Kleine Geschichte der Ukraine Buchzusammenfassung - das Wichtigste aus Kleine Geschichte der Ukraine
Einleitung anhören
00:00

Zusammenfassung von Kleine Geschichte der Ukraine

Andreas Kappeler

Die Geschichte der Ukrainer vom Mittelalter bis zur Gegenwart

4.5 (281 Bewertungen)
35 Min.

Kurz zusammengefasst

Kleine Geschichte der Ukraine ist ein Buch von Andreas Kappeler, das die Geschichte der Ukraine von den Anfängen bis zur heutigen Zeit behandelt. Es bietet einen umfassenden Überblick über die politischen, kulturellen und sozialen Entwicklungen des Landes.

Inhaltsübersicht

    Kleine Geschichte der Ukraine
    in 9 Kernaussagen verstehen

    Audio & Text in der Blinkist App
    Kernaussage 1 von 9

    Behutsame Annäherung: Ein Rundflug übers ukrainische Land.

    Eins gleich vorweg: Die Geschichte der Ukraine ist komplex, äußerst bewegt und nicht selten blutig. Nähern wir uns dem Thema also behutsam aus der Vogelperspektive mit einem kleinen Rundflug über das Land. 

    Wir starten im Westen, aus Polen kommend. Wir segeln über die Tiefebene, die diese Region zwischen Polen und Russland prägt. Flaches Land, so weit das Auge reicht. Laubwälder dominieren die Landschaft. Wir fliegen über die Stadt Lwiw und biegen dann Richtung Norden ab. Entlang der Grenze zu Belarus an Tschernobyl vorbei. Laubwälder auch hier, dann Sümpfe und fruchtbare Böden. Nun geht es ins Kerngebiet der Ukraine, in Richtung der Hauptstadt Kiew, durch deren Mitte von Norden nach Süden der Fluss Dnepr fließt. 

    Der Dnepr war einst ein wichtiger Handelsweg zwischen Ostsee und Schwarzem Meer und wird noch heute in vielen ukrainischen Volksliedern besungen. Er teilt die Ukraine ziemlich genau in der Mitte. Man spricht deshalb auch von der „linksufrigen“ und der „rechtsufrigen“ Ukraine. Der Begriff „linksufrig“ bezeichnet den Teil östlich des Dnepr, also das Territorium Richtung Russland. Die westlichen Gebiete Richtung Polen werden entsprechend als „rechtsufrig“ bezeichnet. 

    Wir fliegen also jetzt den Dnepr von Kiew aus entlang und bewegen uns auf die Hafenstadt Odessa zu. Langsam geht die Vegetation von einer Baumsteppe mit einzelnen Gruppen aus Nadelbäumen in eine baumlose Wiesensteppe über. Hier gibt es wenige geografische Auffälligkeiten, und dasselbe gilt auch, wenn wir in den Osten des Landes fliegen, Richtung Russland: Auch hier nichts als flaches Steppenland – und weit und breit keine natürliche Grenze.

    Unser kleiner Rundflug macht eines deutlich: Die Ukraine war und ist geografisch gesehen offen und damit anfällig für das Eindringen fremder Mächte. Immer wieder tobten auf dem Gebiet der heutigen Ukraine blutige Kämpfe – von den Grenzkriegen der Reiternomaden über die Nordischen Kriege des 17. und 18. Jahrhunderts, die Russisch-Türkischen Kriege des 18. und 19. Jahrhunderts bis hin zu den beiden Weltkriegen. 

    Die Ukraine liegt an der Grenze zwischen östlicher und westlicher Welt – und geriet dadurch allzu oft zwischen Hammer und Amboss. Benachbarte Großmächte trafen auf dem Gebiet der Ukraine aufeinander oder brachten Teile des Landes unter ihre Herrschaft: im Osten Russland und im Westen Polen, Ungarn und Österreich.

    Du möchtest die gesamte Zusammenfassung von Kleine Geschichte der Ukraine sehen?

