Get the key ideas from

Das Schlaf-gut-Buch

Besser schlafen ‒ optimal regenerieren ‒ hellwach durch den Tag

By Dr. med. Ulrich Strunz
12-minute read
Audio available
Das Schlaf-gut-Buch: Besser schlafen ‒ optimal regenerieren ‒ hellwach durch den Tag by Dr. med. Ulrich Strunz

Schlafstörungen entwickeln sich zur Volkskrankheit. Vier von fünf Berufstätigen liegen nachts regelmäßig wach. Doch was sind die Folgen davon und was ist das Geheimnis eines erholsamen Nachtschlafs? Die Blinks zu Ulrich Strunz’ Das Schlaf-gut-Buch (2018) erklären, wie uns Schlaf Nacht für Nacht heilt, warum Tiefschlaf unverzichtbar für einen gesunden Geist und leistungsfähigen Körper ist und was wirklich hilft, damit man nachts keine Schafe mehr zählen muss.

  • Schlaflose
  • Kurz- und Langschläfer
  • Alle, die von der heilenden Kraft des Schlafs profitieren wollen.

Dr. med. Ulrich Strunz ist praktizierender Internist und Autor mehrerer Bestseller. Er entwickelte das „Forever-young-Erfolgsprogramm“ für dauerhafte körperliche und geistige Gesundheit sowie das Konzept der „Frohmedizin“, mit der er bereits zehntausende Menschen in ein gesundes und schlankes Leben führte.

Go Premium and get the best of Blinkist

Upgrade to Premium now and get unlimited access to the Blinkist library. Read or listen to key insights from the world’s best nonfiction.

Upgrade to Premium

What is Blinkist?

The Blinkist app gives you the key ideas from a bestselling nonfiction book in just 15 minutes. Available in bitesize text and audio, the app makes it easier than ever to find time to read.

Discover
3,000+ top
nonfiction titles

Get unlimited access to the most important ideas in business, investing, marketing, psychology, politics, and more. Stay ahead of the curve with recommended reading lists curated by experts.

Join Blinkist to get the key ideas from
Get the key ideas from
Get the key ideas from

Das Schlaf-gut-Buch

Besser schlafen ‒ optimal regenerieren ‒ hellwach durch den Tag

By Dr. med. Ulrich Strunz
  • Read in 12 minutes
  • Audio & text available
  • Contains 7 key ideas
Upgrade to Premium Read or listen now
Das Schlaf-gut-Buch: Besser schlafen ‒ optimal regenerieren ‒ hellwach durch den Tag by Dr. med. Ulrich Strunz
Synopsis

Schlafstörungen entwickeln sich zur Volkskrankheit. Vier von fünf Berufstätigen liegen nachts regelmäßig wach. Doch was sind die Folgen davon und was ist das Geheimnis eines erholsamen Nachtschlafs? Die Blinks zu Ulrich Strunz’ Das Schlaf-gut-Buch (2018) erklären, wie uns Schlaf Nacht für Nacht heilt, warum Tiefschlaf unverzichtbar für einen gesunden Geist und leistungsfähigen Körper ist und was wirklich hilft, damit man nachts keine Schafe mehr zählen muss.

Key idea 1 of 7

Unser Schlaf teilt sich in Schlafphasen und richtet sich nach der Sonne.

Über unseren Schlaf herrscht die Sonne, so paradox es klingen mag. Sie hat einen großen Anteil daran, wann uns das Einschlafen gelingt. Denn wir alle verfügen über eine innere Sonnenuhr, die auf das Sonnenlicht in unserer Umgebung reagiert.

Unsere innere Sonnenuhr ist eigentlich ein Nervenknoten, der in unserem Kopf direkt hinter unseren Augen liegt. Dieser Nervenknoten ist nur ungefähr reiskorngroß, aber seine Bedeutung für unseren Schlaf ist riesig. Denn sobald wir Tageslicht ausgesetzt sind und es über unsere Augen auf unsere Netzhaut fällt, leitet unser Sehnerv die Information auch an diesen Nervenknoten weiter. Der Nervenknoten reguliert daraufhin, je nach Helligkeit, unseren Hormonhaushalt. Je mehr Dunkelheit unsere innere Sonnenuhr wahrnimmt, desto mehr vom Schlafhormon Melatonin lässt sie ausschütten. Registriert unser Sehnerv dagegen Helligkeit, nimmt der Nervenknoten an, dass es Tag ist, und gibt mithilfe des Stresshormons Cortisol den Antrieb, dass wir uns Richtung Bad bewegen.

Das System ist evolutionsbiologisch uralt und funktionierte zu Zeiten von Mammutjagd und Höhlenromantik noch problemlos. Heute sitzen wir allerdings stundenlang in künstlich beleuchteten Büros oder Wohnzimmern. Sind wir tagsüber zu wenig Sonnenlicht ausgesetzt, kommt das System durcheinander und produziert abends nicht ausreichend Melatonin. Die Folge: Wir liegen wach im Bett. Doch nicht nur zu wenig Melatonin schadet dem Schlaf, auch zu viel Cortisol verhindert das Abdriften ins Traumland. Wer also gestresst ist, muss sich über Schlafprobleme nicht wundern.

Sind wir erst einmal eingeschlafen, durchlaufen wir in jeder Nacht drei Schlafphasen, in denen sich unsere Hirn- und Nervenaktivität messbar verändern. In der Einschlafphase befindet sich unser Gehirn noch in einem ruhigen Wachzustand. Dann verändert sich der Rhythmus der Nervenimpulse langsam. Aus den kurzen und regelmäßigen Alpha-Wellen der Einschlafphase werden lange Delta-Wellen mit Ausreißern nach oben und unten. Wir befinden uns im Tiefschlaf. Theta-Wellen bewegen sich in der Mitte des Spektrums und kennzeichnen den leichten Schlaf dazwischen.

Schlaf läuft in 90-minütigen Zyklen ab, in denen sich die verschiedenen Schlafphasen abwechseln. Pro Nacht durchlaufen wir drei bis vier Tiefschlafphasen. Jeder Schlafzyklus endet mit einer Traumphase, in der wir Sinneseindrücke und Erlebnisse des Tages verarbeiten. Zwischen den kürzeren Schlafphasen wachen wir immer mal wieder kurz auf,  bis zu 28 Mal in einer Nacht, erinnern uns morgens aber nicht mehr daran.

Ob wir morgens fit sind oder uns eher zu den Nachteulen zählen, hat mit den Schlafphasen übrigens nichts zu tun, sondern ist Veranlagung und nur bedingt von uns beeinflussbar. Zwei Stunden können wir unsere Aufwachzeit nach vorne oder hinten verschieben, ohne dass unsere Schlafqualität leidet, sagen Forscher. Wichtiger als die Uhrzeit, zu der wir schlafen, ist für die Qualität unseres Schlafs allerdings vor allem eins: der Tiefschlaf.

Upgrade to continue Read or listen now

Key ideas in this title

Upgrade to continue Read or listen now

No time to
read?

Pssst. Sign up to your secret to success: key ideas from top nonfiction in just 15 minutes.
Created with Sketch.