Täter Buchzusammenfassung - das Wichtigste aus Täter
Einleitung anhören
00:00

Zusammenfassung von Täter

Harald Welzer

Wie aus ganz normalen Menschen Massenmörder werden

4.6 (217 Bewertungen)
23 Min.

Kurz zusammengefasst

Täter ist ein Buch von Harald Welzer, das uns ermutigt, die eigene Verantwortung für unsere Taten und Entscheidungen zu erkennen. Es bietet Einsichten in die Psychologie der Täter und regt zum Nachdenken über Schuld und Verantwortlichkeit an.

Inhaltsübersicht

    Täter
    in 10 Kernaussagen verstehen

    Audio & Text in der Blinkist App
    Kernaussage 1 von 10

    Die meisten Täter sind ganz normale Menschen und erleiden auch durch ihre Taten keine bleibenden psychischen Schäden.

    Wenn wir an Mörder und andere Täter denken, fällt es uns schwer, uns in sie hineinzuversetzen. Sie scheinen uns oft wie Persönlichkeiten aus einer anderen, gefährlichen inneren Welt, mit der wir am liebsten nichts zu tun haben. Dabei gehen wir davon aus, dass es eine Art besonderer Täterpersönlichkeit gibt, die diese Menschen von vornherein zu Tätern macht.

    Mittlerweile ist aber bekannt, dass es diese Täterpersönlichkeit nicht gibt. Die meisten Täter des Nationalsozialismus waren z.B. psychisch unauffällige und stabile Persönlichkeiten. Seit 1946 wurden dazu immer wieder Befragungen, Beobachtungen und psychologische Tests durchgeführt und die allermeisten Täter zeigten eine in jeder Hinsicht gesunde Persönlichkeitsstruktur. Nur 5-10% von ihnen wiesen pathologische Auffälligkeiten auf – genauso viele wie auch im Bevölkerungsdurchschnitt.

    Die Täter des Nationalsozialismus waren weder unterdurchschnittlich intelligent, noch besonders obrigkeitshörig oder stumpf, wie man vermuten könnte. Einige von ihnen waren sogar besonders kreativ und fantasiebegabt. Eine einzige Untersuchung wies ihnen eine geringe Empathiefähigkeit nach.

    Auch zwischen den Haupttätern wie Göring, Himmler, Göbbels oder Eichmann und denen, die die Befehle „nur“ ausführten, konnten keine nennenswerten psychologischen Differenzen festgestellt werden. Es sieht also alles in allem ganz so aus, als wären die Täter einfach normale Menschen wie du und ich.

    Außerdem sind viele Täter nicht nur vor ihren Taten normale Persönlichkeiten, sie bleiben es auch nach ihren Verbrechen. Die NS-Täter litten zu einem Großteil nach dem Krieg kaum oder gar nicht an ihren Taten. Sie arbeiteten in normalen Berufen als Handwerker, Polizisten oder Händler, bekamen Kinder und bauten Häuser, als wäre nichts geschehen. Sie fühlten sich nicht als Täter, sondern als Opfer einer Aufgabe, die die historischen Umstände ihnen gestellt hatte und waren überzeugt, dass sie daran nichts hätten ändern können.

    Wenn Täter normale Menschen wie du und ich sind, bedeutet das auch, dass auch du und ich zu Tätern werden können. Wir sollten uns also genau ansehen, wie es dazu kommt, dass jemand zum Täter wird, um gefährliche Situationen möglichst früh erkennen und abwenden zu können.

    Du möchtest die gesamte Zusammenfassung von Täter sehen?

    Kernaussagen in Täter

    Mehr Wissen in weniger Zeit
    Sachbücher auf den Punkt gebracht
    Sachbücher auf den Punkt gebracht
    Kernaussagen aus Sachbüchern in ca. 15 Minuten pro Titel lesen & anhören mit den „Blinks”
    Zeitsparende Empfehlungen
    Zeitsparende Empfehlungen
    Titel, die dein Leben bereichern, passend zu deinen Interessen und Zielen
    Podcasts in Kurzform
    Podcasts in Kurzform Neu
    Kernaussagen wichtiger Podcasts im Kurzformat mit den neuen „Shortcasts”

    Worum geht es in Täter?

