Grenzen, Nähe, Respekt Buchzusammenfassung - das Wichtigste aus Grenzen, Nähe, Respekt

Zusammenfassung von Grenzen, Nähe, Respekt

Jesper Juul

Auf dem Weg zur kompetenten Eltern-Kind-Beziehung

Kernaussage 1 anhören

Kernaussage 1 von 7
00:00
4.6 (254 Bewertungen)
19 Min.
7 Kernaussagen
Zum Lesen & Anhören

Worum geht es in Grenzen, Nähe, Respekt?

Wie soll man Konflikte mit seinem Kind austragen? In Zeiten der gewaltfreien Erziehung wollen moderne Familien für die Entwicklung einer gesunden Konfliktkultur nicht mehr auf überholte Verhaltensmuster zurückgreifen. Das kann herausfordernd sein, denn auch Erwachsene haben Bedürfnisse und ganz persönliche Grenzen. Diese Blinks zu Jesper Juuls Standardwerk Grenzen, Nähe, Respekt (1998) zeigen, wie eine liebevolle und wertschätzende Kommunikation den Bedürfnissen aller Familienmitglieder gerecht wird. Sie erklären, wie du deinen Kindern ganz ohne Grenzüberschreitungen vorlebst, dass Konflikte zu innigen Beziehungen dazugehören.

Über den Autor

Jesper Juul wurde 1948 in Dänemark geboren und arbeitete nach seinem Lehramtsstudium als Heimerzieher, Sozialarbeiter und Familientherapeut. Bis heute hat er mit seinen gut 40 Büchern rund um die Eltern-Kind-Beziehung einen wichtigen Paradigmenwechsel vorangetrieben: Wir Erwachsene sollen Kinder als „kompetent“ und ebenbürtig anerkennen und ihnen dementsprechend auf Augenhöhe begegnen. Sein Klassiker Dein kompetentes Kind (1996) hat eine ganze Generation von Eltern geprägt.

Titel-Übersichtent
    Kernaussage 1 von 7

    Viele Eltern wissen nicht, wie sie mit der Macht über ihre Kinder umgehen sollen.

    Welche Eltern kennen das nicht? Auf Werbeplakaten und Zeitschriftencovern strahlen die fröhlichen Gesichter einer scheinbar perfekten Familie. Bilder voller Liebe, Glück und Harmonie. Doch das eigene Leben ist eine einzige Achterbahnfahrt der Gefühle: mit Wutausbrüchen an der Supermarktkasse, Reibung und Rebellion.

    Wenn der Nachwuchs außer Rand und Band ist, braucht es vermeintlich ein Machtwort der Eltern: klare Kante, die den Spross wieder in die Spur bringt. Wer seine Kinder nicht nach dieser klassisch-hierarchischen Vorstellung „erziehen“ will, gerät immer wieder ins Schlingern. Wie kann ich Konflikte möglichst gewaltfrei lösen? Wie kann ich mein Kind zur Kooperation bewegen, ohne es zu zwingen?

    Halten wir zunächst einmal fest, dass Eltern und Kinder von Natur aus nicht gleichberechtigt sind. Eltern haben gewissermaßen das „Gewaltmonopol“ in der Familie. Gerade während der ersten Lebensjahre ihrer Kinder müssen Eltern kraft ihrer Lebenserfahrung über das Wohl des Nachwuchses wachen und spätestens dann Grenzen setzen, wenn es gefährlich wird. Kleinkinder kennen weder Schnellstraßen noch Steckdosen – und vor allem nicht die Gefahren, die von ihnen ausgehen. Sie sind auf das Urteil ihrer Eltern angewiesen, um zu überleben.

    Der Grad der elterlichen Autorität mag mit fortschreitender Entwicklung des Kindes abnehmen – und in der Pubertät sogar vollkommen infrage gestellt werden –, er bleibt aber immer ein elementarer Bestandteil der Beziehung. Und doch hat sich der Umgang mit der Macht in der Familie gewandelt. Während physische Gewalt früher ein legitimer Ausdruck erwachsener Allmacht war, wird sie heute immer stärker abgelehnt. Zum Glück, denn Gewalt bringt Zerstörung und bewirkt bei Kindern vor allem eines: Angst.

