Network Thinking Buchzusammenfassung - das Wichtigste aus Network Thinking
Einleitung anhören
00:00

Zusammenfassung von Network Thinking

Ulrich Weinberg

Was kommt nach dem Brockhaus-Denken?

4 (115 Bewertungen)
22 Min.

Kurz zusammengefasst

Netzwerkdenken gibt uns Einblicke in die Kraft und Komplexität von Netzwerken. Der Autor, Ulrich Weinberg, erklärt, wie wir sowohl individuell als auch kollektiv lernen können, um in einer zunehmend vernetzten Welt erfolgreich zu sein.

Inhaltsübersicht

    Network Thinking
    in 9 Kernaussagen verstehen

    Audio & Text in der Blinkist App
    Kernaussage 1 von 9

    Neues Lernen lernen: Network Thinking ist eine vernetzte Form des Lernens, die Abschied vom linearen Brockhaus-Denken nimmt.

    Viele von uns sind wahrscheinlich noch mit Bänden von Enzyklopädien im Haus aufgewachsen, die mehrere Regale in Anspruch nahmen. Das war die damals größte Wissensquelle, die wir zu Hause schnell griffbereit hatten: alphabetisierte, kategorisierte Einträge, die uns bei den Hausaufgaben halfen oder unsere Neugier stillten. Heute steht uns mit Wikipedia eine neue Art von Informationsquelle online zur Verfügung. Doch das Internet repräsentiert nicht nur einen Wechsel von Papier zum Bildschirm: Die Ansammlung vernetzter Seiten hat auch ein neues Denkmodell hervorgebracht.

    Das Brockhaus-Denken repräsentierte die vorherrschende Wissensorganisation des letzten Jahrhunderts. In den Enzyklopädien wurde Wissen linear geordnet und strukturiert und Informationen wurden in Kategorien und Fachgebiete von A bis Z organisiert. Nicht nur Brockhaus hielt sich an dieses Denkmodell: Schulen trennten Fächer nach Fachgebieten, Universitäten teilten Wissen in Fakultäten.

    Die digitale Revolution betrifft nicht nur unseren Zugang zu Informationen, sondern sämtliche Lebens- und Arbeitsprozesse. Allerdings sind noch nicht alle Bereiche unseres Alltags im neuen Zeitalter angekommen. Unser traditionelles Bildungssystem befindet sich beispielsweise noch im Brockhaus-Stil des letzten Jahrhunderts.

    Dieses lineare Denken wird mittlerweile jedoch zum Relikt der Vergangenheit. Bei Wikipedia, dem heutigen Äquivalent zum Brockhaus, werden Wissensexperten von Hobby- und einigen Fachautoren abgelöst. Diese Veränderung zeigt nicht nur eine andere Art von Urheberschaft, sondern weist auf eine neue Wissensorganisation hin.

    Die Vernetzung ersetzt das klassische Silo-Denken, welches Informationen in isolierte „Wissensinseln“ kategorisiert. Stattdessen bietet die neue Organisation eine freie Struktur, mit der die strikte Trennung nach Fachbereichen aufgelöst wird: Auf Wikipedia sind alle Informationen per Hyperlink miteinander verbunden.

    Um die Zukunft zu gestalten, braucht die digitale Welt diese Vernetzung, das Network Thinking. Statt der geraden Linien des alten Systems besteht ein Netzwerk aus Knoten, d.h. Informationen, die miteinander verbunden werden.

    Wir bewegen uns also weg von einer rigiden Form der Wissensstrukturierung hin zu einer flexiblen Vernetzung von Informationen.

    Du möchtest die gesamte Zusammenfassung von Network Thinking sehen?

