Kategorien entdecken

Das sind die Blinks zu

Die Diagnose

Wenn Ärzte zu Detektiven werden – rätselhafte Krankheiten und ihre Ursachen

Von Anika Geisler
15 Minuten
Audio-Version verfügbar
Die Diagnose: Wenn Ärzte zu Detektiven werden – rätselhafte Krankheiten und ihre Ursachen von Anika Geisler

Die Diagnose (2017) beschreibt skurrile Krankheitsfälle. So erfährst du, wie Mediziner verzweifelten Patienten helfen konnten, weil sie den richtigen Riecher hatten und nicht nachgaben, bis sie das medizinische Rätsel gelöst hatten.

  • Studierende der Medizin
  • Jeder, der schon mal auf einen Arzt geschimpft hat
  • Alle, die sich für skurrile Fälle interessieren

Dr. med. Anika Geisler studierte an der Berliner Charité und arbeitet heute für das Magazin Stern als Medizinredakteurin. Aus dem Stern stammen auch die Fallgeschichten, die sie für ihr Buch Die Diagnose zusammengetragen hat.

Kennst du schon Blinkist Premium?

Mit Blinkist Premium erhältst du Zugang zu dem Wichtigsten aus mehr als 3.000 Sachbuch-Bestsellern. Das Probeabo ist 100% kostenlos.

Premium kostenlos testen

Was ist Blinkist?

Blinkist ist eine App, die die großen Ideen der besten Sachbücher in einprägsame Kurztexte verpackt und erklärt. Die Inhalte der über 3.000 Titel starken Bibliothek reichen von Sachbuch-Klassikern, über populäre Ratgeber bis hin zu diskutierten Neuerscheinungen. Basierend auf wissenschaftlichen Erkenntnissen wird jeder Titel von speziell geschulten Autoren aufbereitet und dem Nutzer als Kurztext und Audiotitel zur Verfügung gestellt.

Discover
3.000+ top
nonfiction titles

Get unlimited access to the most important ideas in business, investing, marketing, psychology, politics, and more. Stay ahead of the curve with recommended reading lists curated by experts.

Entdecke die Kernaussagen zu diesem Titel:
Entdecke die Kernaussagen zu diesem Titel:
Entdecke die Kernaussagen zu diesem Titel:

Die Diagnose

Wenn Ärzte zu Detektiven werden – rätselhafte Krankheiten und ihre Ursachen

Von Anika Geisler
  • Lesedauer: 15 Minuten
  • Verfügbar in Text & Audio
  • 9 Kernaussagen
Jetzt kostenloses Probeabo starten Jetzt lesen oder anhören
Die Diagnose: Wenn Ärzte zu Detektiven werden – rätselhafte Krankheiten und ihre Ursachen von Anika Geisler
Worum geht's

Die Diagnose (2017) beschreibt skurrile Krankheitsfälle. So erfährst du, wie Mediziner verzweifelten Patienten helfen konnten, weil sie den richtigen Riecher hatten und nicht nachgaben, bis sie das medizinische Rätsel gelöst hatten.

Kernaussage 1 von 9

Für die richtige Diagnosestellung sollten Ärzte ihren Patienten genau zuhören.

Prof. Dr. Jürgen Schäfer von der Uniklinik Marburg hatte es mit einem seltsamen Fall zu tun: Ein Mann, Mitte fünfzig, litt unter gravierender Herzschwäche und rätselhaften Fieberschüben. Sehvermögen und Gehör wurden immer schwächer, dazu kamen schließlich noch eine Unterfunktion der Schilddrüse und eine Magenschleimhautentzündung.

Hinter solch einem Bündel von unterschiedlichen Symptomen steckt manchmal eine Vergiftung. Doch weder beruflich noch privat hatte der Mann mit gefährlichen Substanzen zu tun. Ausführliche Untersuchungen brachten den Arzt auch nicht weiter. Den entscheidenden Hinweis ergab schließlich etwas ganz Simples – ein Gespräch mit der Frau des Patienten. Sie erzählte dem Arzt, dass die Beschwerden ihres Mannes nach einer Hüft-OP begonnen hatten.

Was der Professor daraufhin herausfand, war höchst ungewöhnlich: Ursprünglich hatte der Patient eine Hüftprothese aus Keramik bekommen. Nachdem diese bei einem Unfall zersplittert war, wurde sie durch eine Prothese aus Kobalt ersetzt. Seitdem rieben zurückgebliebene Keramiksplitter an der neuen Metallprothese und setzten dabei Kobalt frei, das den Patienten langsam von innen heraus vergiftete. Nachdem die Hüftprothese aus Metall wieder gegen eine aus Keramik ausgetauscht worden war, ging es dem Patienten bald besser.

Die Geschichte zeigt, wie wichtig es ist, dass Ärzte ihren Patienten – oder auch deren Angehörigen – gut zuhören. Denn oft entpuppen sich vermeintlich unbedeutende Details als entscheidende Information.

So verhielt es sich auch in einem Fall in Hamburg. Dort klagte eine Patientin über Kopfschmerzen, Schwindelgefühle, Muskelkrämpfe und Sehstörungen. Untersuchungen mit Ultraschall und Kernspintomograph lieferten jedoch keine Hinweise auf die Ursache der Beschwerden.

Doch ein Detail aus den Erzählungen der Patientin hatte lange niemand ernst genommen: Der Zahnarzt hatte ihr ein Jahr zuvor unter großer Gewaltanwendung eine Schiene entfernt. Erst die neuen Orthopäden der Patientin wurden dabei hellhörig. Sie vermuteten, dass das heftige Ziehen am Kopf eine Funktionsstörung der Gelenke zwischen Halswirbelsäule und Schädel verursacht hatte. Die Vermutung wurde bestätigt, die Beschwerden kamen genau daher. Mit einer gezielten Physiotherapie konnte die Patientin schließlich die Symptome wirkungsvoll bekämpfen.

Mit Premium freischalten Jetzt lesen oder anhören

Inhalt

Mit Premium freischalten Jetzt lesen oder anhören

Bringe mehr Wissen in deinen Alltag!

Sichere dir jetzt Zugang zu den Kernaussagen der besten Sachbücher – praktisch in Text & Audio in nur 15 Minuten pro Titel.
Created with Sketch.