    Lange Zeit war Gewalt das einfachste Erziehungsinstrument. Ihr Wegfall hinterlässt ein Vakuum. Wie sieht das Machtgefüge in einer modernen, gewaltfreien Familie aus? Die Suche nach einer Antwort führt rund um den Globus zu den unterschiedlichsten Ansätzen. Manche Eltern versuchen alle familiären Entscheidungen so demokratisch wie möglich zu treffen. Andere stellen die Bedürfnisse ihrer Kinder so sehr in den Mittelpunkt, dass für ihre eigenen kein Platz mehr bleibt.

    Fest steht: Die Autorität moderner Eltern legitimiert sich nicht länger allein durch die naturgegebene Rolle als Vater oder Mutter. Sie muss sich im Charakter manifestieren und für Kinder mit Vertrauen und Respekt verbunden sein. Wenn das gelingt, kooperieren Kinder nicht länger aus Angst vor möglichen Sanktionen, sondern aus Liebe und Wertschätzung heraus.

    Du möchtest die gesamte Zusammenfassung von Grenzen, Nähe, Respekt sehen?

    Kernaussagen in Grenzen, Nähe, Respekt

    Mehr Wissen in weniger Zeit
    Sachbücher auf den Punkt gebracht
    Sachbücher auf den Punkt gebracht
    Kernaussagen aus Sachbüchern in ca. 15 Minuten pro Titel lesen & anhören mit den „Blinks”
    Zeitsparende Empfehlungen
    Zeitsparende Empfehlungen
    Titel, die dein Leben bereichern, passend zu deinen Interessen und Zielen
    Podcasts in Kurzform
    Podcasts in Kurzform Neu
    Kernaussagen wichtiger Podcasts im Kurzformat mit den neuen „Shortcasts”

    Wer Grenzen, Nähe, Respekt lesen sollte

    • Eltern und alle, die es werden wollen
    • Menschen, die das Bild vom „tyrannischen“ Kind und den Ansatz der autoritären Erziehung für altbacken halten
    • Jeder, der eine andere Perspektive auf Konflikte in Beziehungen entwickeln möchte

    Kategorien mit Grenzen, Nähe, Respekt

    Das sagen unsere Nutzer

    Ines S.

    Ich bin begeistert. Ich liebe Bücher aber durch zwei kleine Kinder komme ich einfach nicht zum Lesen. Und ja, viele Bücher haben viel bla bla und die Quintessenz ist eigentlich ein Bruchteil.[break]Genau dafür ist Blinkist total genial! Es wird auf das Wesentliche reduziert, die Blinks sind gut verständlich, gut zusammengefasst und auch hörbar! Das ist super. 80 Euro für ein ganzes Jahr klingt viel, aber dafür unbegrenzt Zugriff auf 3000 Bücher. Und dieses Wissen und die Zeitersparnis ist unbezahlbar.

    Ekaterina S.

    Extrem empfehlenswert. Statt sinnlos im Facebook zu scrollen höre ich jetzt täglich zwischen 3-4 "Bücher". Bei manchen wird schnelle klar, dass der Kauf unnötig ist, da schon das wichtigste[break]zusammen gefasst wurde..bei anderen macht es Lust doch das Buch selbständig zu lesen. Wirklich toll

    Nils S.

    Einer der besten, bequemsten und sinnvollsten Apps die auf ein Handy gehören. Jeden morgen 15-20 Minuten für die eigene Weiterbildung/Entwicklung oder Wissen.

    Julia P.

    Viele tolle Bücher, auf deren Kernaussagen reduziert- präzise und ansprechend zusammengefasst. Endlich habe ich das Gefühl, Zeit für Bücher zu finden, für die ich sonst keine Zeit habe.

    Booste dein Wachstum mit Blinkist
    25 Millionen
    Downloads auf allen Plattformen
    4,7 Sterne
    Durchschnittliche Bewertung im App Store und Play Store
    91%
    aller Blinkist Nutzer lesen dank Blinkist mehr*
    *Quelle: Umfrage unter Blinkist Nutzern
    Die besten Ideen aus den Top-Sachbüchern

    Hol dir mit Blinkist die besten Erkenntnisse aus mehr als 5.500 Sachbüchern und Podcasts. In 15 Minuten lesen oder anhören!

    Jetzt kostenlos testen