Mein Chef ist irre – Ihrer auch? Buchzusammenfassung - das Wichtigste aus Mein Chef ist irre – Ihrer auch?
Einleitung anhören
00:00

Zusammenfassung von Mein Chef ist irre – Ihrer auch?

Jürgen Hesse, Hans Christian Schrader

Warum Psychopathen Führungskräfte werden und wie Sie das überleben

4.3 (188 Bewertungen)
24 Min.

Kurz zusammengefasst

Mein Chef ist irre – Ihrer auch? ist ein Buch, das sich mit dem Thema schwieriger Chefs auseinandersetzt. Es bietet praktische Tipps und Strategien, um mit solchen Situationen umzugehen und eine positive Arbeitsumgebung zu schaffen.

Inhaltsübersicht

    Mein Chef ist irre – Ihrer auch?
    in 5 Kernaussagen verstehen

    Audio & Text in der Blinkist App
    Kernaussage 1 von 5

    Psychopathie betrifft auffallend häufig Menschen in Führungspositionen.

    Ich frage mal ganz direkt: Gehst du gerne zur Arbeit? Falls du diese Frage mit ja beantworten kannst – dann herzlichen Glückwunsch! Vielen Deutschen geht es nämlich anders: Verschiedenen Umfragen zufolge graust es sogar jedem Zweiten vor dem täglichen Gang ins Büro. Und häufig ist ein unangenehmer Chef der Grund dafür: Eine Studie des Marktforschungsinstituts YouGov hat ergeben, dass etwa 42 Prozent der befragten Angestellten das Gefühl haben, dass sich ihre Vorgesetzten nicht für ihr mentales Wohlbefinden interessieren. Das sind nicht gerade ermutigende Zahlen. Es kommt aber noch schlimmer. 

    Der kanadische Kriminalpsychologe Robert Hare von der University of British Columbia geht davon aus, dass etwa sechs Prozent aller Führungskräfte in den Unternehmen Psychopathen sind. Zum Vergleich: In der Gesamtbevölkerung sind es nur etwa zwei Prozent. Im Job ist die Gefahr, auf einen möglicherweise gefährlichen Psychopathen zu treffen also deutlich erhöht.

    „Psychopath“ ist ein Wort, das mit ziemlich negativen Assoziationen aufgeladen ist. Viele denken dabei sofort an blutrünstige Kettensägenmörder. Im medizinischen Sinne beschreibt der Begriff aber erst mal ein sehr breites Spektrum von Persönlichkeitsstörungen, die – mal schwächer, mal stärker – in verschiedenen Formen auftreten können. Auf diese verschiedenen Formen, vom Narzissmus bis zur Paranoia, gehen wir später noch einmal genauer ein, wenn es darum geht, den richtigen Umgang mit psychopathischen Chefs zu finden. 

    Allen Psychopathen ist jedoch eines gemeinsam: Es mangelt ihnen an Empathie. Andere Menschen zählen für sie nur, solange sie ihnen einen persönlichen Vorteil verschaffen. Dann können Psychopathen sogar äußerst charmant und gewinnend sein. Doch wehe, man steht ihnen im Weg. Dann kennen Sie keine Rücksicht und schrecken nicht vor Manipulation, Betrug oder einfach komplett antisozialem Verhalten zurück.

    Du ahnst schon: Psychopathen können gefährlich sein. Deshalb wollen wir diesen Begriff nur vorsichtig verwenden, denn natürlich ist nicht jeder Chef, der nervt, gleich ein Psychopath. Doch schon ein mildes Krankheitsbild reicht aus, um die Arbeitsbeziehung zwischen Angestellten und Arbeitgebern schwer zu beschädigen. Bei einer geringfügigen Persönlichkeitsstörung, die aber immer noch stark genug ist, dass sie für das soziale Umfeld des Patienten zur Belastung wird, sprechen Fachleute von einer akzentuierten Persönlichkeit

    Es gibt Untersuchungen, die davon ausgehen, dass mehr als zwanzig Prozent aller Führungskräfte akzentuierte Persönlichkeitsmerkmale aufweisen. Ruft man sich dann noch in Erinnerung, dass etwa sechs Prozent aller Chefs unter einer ausgewachsenen Psychopathie leiden, kann einem als Arbeitnehmer schon ganz schön mulmig werden.

    Aber warum gibt es ausgerechnet in den Chefetagen so viele persönlichkeitsgestörte Menschen? Ganz einfach: Macht ist verführerisch! Der deutsche Hirnforscher Gerhard Roth hat einmal gesagt: „Macht ist ein größerer Verführer als Geld oder Sex.“

    Macht ist eine Droge. Besonders anfällig für ihre süchtig machende Wirkung sind dem Psychoanalytiker Alfred Adler zufolge Menschen, die als Kinder extreme Minderwertigkeits- und Ohnmachtsgefühle erlebt haben. Diese Kinder werden häufig zu Erwachsenen, die an einer Persönlichkeitsstörung leiden – und sie versuchen ihre Erlebnisse dadurch zu kompensieren, dass sie Dominanz und Kontrolle über andere ausüben.

