Liebe in Zeiten des Hasses Buchzusammenfassung - das Wichtigste aus Liebe in Zeiten des Hasses
Einleitung anhören
00:00

Zusammenfassung von Liebe in Zeiten des Hasses

Florian Illies

Chronik eines Gefühls 1929–1939

4.4 (209 Bewertungen)
26 Min.

Kurz zusammengefasst

Liebe in Zeiten des Hasses ist ein Roman von Florian Illies, der in den 1930er Jahren spielt. Er erzählt die Geschichte einer verbotenen Liebe inmitten der politischen Unruhen und des aufkommenden Totalitarismus.

Inhaltsübersicht

    Liebe in Zeiten des Hasses
    in 7 Kernaussagen verstehen

    Audio & Text in der Blinkist App
    Kernaussage 1 von 7

    Womanizer und Muttersöhnchen

    „In der heutigen Zeit Liebe? Lieben Sie? Wer liebt denn heute noch?“ Das fragt sich Kurt Tucholsky zu Beginn seiner 1931 erschienen Erzählung Schloß Gripsholm. Seine Zweifel sind berechtigt: Im Berlin der 20er- und 30er-Jahre ist die Liebe scheinbar aus der Mode gekommen.

    In den Schützengräben des Ersten Weltkriegs haben die Männer gelernt, ihre Herzen so hart werden zu lassen wie einen deutschen Panzer. Die Frauen haben währenddessen das Autofahren gelernt, sie wissen nun, wie sie sich selbst befriedigen können, und obendrein verdienen sie jetzt auch noch ihr eigenes Geld. Kurzum: Die Geschlechterrollen stehen kopf.

    Obendrein schlittert die Weimarer Republik von einer politischen Krise in die nächste, die Zukunft scheint ungewiss. Deshalb stürzen sich die Menschen mit allen Sinnen in die Gegenwart. In Berlin heißt das: ins Nachtleben. 

    Das Eldorado lockt mit raffinierten Travestieshows und eisgekühlten Cocktails. Später zieht man zum Katerfrühstück ins Romanische Café. Hier diskutiert man noch stundenlang über Gott und die Welt. Auch Tucholsky geht hier ein und aus – häufig in Begleitung von Lisa Matthias, seiner neuen Flamme. Lisa ist eine eindrucksvolle Erscheinung: Sie trägt Bubikopf, ist laut und berlinert. Mit ihrem Charme bringt sie Tucholsky regelmäßig zum Lachen.

    Im Frühjahr 1929 fährt das Liebespaar ins schwedische Mariefred zum Badeurlaub. Bald darauf erscheint Tucholskys Erzählung Schloß Gripsholm, in der die Figur der Lydia deutliche Züge von Lisa trägt. Diese fühlt sich zunächst mächtig geschmeichelt. Doch schon bald argwöhnt sie, dass sie nicht die einzige ist, der Tucholsky eine solche Ehre zuteilwerden ließ. Und sie liegt richtig: Sowohl der Roman Rheinsberg als auch das Pyrenäenbuch sind von Liebesabenteuern mit anderen Damen inspiriert. Lisa nimmt es sportlich und rauscht in ihrem Cabrio neuen Abenteuern entgegen.

    Auch Tucholskys Freund Erich Kästner verschwendet keine Zeit mit Sentimentalitäten. Seine wahre Liebe gilt ohnehin seiner Mutter Ida. Täglich schreibt er ihr zärtliche Briefe – und spart darin nicht an Details aus seinem Intimleben. Selbst als sich der große Autor mit dem Tripper ansteckt, erstattet er seinem „Muttchen“ pflichtbewusst Bericht. 

    Auch sonst schreibt er gerne über seine Romanzen. Denn wie Tucholsky dienen sie ihm als literarisches Material. So wird seine Geliebte Margot Schönlank in seinem Roman Emil und die Detektive zu Pony Hütchen.

    Aber während Tucholsky und Kästner ihre Romanzen vor allem literarisch ausbeuten, geht Bertolt Brecht noch einen Schritt weiter. Der Theatermacher hat nicht nur in jeder Stadt eine andere Geliebte, sondern lässt sie auch alle für sich arbeiten. Ob als Assistentin, Schauspielerin oder Co-Produzentin seiner Werke – bei Brecht verschwimmen die Grenzen zwischen Liebe und kreativer Ausbeutung.

