Und dann wirf einen Blick in die Zukunft: Wo wollt ihr hin? Welche Ziele wollt ihr noch erreichen? Natürlich kannst du auch andere Storys erzählen, wichtig ist nur, dass sie einfach und klar sind. 

    Dreierstruktur, One more thing und eine simple Storyline – das sind die drei wichtigsten Elemente strategischer Kommunikation. Aber Moment: One more thing

    So banal es klingen mag: Gute Kommunikation braucht Übung, Übung und nochmals Übung!

    Die besten Speaker haben nicht unbedingt das meiste Talent. Dafür legen sie sich beim Proben richtig ins Zeug. Marc Benioff etwa. Der US-Unternehmer ist bekannt für seine genialen Bühnenauftritte – und die übt er teilweise über Monate! 

    Als Faustregel für einen Business-Auftritt gilt: Pro Minute Auftritt eine Stunde Vorbereitungszeit. Bei Top-Speakern wie Benioff kann es auch schon mal ein ganzer Tag Vorbereitung pro Minute Vortragszeit sein. Du musst dich nicht sklavisch daran halten, aber es gibt dir eine ungefähre Vorstellung, wie viel Zeit du insgesamt fürs Proben einkalkulieren solltest.

    Der Gedanke dahinter ist, dass du sicherer auftrittst, nachdem du viel geprobt hast. Wenn du die Abläufe im Blut hast, kannst du außerdem lebendiger auf dein Publikum eingehen. Das ist wie im Theater: Schauspieler, die ihren Text nicht können, wirken verkrampft und ängstlich. Wer seinen Text hingegen draufhat und die Szenen kennt, kann sie glaubhaft darstellen und sein Publikum überzeugen.

    Und das war der erste von – genau: drei Blinks! Nach der Dramaturgie geht’s als Nächstes um die Inszenierung.

    Du möchtest die gesamte Zusammenfassung von Impact sehen?

    Kernaussagen in Impact

    Mehr Wissen in weniger Zeit
    Sachbücher auf den Punkt gebracht
    Sachbücher auf den Punkt gebracht
    Kernaussagen aus Sachbüchern in ca. 15 Minuten pro Titel lesen & anhören mit den „Blinks”
    Zeitsparende Empfehlungen
    Zeitsparende Empfehlungen
    Titel, die dein Leben bereichern, passend zu deinen Interessen und Zielen
    Podcasts in Kurzform
    Podcasts in Kurzform Neu
    Kernaussagen wichtiger Podcasts im Kurzformat mit den neuen „Shortcasts”

    Worum geht es in Impact?

    In Impact (2021) geht es darum, wie du mithilfe strategischer Kommunikation andere überzeugen kannst. Die grundlegenden Prinzipien dafür entnimmt der Autor Frank Asmus dem Schauspiel: Dramaturgie, Inszenierung und dein Auftreten müssen stimmen, damit du überzeugend rüberkommst. Was sich genau dahinter verbirgt und weshalb du zuerst dich selbst überzeugen solltest, das erfährst du hier im Blink. 

    Wer Impact lesen sollte

    • Führungskräfte
    • Alle, die neugierig auf die Geheimnisse strategischer Kommunikation sind
    • Speakerinnen und Speaker und solche, die es werden wollen

    Über den Autor

    Mit strategischer Kommunikation überzeugen – Frank Asmus weiß, wie das geht. Denn als ausgebildeter Theaterregisseur und Experte für Körpersprache kennt er alle Mittel der hohen Überzeugungskunst. Sein umfangreiches Wissen vermittelt er in Keynotes, als Berater zahlreicher Businesspartner und jetzt auch in seinem ersten Buch Impact

    Kategorien mit Impact

    Ähnliche Zusammenfassungen wie Impact

    ❤️ für Blinkist️️️ 
    Ines S.

    Ich bin begeistert. Ich liebe Bücher aber durch zwei kleine Kinder komme ich einfach nicht zum Lesen. Und ja, viele Bücher haben viel bla bla und die Quintessenz ist eigentlich ein Bruchteil.

    Genau dafür ist Blinkist total genial! Es wird auf das Wesentliche reduziert, die Blinks sind gut verständlich, gut zusammengefasst und auch hörbar! Das ist super. 80 Euro für ein ganzes Jahr klingt viel, aber dafür unbegrenzt Zugriff auf 3000 Bücher. Und dieses Wissen und die Zeitersparnis ist unbezahlbar.

    Ekaterina S.

    Extrem empfehlenswert. Statt sinnlos im Facebook zu scrollen höre ich jetzt täglich zwischen 3-4 "Bücher". Bei manchen wird schnelle klar, dass der Kauf unnötig ist, da schon das wichtigste zusammen gefasst wurde..bei anderen macht es Lust doch das Buch selbständig zu lesen. Wirklich toll

    Nils S.

    Einer der besten, bequemsten und sinnvollsten Apps die auf ein Handy gehören. Jeden morgen 15-20 Minuten für die eigene Weiterbildung/Entwicklung oder Wissen.

    Julia P.

    Viele tolle Bücher, auf deren Kernaussagen reduziert- präzise und ansprechend zusammengefasst. Endlich habe ich das Gefühl, Zeit für Bücher zu finden, für die ich sonst keine Zeit habe.

    Leute mochten auch die Zusammenfassungen

    4,7 Sterne
    Durchschnittliche Bewertung im App Store und Play Store
    32 Millionen
    Downloads auf allen Plattformen
    10+ Jahre
    Erfahrung als Impulsgeber für persönliches Wachstum
    Die besten Ideen aus den Top-Sachbüchern

    Hol dir mit Blinkist die besten Erkenntnisse aus mehr als 7.500 Sachbüchern und Podcasts. In 15 Minuten lesen oder anhören!

    Jetzt kostenlos testen