Anfänge Buchzusammenfassung - das Wichtigste aus Anfänge
Einleitung anhören
00:00

Zusammenfassung von Anfänge

David Graeber & David Wengrow

Eine neue Geschichte der Menschheit

4.4 (268 Bewertungen)
31 Min.

Kurz zusammengefasst

Anfänge von David Graeber & David Wengrow ist ein Buch, das die ursprünglichen Anfänge der menschlichen Zivilisation untersucht. Es stellt konventionelle Vorstellungen über die Entwicklung der Gesellschaft in Frage und bietet neue Perspektiven auf unsere Vergangenheit.

Inhaltsübersicht

    Anfänge
    in 9 Kernaussagen verstehen

    Audio & Text in der Blinkist App
    Kernaussage 1 von 9

    Gesellschaftliche Entwicklung ist nicht linear

    Nehmen wir den Buchtitel beim Wort und spulen tatsächlich zurück bis zu den Anfängen unserer Zivilisation. Also: Wie hat das alles angefangen? 

    Dazu gibt es zwei unterschiedliche Narrative. Das erste stammt von dem Philosophen Jean-Jacques Rousseau und lautet ungefähr so:

    Vor langer Zeit lebten wir Menschen als Jäger und Sammler; in kleinen Gruppen, in denen alle mehr oder weniger den gleichen Stand hatten. Aber dann entdeckten wir irgendwann die Landwirtschaft. Wir lernten, Pflanzen und Tiere zu züchten, und gaben das Jagen und Sammeln auf. Das führte zu Arbeitsteilung und gesteigerter Effizienz. Wir hatten plötzlich Freizeit, in der wir politische Strukturen schaffen und uns neuen kulturellen Disziplinen wie Kunst, Philosophie oder Literatur widmen konnten. Leider hatte all der Fortschritt aber auch Nebenwirkungen, unter anderem hierarchische Strukturen wie das Patriarchat, Massenhinrichtungen und endlose Bürokratie.

    Die Stoßrichtung ist klar: Das Leben in der Vorzeit war hart, aber fair. Auch wenn man sich hier und da den Schädel einschlug – wenigstens waren alle gleich. Dann kam die Zivilisation daher und produzierte ungerechte Hierarchien.

    Die zweite Version stammt von dem englischen Staatstheoretiker Thomas Hobbes und liest sich etwas schlechter gelaunt. In Hobbes’ Darstellung ist der Mensch von Natur aus eigensinnig, das Leben in der Vorzeit war: „einsam, armselig, ekelhaft, tierisch und kurz“. Abhilfe schaffte erst der Gesellschaftsvertrag. Seitdem ist das Leben zwar deutlich sicherer, der Preis dafür sind aber strikte Hierarchien. Herrschaft und Unterdrückung sind deshalb fundamentaler Teil zivilisierter Gesellschaften.

    So weit, so deprimierend. Aber was trifft nun zu? Viele würden sagen: ein bisschen was von beidem. Das Problem ist nur, dass archäologische Funde eine andere Sprache sprechen. Denn beide Narrative suggerieren Linearität; die Idee einer zwingenden Vorwärtsbewegung, egal ob die Vorzeit frei und gerecht war wie bei Rousseau oder von Beginn an unfair und mörderisch wie bei Hobbes.

    Aber so lief das nicht. Die Zivilisation marschierte nicht geradlinig vorwärts. Sie trampelte seitwärts, stolperte zurück und blieb stehen. Überhaupt ist die ganze Metapher vom „Fortschritt“ anmaßend, denn wie können wir beurteilen, dass unsere Gesellschaft besser ist als ihre Vorgänger?

    Womit wir bei der wirklich spannenden Frage wären: Welche Alternativen gibt es zu den Geschichten, die Rousseau und Hobbes uns erzählen?

    Genau da kommen diese Blinks ins Spiel. Wir werden sehen, dass die vorzeitlichen Gesellschaften viel komplexer und interessanter waren, als man uns gemeinhin weismacht. Und dass sie mit ganz anderen Formen der politischen Organisation und des sozialen Miteinanders experimentiert haben.

    Du möchtest die gesamte Zusammenfassung von Anfänge sehen?

