Kategorien entdecken

Das sind die Blinks zu

Funkenflug

August 1939: Der Sommer, bevor der Krieg begann

Von Hauke Friederichs
15 Minuten
Audio-Version verfügbar
Funkenflug von Hauke Friederichs

Diese Blinks zu Hauke Friederichs’ Funkenflug (2019) sind eine Chronik der letzten Tage vor dem Ausbruch des Zweiten Weltkriegs. Sie zeichnen die dramatischen Ereignisse und Verkettungen nach, die schließlich in den Abgrund führten. Außerdem beleuchten sie in lebhaften Anekdoten beteiligte und betroffene Personen: von Thomas Mann über Mussolini und Hitler bis zu Stalin.

  • Alle, die sich für die Geschichte des Zweiten Weltkriegs interessieren
  • Geschichtsfans, die sich vertiefend mit dem Nationalsozialismus befassen wollen
  • Neugierige, die wissen möchten, wie sich der Sommer 1939 damals anfühlte

Nachdem Hauke Friederichs seine Promotion in Geschichte abgelegt hatte, besuchte er die renommierte Henri-Nannen-Schule für Journalismus. Heute schreibt er als freier Journalist für Die Zeit, den Tagesspiegel und Spiegel Geschichte. Neben Funkenflug veröffentlichte er unter anderem das Buch Bombengeschäfte, in dem er investigativ den Spuren der deutschen Rüstungsindustrie folgt.

Kennst du schon Blinkist Premium?

Mit Blinkist Premium erhältst du Zugang zu dem Wichtigsten aus mehr als 3.000 Sachbuch-Bestsellern. Das Probeabo ist 100% kostenlos.

Premium kostenlos testen

Was ist Blinkist?

Blinkist ist eine App, die die großen Ideen der besten Sachbücher in einprägsame Kurztexte verpackt und erklärt. Die Inhalte der über 3.000 Titel starken Bibliothek reichen von Sachbuch-Klassikern, über populäre Ratgeber bis hin zu diskutierten Neuerscheinungen. Basierend auf wissenschaftlichen Erkenntnissen wird jeder Titel von speziell geschulten Autoren aufbereitet und dem Nutzer als Kurztext und Audiotitel zur Verfügung gestellt.

Discover
3.000+ top
nonfiction titles

Get unlimited access to the most important ideas in business, investing, marketing, psychology, politics, and more. Stay ahead of the curve with recommended reading lists curated by experts.

Entdecke die Kernaussagen zu diesem Titel:
Entdecke die Kernaussagen zu diesem Titel:
Entdecke die Kernaussagen zu diesem Titel:

Funkenflug

August 1939: Der Sommer, bevor der Krieg begann

Von Hauke Friederichs
  • Lesedauer: 15 Minuten
  • Verfügbar in Text & Audio
  • 9 Kernaussagen
Jetzt kostenloses Probeabo starten Jetzt lesen oder anhören
Funkenflug von Hauke Friederichs
Worum geht's

Diese Blinks zu Hauke Friederichs’ Funkenflug (2019) sind eine Chronik der letzten Tage vor dem Ausbruch des Zweiten Weltkriegs. Sie zeichnen die dramatischen Ereignisse und Verkettungen nach, die schließlich in den Abgrund führten. Außerdem beleuchten sie in lebhaften Anekdoten beteiligte und betroffene Personen: von Thomas Mann über Mussolini und Hitler bis zu Stalin.

Kernaussage 1 von 9

1. bis 5. August 1939: Inmitten der Sommerruhe wächst die Angst vor den Kriegsgelüsten Deutschlands.

Im August 1939 erfreut sich Europa eines prächtigen, warmen Sommers. Den wollen auch Thomas Mann und seine Frau Katia am Ersten des Monats genießen. Dazu haben sie sich Noordwijk ausgesucht, einen kleinen Flecken an der niederländischen Küste: Ausgerechnet hier ist es ungemütlich kalt und regnerisch. Doch für den Schriftsteller und seine Frau ist das Wetter nicht die größte Sorge.

Denn für ihre Sommerfrische mussten die Manns den langen Weg aus den USA auf sich nehmen. Die einst hoch angesehene Familie gilt in Nazideutschland als Staatsfeind und musste in die USA fliehen. Nun sind sie in Europa nur noch Besucher und der Sommerurlaub außerdem verregnet.

Zeitgleich hält sich auch ein 22-jähriger Politikstudent aus Harvard in Europa auf, dessen Ruhm noch in der Zukunft liegt. Sein Name: John Fitzgerald Kennedy. Er beobachtet aufmerksam und besorgt die Anfeindungen zwischen Deutschland und Polen. Seine Befürchtung ist, dass die Hafenstadt Danzig, in der er sich gerade aufhält, zum Ausgangspunkt eines neuen Weltkriegs werden könnte.

Derweil befindet sich Adolf Hitler im Süden des sogenannten „Großdeutschlands“, genauer gesagt in Bayreuth, und fühlt sich dort äußerst wohl. Denn hier werden die Wagner-Festspiele begangen und er lässt sich vom Ritt der Walküren schmeicheln: „Fort denn eile, nach Osten gewandt!“ Hitler schwärmt von deutschen Kolonien im Osten, doch Krieg, beteuert er, werde es nicht geben.

Im fernen Moskau fragt sich an diesem Tag auch Stalin, was Hitler im Schilde führt. Warum die neuerliche Charmeoffensive des deutschen Außenministers Ribbentrop? Um das herauszufinden, trifft der sowjetische Außenminister Molotow am 3. August den deutschen Botschafter Graf von der Schulenburg. Es stellt sich heraus, dass die Deutschen ein Bündnis der Sowjets mit den Briten und Franzosen verhindern wollen. Stalin wittert hier eine taktische Chance. Soll sich doch der kapitalistische Westen zerstreiten, ihm kann es recht sein. Er glaubt nicht, dass Hitler weiter östlich als bis nach Polen vordringen kann.

Am 4. August sind die Deutschen inzwischen schon damit beschäftigt, Kriegsgerät nach Danzig zu schmuggeln. Und Propagandaminister Goebbels heizt mit seinen Reden den Blutdurst der Anhänger weiter an. Während die Kriegsmaschinerie anläuft, genießt Hitler in Bayreuth tags darauf die weibliche Aufmerksamkeit. An die Heirat mit Eva Braun will er nicht denken: Zu gut gefällt er sich in der Rolle des angehimmelten Junggesellen.

Mit Premium freischalten Jetzt lesen oder anhören

Inhalt

Mit Premium freischalten Jetzt lesen oder anhören

Bringe mehr Wissen in deinen Alltag!

Sichere dir jetzt Zugang zu den Kernaussagen der besten Sachbücher – praktisch in Text & Audio in nur 15 Minuten pro Titel.
Created with Sketch.