    Kernaussagen in Network Thinking

    Mehr Wissen in weniger Zeit
    Sachbücher auf den Punkt gebracht
    Sachbücher auf den Punkt gebracht
    Kernaussagen aus Sachbüchern in ca. 15 Minuten pro Titel lesen & anhören mit den „Blinks”
    Zeitsparende Empfehlungen
    Zeitsparende Empfehlungen
    Titel, die dein Leben bereichern, passend zu deinen Interessen und Zielen
    Podcasts in Kurzform
    Podcasts in Kurzform Neu
    Kernaussagen wichtiger Podcasts im Kurzformat mit den neuen „Shortcasts”

    Worum geht es in Network Thinking?

    Network Thinking beschreibt ein neues Denkmodell, das weg von der linearen hin zu einer vernetzten Denkstruktur führt. Denn vernetzte Ansätze werden notwendig, um die Herausforderungen unserer digitalen Welt zu meistern. Die neue Denkweise durchbricht Grenzen und vereint verschiedene Disziplinen. So wird Raum für neue Ideen und Möglichkeiten geschaffen.

    Bestes Zitat aus Network Thinking

    „Wer in Zeiten der Digitalisierung noch in Hierarchien, Fachgebieten und lexikalischen Kategorien denkt, wird den Anschluss bald verpasst haben.

    —Ulrich Weinberg
    example alt text

    Wer Network Thinking lesen sollte

    • Manager und Führungspersonen, die Innovation in ihr Unternehmen bringen wollen
    • Studenten, die genug vom Frontalunterricht haben
    • Jeder, der sein kreatives Potential ausschöpfen will

    Über den Autor

    Ulrich Weinberg ist Gründer der School of Design Thinking am Hasso-Plattner-Institut in Potsdam, die Studenten auf eine vernetzte Arbeitswelt vorbereitet. Er hatte außerdem eine Gastprofessur in Peking an der Communication University of China inne und ist seit 2014 ehrenamtlicher Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Qualität e.V. (DGQ).

    Kategorien mit Network Thinking

    Ähnliche Zusammenfassungen wie Network Thinking

    ❤️ für Blinkist️️️ 
    Ines S.

    Ich bin begeistert. Ich liebe Bücher aber durch zwei kleine Kinder komme ich einfach nicht zum Lesen. Und ja, viele Bücher haben viel bla bla und die Quintessenz ist eigentlich ein Bruchteil.

    Genau dafür ist Blinkist total genial! Es wird auf das Wesentliche reduziert, die Blinks sind gut verständlich, gut zusammengefasst und auch hörbar! Das ist super. 80 Euro für ein ganzes Jahr klingt viel, aber dafür unbegrenzt Zugriff auf 3000 Bücher. Und dieses Wissen und die Zeitersparnis ist unbezahlbar.

    Ekaterina S.

    Extrem empfehlenswert. Statt sinnlos im Facebook zu scrollen höre ich jetzt täglich zwischen 3-4 "Bücher". Bei manchen wird schnelle klar, dass der Kauf unnötig ist, da schon das wichtigste zusammen gefasst wurde..bei anderen macht es Lust doch das Buch selbständig zu lesen. Wirklich toll

    Nils S.

    Einer der besten, bequemsten und sinnvollsten Apps die auf ein Handy gehören. Jeden morgen 15-20 Minuten für die eigene Weiterbildung/Entwicklung oder Wissen.

    Julia P.

    Viele tolle Bücher, auf deren Kernaussagen reduziert- präzise und ansprechend zusammengefasst. Endlich habe ich das Gefühl, Zeit für Bücher zu finden, für die ich sonst keine Zeit habe.

    Leute mochten auch die Zusammenfassungen

    4,7 Sterne
    Durchschnittliche Bewertung im App Store und Play Store
    31 Millionen
    Downloads auf allen Plattformen
    10+ Jahre
    Erfahrung als Impulsgeber für persönliches Wachstum
    Die besten Ideen aus den Top-Sachbüchern

    Hol dir mit Blinkist die besten Erkenntnisse aus mehr als 7.000 Sachbüchern und Podcasts. In 15 Minuten lesen oder anhören!

    Jetzt kostenlos testen