Die Zeit der Verluste Buchzusammenfassung - das Wichtigste aus Die Zeit der Verluste
Einleitung anhören
00:00

Zusammenfassung von Die Zeit der Verluste

Daniel Schreiber

Zeitlose stoische und buddhistische Philosophie

3.5 (116 Bewertungen)
19 Min.
Inhaltsübersicht

    Die Zeit der Verluste
    in 6 Kernaussagen verstehen

    Audio & Text in der Blinkist App
    Kernaussage 1 von 6

    Trauer ist grau

    Als Daniel Schreiber die Augen öffnet, dämmert es. Im Hintergrund hört er die sanften Wellengeräusche der Lagune. Er muss nicht lange überlegen, wo er ist: Venedig. Der Ort, an den er geflohen ist, um zu sich selbst zu finden. 

    In den letzten anderthalb Jahren ging es Daniel nicht sehr gut. Fast jede Woche war er auf Veranstaltungen unterwegs. Er vernachlässigte seine Ernährung und bekam Schlafprobleme. Gleichzeitig fühlte er sich abgestumpft – fast so, als ob sich seine Gefühlswelt immer mehr von seinem Bewusstsein abschottete. 

    Die meisten Menschen verbinden mit Trauer die Farbe Schwarz. Ein intensives, tiefes Schwarz, das alles Licht verschlingt und außer Schmerz keine anderen Gefühle zulässt. Doch meistens gibt es so einen eindeutigen Gemütszustand nicht. Daniel würde es eher als undefinierbares Grau beschreiben, das mit Taubheit und Erschöpfung einhergeht. 

    Er überlegt, wann dieses Gefühl der Trauer bei ihm einzog. Vermutlich an dem Abend, als er einen Anruf seiner Mutter verpasste. Er wusste augenblicklich, was der Anruf bedeutete. Etwas in seinem Inneren hatte schon seit Monaten darauf gewartet. 

    Als er seine Mutter zurückrief, packte er bereits seine Sachen für die Fahrt nach Hause. Es war, wie er vermutet hatte: Sein Vater war tot. 

    Seit diesem Tag ist die Trauer für Daniel ein ständiger Begleiter. Gleichzeitig fühlt es sich an, als ob sich der Verlust mit vielen anderen, kleineren Verlusten vermischt. Manchmal ist er sich gar nicht sicher, um wen oder was er eigentlich gerade trauert. 

    Die Essayistin Kathryn Schulz schreibt in ihrem Buch Lost & Found, dass Trauer nicht nur auf den Verlust eines geliebten Menschen beschränkt ist. Auch andere Ereignisse wie der Verlust einer Lieblingskette, eine Naturkatastrophe oder große politische Umbrüche können Trauer auslösen. 

    Ob auf gesellschaftlicher oder persönlicher Ebene - die meisten von uns werden im Laufe ihres Lebens mit Verlust und Trauer konfrontiert. Und trotzdem scheinen wir seltsam wenig dafür gewappnet zu sein.

    Du möchtest die gesamte Zusammenfassung von Die Zeit der Verluste sehen?

    Kernaussagen in Die Zeit der Verluste

    Mehr Wissen in weniger Zeit
    Sachbücher auf den Punkt gebracht
    Sachbücher auf den Punkt gebracht
    Kernaussagen aus Sachbüchern in ca. 15 Minuten pro Titel lesen & anhören mit den „Blinks”
    Zeitsparende Empfehlungen
    Zeitsparende Empfehlungen
    Titel, die dein Leben bereichern, passend zu deinen Interessen und Zielen
    Podcasts in Kurzform
    Podcasts in Kurzform Neu
    Kernaussagen wichtiger Podcasts im Kurzformat mit den neuen „Shortcasts”

    Worum geht es in Die Zeit der Verluste?

    In Die Zeit der Verluste (2023) erkundet Daniel Schreiber auf einfühlsame Weise die Themen Trauer und Verlust. Basierend auf eigenen Erfahrungen beschreibt er den schmerzhaften Prozess des Abschiednehmens von einem gebliebten Menschen. Auf sehr persönliche Weise bietet die Zeit der Verluste einen Einblick in die Suche nach Trost und Heilung und reflektiert zugleich, was es bedeutet, wenn gesellschaftliche Sicherheiten verloren gehen. 

    Wer Die Zeit der Verluste lesen sollte

    • Menschen, die einen Verlust verarbeiten müssen
    • Alle, die sich für menschliche Emotionen und Psychologie interessieren
    • Fans von tiefgründigen Essays

    Über den Autor

    Daniel Schreiber ist als Autor, Übersetzer und Kolumnist und schrieb bereits für Die Zeit, den Tagesspiegel und Weltkunst. In seinen Essays beschäftigt er sich häufig mit Themen wie Identität und Kultur. Er hat bereits die Bücher Nüchtern (2014), Zuhause (2017) und Allein (2021) veröffentlicht. 

    Kategorien mit Die Zeit der Verluste

    Ähnliche Zusammenfassungen wie Die Zeit der Verluste

    ❤️ für Blinkist️️️ 
    Ines S.

    Ich bin begeistert. Ich liebe Bücher aber durch zwei kleine Kinder komme ich einfach nicht zum Lesen. Und ja, viele Bücher haben viel bla bla und die Quintessenz ist eigentlich ein Bruchteil.

    Genau dafür ist Blinkist total genial! Es wird auf das Wesentliche reduziert, die Blinks sind gut verständlich, gut zusammengefasst und auch hörbar! Das ist super. 80 Euro für ein ganzes Jahr klingt viel, aber dafür unbegrenzt Zugriff auf 3000 Bücher. Und dieses Wissen und die Zeitersparnis ist unbezahlbar.

    Ekaterina S.

    Extrem empfehlenswert. Statt sinnlos im Facebook zu scrollen höre ich jetzt täglich zwischen 3-4 "Bücher". Bei manchen wird schnelle klar, dass der Kauf unnötig ist, da schon das wichtigste zusammen gefasst wurde..bei anderen macht es Lust doch das Buch selbständig zu lesen. Wirklich toll

    Nils S.

    Einer der besten, bequemsten und sinnvollsten Apps die auf ein Handy gehören. Jeden morgen 15-20 Minuten für die eigene Weiterbildung/Entwicklung oder Wissen.

    Julia P.

    Viele tolle Bücher, auf deren Kernaussagen reduziert- präzise und ansprechend zusammengefasst. Endlich habe ich das Gefühl, Zeit für Bücher zu finden, für die ich sonst keine Zeit habe.

    Leute mochten auch die Zusammenfassungen

    4,7 Sterne
    Durchschnittliche Bewertung im App Store und Play Store
    31 Millionen
    Downloads auf allen Plattformen
    10+ Jahre
    Erfahrung als Impulsgeber für persönliches Wachstum
    Die besten Ideen aus den Top-Sachbüchern

    Hol dir mit Blinkist die besten Erkenntnisse aus mehr als 7.000 Sachbüchern und Podcasts. In 15 Minuten lesen oder anhören!

    Jetzt kostenlos testen