    Du möchtest die gesamte Zusammenfassung von Liebe in Zeiten des Hasses sehen?

    Kernaussagen in Liebe in Zeiten des Hasses

    Mehr Wissen in weniger Zeit
    Sachbücher auf den Punkt gebracht
    Sachbücher auf den Punkt gebracht
    Kernaussagen aus Sachbüchern in ca. 15 Minuten pro Titel lesen & anhören mit den „Blinks”
    Zeitsparende Empfehlungen
    Zeitsparende Empfehlungen
    Titel, die dein Leben bereichern, passend zu deinen Interessen und Zielen
    Podcasts in Kurzform
    Podcasts in Kurzform Neu
    Kernaussagen wichtiger Podcasts im Kurzformat mit den neuen „Shortcasts”

    Worum geht es in Liebe in Zeiten des Hasses?

    Liebe in Zeiten des Hasses (2021) handelt von den großen Liebesgeschichten der 1930er-Jahre. Während der Zweite Weltkrieg schon seine Schatten vorauswirft, geben sich Geisteselite, Künstlerboheme und politische Klasse noch einmal der Liebe hin. Die Blinks erzählen von ihren tragischen Abenteuern, von Bertolt Brecht über Marlene Dietrichs bis hin zu Joseph Goebbels und Josef Stalin.

    Wer Liebe in Zeiten des Hasses lesen sollte

    • Literaturfans und Kunstliebhaberinnen
    • Geschichtsinteressierte
    • Traumtänzerinnen und Romantiker

    Über den Autor

    Schon mit seinem Bestseller 1913: Der Sommer des Jahrhunderts (2012) tauchte der studierte Kunsthistoriker Florian Illies tief ein in die Gefühlswelten historischer Persönlichkeiten. Dabei ist er selbst ähnlich umtriebig wie die Menschen, über die er schreibt: Als Kulturjournalist hat er für die ZEIT und die Frankfurter Allgemeine Zeitung gearbeitet, daneben hat er das Kunstmagazin Monopol gegründet, kurzzeitig den Rowohlt-Verlag geleitet und mit Generation Golf (2000) schon früh das Porträt seiner Generation geschrieben.

    Kategorien mit Liebe in Zeiten des Hasses

    Ähnliche Zusammenfassungen wie Liebe in Zeiten des Hasses

    ❤️ für Blinkist️️️ 
    Ines S.

    Ich bin begeistert. Ich liebe Bücher aber durch zwei kleine Kinder komme ich einfach nicht zum Lesen. Und ja, viele Bücher haben viel bla bla und die Quintessenz ist eigentlich ein Bruchteil.

    Genau dafür ist Blinkist total genial! Es wird auf das Wesentliche reduziert, die Blinks sind gut verständlich, gut zusammengefasst und auch hörbar! Das ist super. 80 Euro für ein ganzes Jahr klingt viel, aber dafür unbegrenzt Zugriff auf 3000 Bücher. Und dieses Wissen und die Zeitersparnis ist unbezahlbar.

    Ekaterina S.

    Extrem empfehlenswert. Statt sinnlos im Facebook zu scrollen höre ich jetzt täglich zwischen 3-4 "Bücher". Bei manchen wird schnelle klar, dass der Kauf unnötig ist, da schon das wichtigste zusammen gefasst wurde..bei anderen macht es Lust doch das Buch selbständig zu lesen. Wirklich toll

    Nils S.

    Einer der besten, bequemsten und sinnvollsten Apps die auf ein Handy gehören. Jeden morgen 15-20 Minuten für die eigene Weiterbildung/Entwicklung oder Wissen.

    Julia P.

    Viele tolle Bücher, auf deren Kernaussagen reduziert- präzise und ansprechend zusammengefasst. Endlich habe ich das Gefühl, Zeit für Bücher zu finden, für die ich sonst keine Zeit habe.

    Leute mochten auch die Zusammenfassungen

    4,7 Sterne
    Durchschnittliche Bewertung im App Store und Play Store
    31 Millionen
    Downloads auf allen Plattformen
    10+ Jahre
    Erfahrung als Impulsgeber für persönliches Wachstum
    Die besten Ideen aus den Top-Sachbüchern

    Hol dir mit Blinkist die besten Erkenntnisse aus mehr als 7.000 Sachbüchern und Podcasts. In 15 Minuten lesen oder anhören!

    Jetzt kostenlos testen