    Kernaussagen in Kleine Geschichte der Ukraine

    Mehr Wissen in weniger Zeit
    Sachbücher auf den Punkt gebracht
    Sachbücher auf den Punkt gebracht
    Kernaussagen aus Sachbüchern in ca. 15 Minuten pro Titel lesen & anhören mit den „Blinks”
    Zeitsparende Empfehlungen
    Zeitsparende Empfehlungen
    Titel, die dein Leben bereichern, passend zu deinen Interessen und Zielen
    Podcasts in Kurzform
    Podcasts in Kurzform Neu
    Kernaussagen wichtiger Podcasts im Kurzformat mit den neuen „Shortcasts”

    Worum geht es in Kleine Geschichte der Ukraine?

    In Kleine Geschichte der Ukraine (2018) blicken wir auf die wichtigsten Momente ukrainischer Geschichte – vom Mittelalter bis zu den Bürgerprotesten auf dem Maidan und zur russischen Annexion der Krim im Jahr 2014. Dabei verdeutlichen die Blinks die besondere geopolitische Situation eines Landes, das über lange Strecken der oft blutigen Geschichte im Schatten benachbarter Völker stand. Gerade aus westeuropäischer Sicht wurde die Ukraine allzu oft schlicht übersehen oder höchstens als Puffer zwischen Weltmächten wahrgenommen.

    Wer Kleine Geschichte der Ukraine lesen sollte

    • Jeder, der die Geschehnisse in Osteuropa besser verstehen und einordnen möchte
    • Alle, für die die Ukraine bislang ein blinder Fleck auf der Landkarte war
    • Geschichtsinteressierte

    Über den Autor

    Andreas Kappeler ist emeritierter Professor für osteuropäische Geschichte an der Universität Wien. Der Schweizer Historiker ist Mitglied der Österreichischen und Ukrainischen Akademie der Wissenschaften und hat mit Kleine Geschichte der Ukraine eine der ersten Gesamtdarstellungen der ukrainischen Geschichte aus nicht-ukrainischer Feder geliefert. Das Buch ist erstmals 1994 und dann 2018 in einer aktualisierten Neuauflage erschienen.

    Kategorien mit Kleine Geschichte der Ukraine

    Ähnliche Zusammenfassungen wie Kleine Geschichte der Ukraine

    ❤️ für Blinkist️️️ 
    Ines S.

    Ich bin begeistert. Ich liebe Bücher aber durch zwei kleine Kinder komme ich einfach nicht zum Lesen. Und ja, viele Bücher haben viel bla bla und die Quintessenz ist eigentlich ein Bruchteil.

    Genau dafür ist Blinkist total genial! Es wird auf das Wesentliche reduziert, die Blinks sind gut verständlich, gut zusammengefasst und auch hörbar! Das ist super. 80 Euro für ein ganzes Jahr klingt viel, aber dafür unbegrenzt Zugriff auf 3000 Bücher. Und dieses Wissen und die Zeitersparnis ist unbezahlbar.

    Ekaterina S.

    Extrem empfehlenswert. Statt sinnlos im Facebook zu scrollen höre ich jetzt täglich zwischen 3-4 "Bücher". Bei manchen wird schnelle klar, dass der Kauf unnötig ist, da schon das wichtigste zusammen gefasst wurde..bei anderen macht es Lust doch das Buch selbständig zu lesen. Wirklich toll

    Nils S.

    Einer der besten, bequemsten und sinnvollsten Apps die auf ein Handy gehören. Jeden morgen 15-20 Minuten für die eigene Weiterbildung/Entwicklung oder Wissen.

    Julia P.

    Viele tolle Bücher, auf deren Kernaussagen reduziert- präzise und ansprechend zusammengefasst. Endlich habe ich das Gefühl, Zeit für Bücher zu finden, für die ich sonst keine Zeit habe.

    Leute mochten auch die Zusammenfassungen

    4,7 Sterne
    Durchschnittliche Bewertung im App Store und Play Store
    31 Millionen
    Downloads auf allen Plattformen
    10+ Jahre
    Erfahrung als Impulsgeber für persönliches Wachstum
    Die besten Ideen aus den Top-Sachbüchern

    Hol dir mit Blinkist die besten Erkenntnisse aus mehr als 7.000 Sachbüchern und Podcasts. In 15 Minuten lesen oder anhören!

    Jetzt kostenlos testen