    Kernaussagen in Anfänge

    Mehr Wissen in weniger Zeit
    Sachbücher auf den Punkt gebracht
    Sachbücher auf den Punkt gebracht
    Kernaussagen aus Sachbüchern in ca. 15 Minuten pro Titel lesen & anhören mit den „Blinks”
    Zeitsparende Empfehlungen
    Zeitsparende Empfehlungen
    Titel, die dein Leben bereichern, passend zu deinen Interessen und Zielen
    Podcasts in Kurzform
    Podcasts in Kurzform Neu
    Kernaussagen wichtiger Podcasts im Kurzformat mit den neuen „Shortcasts”

    Worum geht es in Anfänge?

    Diese Blinks zu Anfänge (2021) stellen die Menschheitsgeschichte auf den Kopf. David Graeber und David Wengrow präsentieren anthropologische und archäologische Erkenntnisse, die mit diversen Mythen über die Vorzeit aufräumen. Von wegen primitiv, brutal und ungerecht – unsere Vorfahren wagten soziale und politische Experimente, die sogar unserer Zeit voraus waren. Freu dich auf eine spannende Neuerzählung der Zivilisationsgeschichte.

    Wer Anfänge lesen sollte

    • Entdecker, Abenteurerinnen und Hobby-Historiker
    • Alle, die gern ihr Wissen auf die Probe stellen
    • Alle, die spüren, dass unsere Moderne nicht der Gipfel der menschlichen Entwicklung ist

    Über den Autor

    Der Anthropologe David Graeber (1961–2020) war Professor an der London School of Economics and Political Science und anarchistischer Aktivist. Er engagierte sich für die Occupy-Wall-Street-Bewegung und gilt als Urheber ihres berühmten Mottos „Wir sind die 99 Prozent“.

    David Wengrow ist ein britischer Prähistoriker, Archäologe und Anthropologe. Er studierte in Oxford und promovierte über neusteinzeitliche Kunst und die ersten Staaten in Ägypten und Mesopotamien.

    Kategorien mit Anfänge

    Ähnliche Zusammenfassungen wie Anfänge

    ❤️ für Blinkist️️️ 
    Ines S.

    Ich bin begeistert. Ich liebe Bücher aber durch zwei kleine Kinder komme ich einfach nicht zum Lesen. Und ja, viele Bücher haben viel bla bla und die Quintessenz ist eigentlich ein Bruchteil.

    Genau dafür ist Blinkist total genial! Es wird auf das Wesentliche reduziert, die Blinks sind gut verständlich, gut zusammengefasst und auch hörbar! Das ist super. 80 Euro für ein ganzes Jahr klingt viel, aber dafür unbegrenzt Zugriff auf 3000 Bücher. Und dieses Wissen und die Zeitersparnis ist unbezahlbar.

    Ekaterina S.

    Extrem empfehlenswert. Statt sinnlos im Facebook zu scrollen höre ich jetzt täglich zwischen 3-4 "Bücher". Bei manchen wird schnelle klar, dass der Kauf unnötig ist, da schon das wichtigste zusammen gefasst wurde..bei anderen macht es Lust doch das Buch selbständig zu lesen. Wirklich toll

    Nils S.

    Einer der besten, bequemsten und sinnvollsten Apps die auf ein Handy gehören. Jeden morgen 15-20 Minuten für die eigene Weiterbildung/Entwicklung oder Wissen.

    Julia P.

    Viele tolle Bücher, auf deren Kernaussagen reduziert- präzise und ansprechend zusammengefasst. Endlich habe ich das Gefühl, Zeit für Bücher zu finden, für die ich sonst keine Zeit habe.

    Leute mochten auch die Zusammenfassungen

    4,7 Sterne
    Durchschnittliche Bewertung im App Store und Play Store
    31 Millionen
    Downloads auf allen Plattformen
    10+ Jahre
    Erfahrung als Impulsgeber für persönliches Wachstum
    Die besten Ideen aus den Top-Sachbüchern

    Hol dir mit Blinkist die besten Erkenntnisse aus mehr als 7.500 Sachbüchern und Podcasts. In 15 Minuten lesen oder anhören!

    Jetzt kostenlos testen