Selbstbetrachtungen Buchzusammenfassung - das Wichtigste aus Selbstbetrachtungen
Einleitung anhören
00:00

Zusammenfassung von Selbstbetrachtungen

Mark Aurel

Die stoischen Gedanken des Philosophenkaisers

4.2 (404 Bewertungen)
14 Min.

Kurz zusammengefasst

Selbstbetrachtungen ist ein Buch von Mark Aurel, das persönliche Reflexionen eines römischen Kaisers enthält. Es bietet Einsichten in die Philosophie und den Lebensstil des Autors, die uns inspirieren und zum Nachdenken anregen können.

Inhaltsübersicht

    Selbstbetrachtungen
    in 6 Kernaussagen verstehen

    Audio & Text in der Blinkist App
    Kernaussage 1 von 6

    Durch das Konzept des Logos befindet sich jedes Ding auf der Welt am richtigen Platz.

    Mark Aurel war ein Philosoph in der Tradition der Stoiker. In dieser klassischen griechischen Schule der Philosophie spielt das Konzept des Logos eine zentrale Rolle. „Logos“ hat viele Bedeutungen. Wir übersetzen es heute z.B. als „Wort“ oder „Vernunft“. Doch in der Antike wurde unter dem Begriff etwas viel Umfassenderes verstanden.

    Für Aurel stand fest, dass der Logos über unsere gesamte Welt bestimmt und dass wir ihn auch überall erkennen können, wenn wir genau hinsehen. Die Erde, die Bäume und sogar die Menschen sind Teil des Logos. Aurel verstand darunter eine Art universelle Ordnung, die alle Geschicke so lenkt, wie es richtig ist.

    Für ihn gab es also definitiv so etwas wie Schicksal. Der Logos lenkt die Schritte und Entscheidungen der Menschen so, dass sie am Ende alle am richtigen Platz sind und einem größeren „logischen“ Plan folgen. Diese Einstellung ist natürlich tröstlich, wenn wir uns z.B. mit einer wichtigen Entscheidung herumquälen: Im Endeffekt können wir uns einfach irgendwie entscheiden, es ist schließlich der Logos, der es so bestimmt hat.

    Andererseits führt diese Überzeugung auch dazu, dass wir relativ träge und schicksalsergeben werden. Das Universum ist dank des Logos nun einmal so eingerichtet, dass es z.B. Sklaven gibt und die Frauen ihren Männern gehorchen müssen. Wer an das System des Logos glaubt, hat keinen Grund, etwas an dieser Situation zu verändern – denn wer will schon versuchen, an den Grundgesetzen der Welt zu rütteln? Für die Stoiker wäre das in etwa so aussichtsreich wie eine Petition zur Abschaffung der Schwerkraft.

    Wenn etwas Schlimmes geschieht, hilft eine stoische Einstellung vielen Menschen dabei, mit diesem Ereignis zurechtzukommen. Das galt auch für Mark Aurel. Auch wenn z.B. Familienmitglieder von ihm verstarben oder ein Aufstand im Römischen Reich viele Opfer forderte, hielt er an seiner Überzeugung fest, dass alles nach dem universellen Plan des Logos geschieht und einem höheren Zweck dient.

    Du möchtest die gesamte Zusammenfassung von Selbstbetrachtungen sehen?

    Kernaussagen in Selbstbetrachtungen

    Mehr Wissen in weniger Zeit
    Sachbücher auf den Punkt gebracht
    Sachbücher auf den Punkt gebracht
    Kernaussagen aus Sachbüchern in ca. 15 Minuten pro Titel lesen & anhören mit den „Blinks”
    Zeitsparende Empfehlungen
    Zeitsparende Empfehlungen
    Titel, die dein Leben bereichern, passend zu deinen Interessen und Zielen
    Podcasts in Kurzform
    Podcasts in Kurzform Neu
    Kernaussagen wichtiger Podcasts im Kurzformat mit den neuen „Shortcasts”

    Worum geht es in Selbstbetrachtungen?

    In seinen Selbstbetrachtungen philosophiert der römische Kaiser Mark Aurel über grundlegende Fragen wie Leben und Tod, Ordnung und Unordnung oder Gerechtigkeit. Die einzelnen Texte wirken wie Tagebucheinträge und sind bis heute eine grundlegende Lektüre für Politiker und Philosophen.

    Wer Selbstbetrachtungen lesen sollte

    • Philosophieinteressierte
    • Alle, die mehr klassische Literatur kennenlernen möchten
    • Freunde der römischen Kultur und Geschichte

    Über den Autor

    Mark Aurel oder Marcus Aurelius (121-180) war seit dem Jahr 161 bis zu seinem Tod der Kaiser des Römischen Reiches. Er liebte die Philosophie und war stets auf der Suche nach Gerechtigkeit. So setzte er sich z.B. für die Rechte der Frauen und Sklaven ein – eine damals unerhört moderne Position. Er gilt bis heute als einer der beliebtesten Kaiser Roms und wird auch als „Philosophenkaiser“ bezeichnet.

    Kategorien mit Selbstbetrachtungen

    Ähnliche Zusammenfassungen wie Selbstbetrachtungen

    ❤️ für Blinkist️️️ 
    Ines S.

    Ich bin begeistert. Ich liebe Bücher aber durch zwei kleine Kinder komme ich einfach nicht zum Lesen. Und ja, viele Bücher haben viel bla bla und die Quintessenz ist eigentlich ein Bruchteil.

    Genau dafür ist Blinkist total genial! Es wird auf das Wesentliche reduziert, die Blinks sind gut verständlich, gut zusammengefasst und auch hörbar! Das ist super. 80 Euro für ein ganzes Jahr klingt viel, aber dafür unbegrenzt Zugriff auf 3000 Bücher. Und dieses Wissen und die Zeitersparnis ist unbezahlbar.

    Ekaterina S.

    Extrem empfehlenswert. Statt sinnlos im Facebook zu scrollen höre ich jetzt täglich zwischen 3-4 "Bücher". Bei manchen wird schnelle klar, dass der Kauf unnötig ist, da schon das wichtigste zusammen gefasst wurde..bei anderen macht es Lust doch das Buch selbständig zu lesen. Wirklich toll

    Nils S.

    Einer der besten, bequemsten und sinnvollsten Apps die auf ein Handy gehören. Jeden morgen 15-20 Minuten für die eigene Weiterbildung/Entwicklung oder Wissen.

    Julia P.

    Viele tolle Bücher, auf deren Kernaussagen reduziert- präzise und ansprechend zusammengefasst. Endlich habe ich das Gefühl, Zeit für Bücher zu finden, für die ich sonst keine Zeit habe.

    Leute mochten auch die Zusammenfassungen

    4,7 Sterne
    Durchschnittliche Bewertung im App Store und Play Store
    31 Millionen
    Downloads auf allen Plattformen
    10+ Jahre
    Erfahrung als Impulsgeber für persönliches Wachstum
    Die besten Ideen aus den Top-Sachbüchern

    Hol dir mit Blinkist die besten Erkenntnisse aus mehr als 7.000 Sachbüchern und Podcasts. In 15 Minuten lesen oder anhören!

    Jetzt kostenlos testen