Get the key ideas from

Ein Universum aus Nichts

... und warum da trotzdem etwas ist

By Lawrence M. Krauss
15-minute read
Audio available
Ein Universum aus Nichts: ... und warum da trotzdem etwas ist by Lawrence M. Krauss

Wie konnte das Universum plötzlich aus dem Nichts entstehen? Und gibt es für dieses Ereignis einen Nachweis? Die Antwort liefert uns Lawrence M. Krauss, der dafür die neuesten wissenschaftlichen Beobachtungen und Theorien zurate zieht. Der Autor hält die Forschungsergebnisse nicht nur für plausibel, sondern er ist der Ansicht: Es muss so abgelaufen sein. Krauss lässt uns nachvollziehen, wie das Universum entstanden ist und wie es sich entwickelt hat. Er bietet außerdem einen Ausblick darauf, wie es endgültig vergehen könnte.

  • Alle, die wissen möchten, wie das Universum entstanden ist, warum es so und nicht anders beschaffen ist und was in Zukunft mit ihm geschehen wird
  • Jeder, der sich für Astronomie interessiert und erfahren möchte, welche Entdeckungen den Kosmologen im vergangenen Jahrhundert geglückt sind

Lawrence M. Krauss ist ein Kosmologe und theoretischer Physiker, der zahlreiche populärwissenschaftliche Bestseller veröffentlicht hat. Bekannt wurde er durch seine Anstrengungen, vielen Menschen ein Verständnis von Wissenschaft nahezubringen, und durch seinen Beitrag zur Kosmologie, die er vor allem mit seinen Vorstellungen von Dunkler Materie und Dunkler Energie bereichert hat.

Go Premium and get the best of Blinkist

Upgrade to Premium now and get unlimited access to the Blinkist library. Read or listen to key insights from the world’s best nonfiction.

Upgrade to Premium

What is Blinkist?

The Blinkist app gives you the key ideas from a bestselling nonfiction book in just 15 minutes. Available in bitesize text and audio, the app makes it easier than ever to find time to read.

Discover
3,000+ top
nonfiction titles

Get unlimited access to the most important ideas in business, investing, marketing, psychology, politics, and more. Stay ahead of the curve with recommended reading lists curated by experts.

Join Blinkist to get the key ideas from
Get the key ideas from
Get the key ideas from

Ein Universum aus Nichts

... und warum da trotzdem etwas ist

By Lawrence M. Krauss
  • Read in 15 minutes
  • Audio & text available
  • Contains 9 key ideas
Upgrade to Premium Read or listen now
Ein Universum aus Nichts: ... und warum da trotzdem etwas ist by Lawrence M. Krauss
Synopsis

Wie konnte das Universum plötzlich aus dem Nichts entstehen? Und gibt es für dieses Ereignis einen Nachweis? Die Antwort liefert uns Lawrence M. Krauss, der dafür die neuesten wissenschaftlichen Beobachtungen und Theorien zurate zieht. Der Autor hält die Forschungsergebnisse nicht nur für plausibel, sondern er ist der Ansicht: Es muss so abgelaufen sein. Krauss lässt uns nachvollziehen, wie das Universum entstanden ist und wie es sich entwickelt hat. Er bietet außerdem einen Ausblick darauf, wie es endgültig vergehen könnte.

Key idea 1 of 9

Einstein vereinigte in seiner Relativitätstheorie Raum und Zeit zur Raumzeit und zeigte, dass Masse sie krümmen kann.

Jahrhundertelang hielt man Newtons Gravitationstheorie für ausreichend, um die Bewegung von Materie im Universum zu erklären. Doch Anfang des 20. Jahrhunderts veröffentlichte der Physiker Albert Einstein seine Relativitätstheorie, um eine Erklärung für das bis dahin rätselhafte Gravitationsverhalten sehr großer und sehr weit entfernter Objekte zu liefern. Einsteins Theorie, die sich aus der speziellen Relativitätstheorie und der allgemeinen Relativitätstheorie zusammensetzt, revolutionierte die Physik. Denn sie erlaubte Kosmologen, unser Universum auf eine völlig neue Art und Weise zu erforschen und zu begreifen.

Die spezielle Relativitätstheorie umfasst Einsteins Theorie über die Struktur der Raumzeit. Ihr zufolge sind Raum und Zeit keine separaten Entitäten, sondern so aufeinander bezogen, dass die Geschwindigkeit, mit der Zeit vergeht, von der Bewegungsgeschwindigkeit eines Körpers abhängt. Die Theorie besagt auch, dass sich nichts schneller als mit Lichtgeschwindigkeit bewegen kann.  

Die Relativitätstheorie verweist zudem auf die Austauschbarkeit von Materie und Energie. Materie kann sich in Energie verwandeln und umgekehrt. Die berühmte Gleichung E = mc2 beschreibt dieses Naturgesetz.

Einsteins allgemeine Relativitätstheorie beinhaltet die Gravitationstheorie, der zufolge Massen die Raumzeit verformen. Wie eine Murmel, die auf einer dünnen Gummimatte eine Delle verursacht, krümmt auch ein schwerer Körper die Raumzeit. Je massiver der Körper ist, umso stärker dellt sich die Gummimatte bzw. die Raumzeit ein und umso mehr werden umliegende Körper in die entstandene Kuhle gezogen.

Die Krümmung der Raumzeit wird durch ein Phänomen bestätigt, das Wissenschaftler Gravitationslinseneffekt nennen: Wenn Licht in die Nähe eines massiven Körpers gerät, zum Beispiel eines Schwarzen Lochs, dann kann die durch den Körper verursachte Raumzeit-„Kuhle“ es ablenken. Astronomen nutzen diesen Effekt, um Sterne und Galaxien zu untersuchen, die hinter massiven Körpern liegen.

Upgrade to continue Read or listen now

Key ideas in this title

Upgrade to continue Read or listen now

No time to
read?

Pssst. Sign up to your secret to success: key ideas from top nonfiction in just 15 minutes.
Created with Sketch.