Kategorien entdecken

In der App öffnen In der App öffnen In der App öffnen
Das sind die Blinks zu

Der Preis der Ungleichheit

Wie die Spaltung der Gesellschaft unsere Zukunft bedroht

Von Joseph E. Stiglitz
15 Minuten
Audio-Version verfügbar
Der Preis der Ungleichheit: Wie die Spaltung der Gesellschaft unsere Zukunft bedroht von Joseph E. Stiglitz

Zentrales Thema von Der Preis der Ungleichheit ist die ökonomische Umverteilung von unten nach oben. Das Buch dokumentiert, wie die zum oberen einen Prozent Gehörigen erfolgreich ein System etabliert haben, in dem Wirtschaft, Politik, Gerichtsbarkeit und die Medien nach ihren Vorstellungen geprägt sind und deren zentrales Ziel verfolgen: mehr Profit, egal auf wessen Kosten.

  • Jeder, der sich dafür interessiert, wie die immer größer werdenden gesellschaftlichen Unterschiede in den USA zustande kommen
  • Jeder, der erfahren möchte, wie die ökonomische Umverteilung von unten nach oben beendet werden kann

Joseph Stiglitz (*1943) ist ein US-amerikanischer Ö;konom und Professor an der Columbia University. 2001 erhielt er den Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaften. Er war Chefökonom der Weltbank und ist bekannt für seine kritischen Ansichten zu freien Märkten. 2011 wurde er vom TIME Magazine als einer der hundert einflussreichsten Menschen der Welt benannt.

Kennst du schon Blinkist Premium?

Mit Blinkist Premium erhältst du Zugang zu dem Wichtigsten aus mehr als 3.000 Sachbuch-Bestsellern. Das Probeabo ist 100% kostenlos.

Premium kostenlos testen

Was ist Blinkist?

Blinkist ist eine App, die die großen Ideen der besten Sachbücher in einprägsame Kurztexte verpackt und erklärt. Die Inhalte der über 3.000 Titel starken Bibliothek reichen von Sachbuch-Klassikern, über populäre Ratgeber bis hin zu diskutierten Neuerscheinungen. Basierend auf wissenschaftlichen Erkenntnissen wird jeder Titel von speziell geschulten Autoren aufbereitet und dem Nutzer als Kurztext und Audiotitel zur Verfügung gestellt.

Discover
3.000+ top
nonfiction titles

Get unlimited access to the most important ideas in business, investing, marketing, psychology, politics, and more. Stay ahead of the curve with recommended reading lists curated by experts.

Entdecke die Kernaussagen zu diesem Titel:

Der Preis der Ungleichheit

Wie die Spaltung der Gesellschaft unsere Zukunft bedroht

Von Joseph E. Stiglitz
  • Lesedauer: 15 Minuten
  • Verfügbar in Text & Audio
  • 9 Kernaussagen
Der Preis der Ungleichheit: Wie die Spaltung der Gesellschaft unsere Zukunft bedroht von Joseph E. Stiglitz
Worum geht's

Zentrales Thema von Der Preis der Ungleichheit ist die ökonomische Umverteilung von unten nach oben. Das Buch dokumentiert, wie die zum oberen einen Prozent Gehörigen erfolgreich ein System etabliert haben, in dem Wirtschaft, Politik, Gerichtsbarkeit und die Medien nach ihren Vorstellungen geprägt sind und deren zentrales Ziel verfolgen: mehr Profit, egal auf wessen Kosten.

Kernaussage 1 von 9

Wirtschaftliche Ungleichheit führt zunehmend auch zu politischer Ungleichheit.

Mit dem Ziel, ein noch größeres Stück vom ökonomischen Kuchen zu bekommen, vereinnahmt das obere eine Prozent nicht nur das wirtschaftliche, sondern auch das politische System. Der demokratische Grundsatz „pro Kopf eine Stimme“ („one person, one vote“) wird von der Devise pro Dollar eine Stimme abgelöst.

Der Durchschnittswähler in den USA ist viel wohlhabender als der Durchschnittsbürger. Das ist die Folge einer Reihe von Maßnahmen, die ärmere Bevölkerungsschichten von demokratischen Prozessen ausschließen.

In immer mehr Bundesstaaten benötigt man zum Wählen beispielsweise einen offiziellen Ausweis – ein Dokument, das viele Unterprivilegierte in den USA gar nicht haben. Außerdem gibt es zu wenige Wahllokale und unzureichende Wahlinformationen in armen Stadtvierteln. Ein kompliziertes System zur Wählerregistrierung führt dazu, dass jeder vierte wahlberechtigte Amerikaner nicht bei den Wahlbehörden eingetragen ist.

Unter vielen Amerikanern entsteht so das Gefühl, das politische System diene nur den Interessen der Wirtschaftselite. Viele Wähler sind desillusioniert und bleiben den Wahlen fern. Bei den letzten Wahlen zum US-Kongress betrug die Beteiligung nur 37,5 Prozent, unter jungen Wählern sogar nur 20 Prozent. Dadurch wird ein Großteil der Bevölkerung im politischen System nicht repräsentiert – ein Teufelskreis, der die Entfremdung der Wähler weiter vorantreibt und dem Land schadet.

Wähler werden nicht nur anfällig für populistische Parolen und unrealistische Versprechungen. Auch international droht Amerika, seine Vorbildfunktion als Demokratie einzubüßen.

Wirtschaftliche Ungleichheit führt zunehmend auch zu politischer Ungleichheit.

Inhalt

Bringe mehr Wissen in deinen Alltag!

Sichere dir jetzt Zugang zu den Kernaussagen der besten Sachbücher – praktisch in Text & Audio in nur 15 Minuten pro Titel.
Created with Sketch.