    Oje. Dann gehen wir mal ins Detail: Wie äußert sich dieser pathologische Wille zur Macht bei Vorgesetzten mit akzentuierter Persönlichkeit in der Praxis?

    Du möchtest die gesamte Zusammenfassung von Mein Chef ist irre – Ihrer auch? sehen?

    Kernaussagen in Mein Chef ist irre – Ihrer auch?

    Mehr Wissen in weniger Zeit
    Sachbücher auf den Punkt gebracht
    Sachbücher auf den Punkt gebracht
    Kernaussagen aus Sachbüchern in ca. 15 Minuten pro Titel lesen & anhören mit den „Blinks”
    Zeitsparende Empfehlungen
    Zeitsparende Empfehlungen
    Titel, die dein Leben bereichern, passend zu deinen Interessen und Zielen
    Podcasts in Kurzform
    Podcasts in Kurzform Neu
    Kernaussagen wichtiger Podcasts im Kurzformat mit den neuen „Shortcasts”

    Worum geht es in Mein Chef ist irre – Ihrer auch??

    Mein Chef ist irre– Ihrer auch? (2022) beschäftigt sich mit Vorgesetzten, die ihren Mitarbeitern durch Kontrollsucht, starke Stimmungsschwankungen und andere unangenehme Charaktermerkmale das Leben schwer machen. Viele Führungskräfte leiden sogar an ernst zu nehmenden Persönlichkeitsstörungen bis hin zur Psychopathie. Unsere Blinks erklären, wie diese schwierigen Chefs ticken und worauf es im Umgang mit ihnen ankommt. 

    Wer Mein Chef ist irre – Ihrer auch? lesen sollte

    • Arbeitnehmer, die mit ihrem Chef nicht zurechtkommen
    • Arbeitgeber, die ihren Führungsstil hinterfragen
    • Alle, die sich für Psychologie im Arbeitsleben interessieren

    Über den Autor

    Die Diplompsychologen Jürgen Hesse und Hans Christian Schrader sind echte Experten in Sachen Arbeitswelt und Karriere. Das Autoren-Duo lernte sich bereits während des Studiums kennen und führt gemeinsam ein Beratungsunternehmen für Berufsstrategie mit sechs Standorten in Deutschland.

    Kategorien mit Mein Chef ist irre – Ihrer auch?

    Ähnliche Zusammenfassungen wie Mein Chef ist irre – Ihrer auch?

    ❤️ für Blinkist️️️ 
    Ines S.

    Ich bin begeistert. Ich liebe Bücher aber durch zwei kleine Kinder komme ich einfach nicht zum Lesen. Und ja, viele Bücher haben viel bla bla und die Quintessenz ist eigentlich ein Bruchteil.

    Genau dafür ist Blinkist total genial! Es wird auf das Wesentliche reduziert, die Blinks sind gut verständlich, gut zusammengefasst und auch hörbar! Das ist super. 80 Euro für ein ganzes Jahr klingt viel, aber dafür unbegrenzt Zugriff auf 3000 Bücher. Und dieses Wissen und die Zeitersparnis ist unbezahlbar.

    Ekaterina S.

    Extrem empfehlenswert. Statt sinnlos im Facebook zu scrollen höre ich jetzt täglich zwischen 3-4 "Bücher". Bei manchen wird schnelle klar, dass der Kauf unnötig ist, da schon das wichtigste zusammen gefasst wurde..bei anderen macht es Lust doch das Buch selbständig zu lesen. Wirklich toll

    Nils S.

    Einer der besten, bequemsten und sinnvollsten Apps die auf ein Handy gehören. Jeden morgen 15-20 Minuten für die eigene Weiterbildung/Entwicklung oder Wissen.

    Julia P.

    Viele tolle Bücher, auf deren Kernaussagen reduziert- präzise und ansprechend zusammengefasst. Endlich habe ich das Gefühl, Zeit für Bücher zu finden, für die ich sonst keine Zeit habe.

    Leute mochten auch die Zusammenfassungen

    4,7 Sterne
    Durchschnittliche Bewertung im App Store und Play Store
    31 Millionen
    Downloads auf allen Plattformen
    10+ Jahre
    Erfahrung als Impulsgeber für persönliches Wachstum
    Die besten Ideen aus den Top-Sachbüchern

    Hol dir mit Blinkist die besten Erkenntnisse aus mehr als 7.000 Sachbüchern und Podcasts. In 15 Minuten lesen oder anhören!

    Jetzt kostenlos testen