    Täter (2005) beschäftigt sich mit der Psychologie des Tötens und mit der Thematik, wie aus normalen Menschen Mörder werden. Die Blinks zum Buch untersuchen vor allem das Beispiel des Holocaust und kommt zu dem Schluss, dass veränderte Rahmenbedingungen auch bei ganz normalen Menschen dafür sorgen können, dass sich die moralischen Überzeugungen ändern und Menschen zu Tätern werden.

    Bestes Zitat aus Täter

    Wenn Menschen eine Situation für real halten, dann ist diese in ihren Folgen real.

    —Harald Welzer
    example alt text

    Wer Täter lesen sollte

    • Historiker und Psychologen, die sich für die Täter des Holocaust und deren Psyche interessieren
    • Soziologen, die sich für die Entstehung kollektiver Gewalttaten interessieren
    • Jeder, der an das Gute oder Böse im Menschen glaubt

    Über den Autor

    Harald Welzer ist ein deutscher Soziologe und Sozialpsychologe und lehrt an der Universität St. Gallen, wo er vor allem zu den Themen Erinnerung, Gruppengewalt und kulturwissenschaftliche Klimafolgen forscht. Außerdem ist er Mitbegründer der gemeinnützigen Stiftung FUTURZWEI, die sich mit alternativen Lebensstilen und Wirtschaftsformen beschäftigt. Täter ist neben Opa war kein Nazi und Klimakriege eines seiner wichtigsten Bücher.

    Kategorien mit Täter

    Ähnliche Zusammenfassungen wie Täter

    ❤️ für Blinkist️️️ 
    Ines S.

    Ich bin begeistert. Ich liebe Bücher aber durch zwei kleine Kinder komme ich einfach nicht zum Lesen. Und ja, viele Bücher haben viel bla bla und die Quintessenz ist eigentlich ein Bruchteil.

    Genau dafür ist Blinkist total genial! Es wird auf das Wesentliche reduziert, die Blinks sind gut verständlich, gut zusammengefasst und auch hörbar! Das ist super. 80 Euro für ein ganzes Jahr klingt viel, aber dafür unbegrenzt Zugriff auf 3000 Bücher. Und dieses Wissen und die Zeitersparnis ist unbezahlbar.

    Ekaterina S.

    Extrem empfehlenswert. Statt sinnlos im Facebook zu scrollen höre ich jetzt täglich zwischen 3-4 "Bücher". Bei manchen wird schnelle klar, dass der Kauf unnötig ist, da schon das wichtigste zusammen gefasst wurde..bei anderen macht es Lust doch das Buch selbständig zu lesen. Wirklich toll

    Nils S.

    Einer der besten, bequemsten und sinnvollsten Apps die auf ein Handy gehören. Jeden morgen 15-20 Minuten für die eigene Weiterbildung/Entwicklung oder Wissen.

    Julia P.

    Viele tolle Bücher, auf deren Kernaussagen reduziert- präzise und ansprechend zusammengefasst. Endlich habe ich das Gefühl, Zeit für Bücher zu finden, für die ich sonst keine Zeit habe.

    Leute mochten auch die Zusammenfassungen

    4,7 Sterne
    Durchschnittliche Bewertung im App Store und Play Store
    31 Millionen
    Downloads auf allen Plattformen
    10+ Jahre
    Erfahrung als Impulsgeber für persönliches Wachstum
    Die besten Ideen aus den Top-Sachbüchern

    Hol dir mit Blinkist die besten Erkenntnisse aus mehr als 7.000 Sachbüchern und Podcasts. In 15 Minuten lesen oder anhören!

    Jetzt kostenlos testen